Sa 27. November 20:00 Einlass 19:00
Schließen

NIEDECKEN liest & singt BOB DYLAN

Am Piano: Mike Herting Ein literarisch-musikalisches Special rund um Dylan, Niedecken und BAP
Sa 27 Nov 20:00 Einlass 19:00

Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Diese Veranstaltung basiert auf dem 2G-Prinzip. Der Besuch ist nur für Geimpfte und Genesene möglich.

Informationen zu Ausnahmen bei nachgewiesener Impfunverträglichkeit sowie für Kinder/Jugendliche erhalten Sie unter schaettgen@phischart.com.Einlass nur mit

gültigem Personalausweis sowie einem der folgenden Nachweise:
– Geimpfte: Digitaler oder physischer Impfpass
– Genesene: Nachweis über einen positiven PCR-Test (mind. 28 Tage alt, jedoch nicht älter als sechs Monate)
Wir nutzen die Luca App / die Corona-Warn App. Alternativ können Sie beim Einlass Ihre Kontaktdaten handschriftlich über ein Kontaktformular angeben.
– das Tragen einer Maske im Veranstaltungsraum wird empfohlen

 

Ein literarisch-musikalisches

Special
rund um Dylan, Niedecken und BAP

WOLFGANG NIEDECKEN präsentiert gemeinsam mit dem Pianisten MIKE HERTING

ein kurzweiliges Storyteller-Programm, bei dem sowohl Dylan-, wie auch BAP- Fans auf ihre Kosten kommen.

Es gibt sicher keinen anderen deutschen Musiker, der eine solche Nähe zu Bob Dylan hat, wie Wolfgang Niedecken. Seit Jahrzehnten prägt er mit seiner Band BAP und als Solomusiker die deutschsprachige Rockmusik und setzt sich dabei immer wieder mit dem Werk Bob Dylans auseinander:

Im Jahr 2017 ist Niedecken im Auftrag des TV Senders ARTE zu einer Reise auf den Spuren von Bob Dylan aufgebrochen. Kreuz und quer durch die USA, wo er mit vielen ehemaligen Weggefährten, Fotografen, Journalisten und Musikern gesprochen hat, die kompetent über „Bob Dylan`s Amerika“ (so der Arbeitstitel) Auskunft geben konnten. Sein Buch handelt von dieser Reise. Er schreibt über Querverbindungen zu seiner eigenen Biographie und die Berührungspunkte mit der Geschichte seiner mittlerweile seit 45 Jahren existierenden Band BAP. Vor allen Dingen erzählt er von dem großen Einfluss, den Bob Dylan auf sein eigenes Werk als Songwriter hatte und weiterhin hat.

Aus seinem, im Plauderton geschriebenen roadmovieartigen Buch, liest Niedecken ausgewählte Passagen und spielt die in Frage kommenden Lieder dazu. Man darf gespannt sein, ob die jeweiligen Geschichten auf einen Dylan oder einen BAP Song rauslaufen. Manchmal wechselt er auch mitten im Song, vom Englischen ins Kölsche, weil es von vielen Liedern eigene Cover-Versionen gibt. Auch Stücke wie „Songs sinn Dräume“, inspiriert von einem Satz in Dylans Autobiografie „Chronicles“ stehen auf der Setliste: „Songs sind wie Träume, die man wahr zu machen versucht. Sie sind wie fremde Länder, die man bereist.“

An magischen Winterabenden wird Wolfgang Niedecken von seinem langjährigen Freund, dem Pianisten, Arrangeur und Big Band Dirigenten Mike Herting begleitet. Die Veranstaltungen finden in ausgesuchten Locations statt und unter Einhaltung der coronabedingten Vorgaben.

Tickets und Infos unter www.bap.de Pressestimmen siehe Folgeseite

Pressestimmen aus dem Sommer 2021:

Am Ende eines zweieinhalbstündigen Konzertes erhielten Niedecken und Mike Herting

minutenlangen frenetischen Applaus der Gäste. … Die einhellige Meinung der Besucher

war, dass man solch eine Veranstaltung nicht hätte verpassen dürfen.

(AK Kurier, 13.09.21, Altenkirchen)

Songs sind wie fremde Länder, wo man schon immer mal hinwollte. Standing Ovations waren der verdiente Lohn.

(Blick, 19.08.21 – Neuwied)

Der Abend in Würselen ist ein Geschenk an die Fans, an die Freunde – und es sieht so aus: auch an die Protagonisten.

(Aachener Zeitung, 09.09.21)

Auf seiner Lesereise erweist sich Niedecken erneut als versierter Entertainer, der weiß,

wie man ein Publikum an traumhafter Location beinahe drei Stunden locker bei der

Stange hält.

(Mühltal, 20.08.21)

Das Inspirierende an diesem Abend waren neben der Musik mehrere roten Fäden, die sich durch die Kunst des Vortrages und des Vortragenden nach 2 1⁄2 Stunden zu einem einzigen Seil vereinten und dem Publikum zum Schluss noch ein Niedecken-Song bescherte.

Angeregt durch eine Passage aus Dylans Biografie Chronicles entstand der Text zu Songs sinn Dräume.
Dass dem wirklich so ist, bewies dieser launige Abend mit Wolfgang Niedecken und Mike

Herting. Danke Wolfgang, Danke Mike dafür!

(myheimat, München 08.09.21)

Close