Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

23. Juni - 19. Juli
23 Jun

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

23. Juni - 19. Juli
19 Jul

Emergenza Nord- und Ostdeutschland-Finale 2017 Nr.1

21 Jul Fr 19:00

Emergenza Nord- und Ostdeutschland-Finale 2017 Nr.2

22 Jul Sa 19:00

The Bloody Beetroots

3 Aug Do 20:00

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

5 Aug
Godfathers of Hip Hop

SUGARHILL GANG

- Full Live Show mit Band! -
16 Aug Mi 20:00

Vince Staples

21 Aug Mo 20:00
SWEDESPOT

Berlin x Sweden

Ms. Williams, Nea Nelson, Jesper Lindell, Ellen Sundberg, Non Octo
31 Aug Do 19:00

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

1 Sep

D!E GÄNG

Der Milchsalon präsentiert
3 Sep So 15:00

Tash Sultana

5 Sep
Verlegt / relocated

Barbara Thalheim

70 Jubiläumskonzert
8 Sep Fr 20:00
Die Schlagerdisco Berlin

HOSSA HOSSA!!

Und es war Sommer
9 Sep Sa 21:00
The Hippopotamus Tour 2017

Sparks

12 Sep Di 20:00
America, Location 12 Tour

Dispatch

special guest: Current Swell
19 Sep Di 20:00

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

24 Sep

Edguy

27 Sep Mi 20:00

Bodyformus

28 Sep Do 20:00
Generation Z - World Tour 2017

Bars And Melody (UK)

30 Sep Sa 19:30
The Death March Tour

The Black Angels

1 Okt So 20:00
bastard söhne & schwestern tour 2017

Bela B.

bela b, peta devlin & smokestack lightnin'
2 Okt Mo 20:00

Tito & Tarantula

T&T Live in Concert
3 Okt Di 20:00

Midge Ure

4 Okt Mi 20:00

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

23. Juni - 19. Juli
Fr 23 Jun

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

23. Juni - 19. Juli
Mi 19 Jul

Emergenza Nord- und Ostdeutschland-Finale 2017 Nr.1

Fr 21 Jul 19:00 Einlass 18:00
Tickets Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Die besten Bands aus Nord- und Ostdeutschland spielen um den Einzug ins Weltfinale (auf dem Taubertal Festival 2017) und um zahlreiche Sachpreise. Dieses Finale ist eins von drei deutschen überregionalen Finals, aus denen jeweils ein Welt-Finalist hervorgehen wird.

22 Bands aus Berlin, Brandenburg, Sachsen. Mecklenburg-Vorpommern, aus dem Hamburger und aus dem Hannoveraner Finale feiern ihren großen Auftritt im Columbia-Theater Berlin und spielen live um zahlreiche Sachpreise. Sie haben sich bereits erfolgreich durch Vorrunde und Semifinale in den renommiertesten Live-Clubs gespielt. Alle Runden und Ergebnisse hier.

LIVE: Dalibors Roadshow (Deutschrock) / Bella (Acoustic) / YY (Electric Funk) / Flashback Monkeys / (Pop Rock) / Janara (Rock) / Riches Of The Poor (Other…) / Sunday Mayhem (Classic Rock) / Puddingshop (Alternative Pop) / T`Time Maniacs (Rock) / Fisherman´s Wife (Rostock, Folk Rock) / Gewinner Sachsen 2017

Nun geht es um den Einzug ins große internationale Emergenza Finale beim bereits fast ausverkauften Taubertal Festival (www.taubertal-festival.de ). Dort spielen die Emergenza Welt-Finalisten auf den Festivalbühnen im Wechsel mit international bekannten Acts wie Billy Talent, Rise Against, Anti-Flag,  u.v.m. um den Titel „Beste Band der Welt“. Hauptpreis: eine gesponserte Tour! (Welt-Gewinner 2016: GAIN ELEVEN aus Göteborg).

Im Nord- und Ostdeutschland-Finale legen am 21. und 22.Juli in Berlin das Publikum und eine Jury mit erfahrenen Fachleuten die Platzierungen fest. Es gibt zahlreiche Sachpreise zu gewinnen, z.B. Studioaufnahmen der SAE Berlin, Steinberg Cubase Software, audiotechnica MIcs/Kopfhörer, König&Meyer Stands, MonsterMerch-Merchandise, Publishing bei Spinnup u.v.m.

In der Jury sitzen erfahrene Professionals aus der Musikbranche vom Festival-Booker über Bandmanager bis hin zum Musikproduzenten. 

Event-Seite bei Emergenza mit Bandinfos, Media: http://www.emergenza.net/DE/de-de/gig/739/18681/fr-21-juli-2017.aspx

Tickets (für beide Tage gültig):  http://emergenza.wlec.ag/index.php?view=bestplatz&id=363

Emergenza Nord- und Ostdeutschland-Finale 2017 Nr.2

Sa 22 Jul 19:00 Einlass 18:00
Tickets Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Die besten Bands aus Nord- und Ostdeutschland spielen um den Einzug ins Weltfinale (auf dem Taubertal Festival 2017) und um zahlreiche Sachpreise. Dieses Finale ist eins von drei deutschen überregionalen Finals, aus denen jeweils ein Welt-Finalist hervorgehen wird.

22 Bands aus Berlin, Brandenburg, Sachsen. Mecklenburg-Vorpommern, aus dem Hamburger und aus dem Hannoveraner Finale feiern ihren großen Auftritt im Columbia-Theater Berlin und spielen live um zahlreiche Sachpreise. Sie haben sich bereits erfolgreich durch Vorrunde und Semifinale in den renommiertesten Live-Clubs gespielt. Alle Runden und Ergebnisse hier.

LIVE: Zoologen (Rock) /Tobacco n Booze (Blues Rock) / Lewiston Tramps (Rock`n`Roll) / Semperfield (Bluesrock)  No Sunday (Rock) / No Limit (Rock) / New Greed (Heavy Rock) / FloBêr (Folk) / Raphy & Adry (Cross Over…) / Gewinner Regio-Finale Hannover: Dystopolis (Power Metal) / Gewinner Regio-Finale Hamburg: tba (01.07.17)

Nun geht es um den Einzug ins große internationale Emergenza Finale beim bereits fast ausverkauften Taubertal Festival (www.taubertal-festival.de ). Dort spielen die Emergenza Welt-Finalisten auf den Festivalbühnen im Wechsel mit international bekannten Acts wie Billy Talent, Rise Against, Anti-Flag,  u.v.m. um den Titel „Beste Band der Welt“. Hauptpreis: eine gesponserte Tour! (Welt-Gewinner 2016: GAIN ELEVEN aus Göteborg).

Im Nord- und Ostdeutschland-Finale legen am 21. und 22.Juli in Berlin das Publikum und eine Jury mit erfahrenen Fachleuten die Platzierungen fest. Es gibt zahlreiche Sachpreise zu gewinnen, z.B. Studioaufnahmen der SAE Berlin, Steinberg Cubase Software, audiotechnica MIcs/Kopfhörer, König&Meyer Stands, MonsterMerch-Merchandise, Publishing bei Spinnup u.v.m.

In der Jury sitzen erfahrene Professionals aus der Musikbranche vom Festival-Booker über Bandmanager bis hin zum Musikproduzenten. 

Event-Seite bei Emergenza mit Bandinfos, Media: http://www.emergenza.net/DE/de-de/gig/739/18682/sa-22-juli-2017.aspx

Tickets (für beide Tage gültig): http://emergenza.wlec.ag/index.php?view=bestplatz&id=364

The Bloody Beetroots

Do 3 Aug 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

„MY NAME IS THUNDER“-TOUR

 

The Bloody Beetroots haben den Ruf, einer der schweißtreibendsten und radikalsten Live-Acts im Electro-Dance-Bereich zu sein. Inspiriert von Mastermind Rifos Liebe zu Comics und Punk Rock fand der Beetroots-Sound nach der Gründung 2006 schnell seinen Weg in Fernsehserien und Videospiele und bereicherte dutzende Remixe, The Chemical Brothers, Depeche Mode, The Refused, Peaches und Britney Spears, um nur einige zu nennen. Auch an Kollaborationen mangelt es nicht: unter anderem Sir Paul McCartney, Perry Farrell und Gitarrenlegende Peter Frampton waren bereits auf Tracks von The Bloody Beetroots vertreten.

 

Live waren The Bloody Beetroots zuletzt im Februar 2013 in Berlin. Mehr als vier Jahre später kommt das Electro-Dance-Projekt um Mastermind Sir Bob Cornelius Rifo nun für sein bis dato einziges Konzert in Deutschland zurück in die Hauptstadt. Anfang 2015 legte Rifo The Bloody Beetroots vorübergehend auf Eis, um sich auf sein DJ-Projekt SBCR zu konzentrieren und dadurch die internationale EDM-Szene für sich zu erschließen. Doch das DJ-Dasein gab ihm nicht die nötige Erfüllung. 2017 kehren The Bloody Beetroots mit neuem Material zurück und werden ihrem Ruf als schweißtreibender und radikaler Live-Act gerecht.

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

Sa 5 Aug

SUGARHILL GANG

- Full Live Show mit Band! - Godfathers of Hip Hop
Mi 16 Aug 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Abendkasse: 23,00 € Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Vince Staples

Mo 21 Aug 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar
Vince Staples kommt exklusiv mit seinem neuen Album „Big Fish Theory“ nach Berlin!
Bereits im Jahr 2015 wurde
Vince Staples
vom Musikmagazin XXL für die 2015’s XXL Freshman
Class und somit zu
einem der einflussreichsten Newcomer der Hip
Hop
Szene ernannt.
Mit der Ernennung honorierte XXL
Staples’
bisherige Werke, vor allem die EP
Hell Can Wait
, sowie die Single
Nate
.
Zu seinen Referenzen zählt er Asap Rocky, Odd Future, Mac
Miller und Schoolboy Q, sowie auch Kendrick Lamar,
für den er bereits als Vorgruppe spielen durfte.
In seiner Musik setzt sich der junge Lyriker kritisch mit Gangkultur, der amerikanischen Politik und sozialen
Missständen auseinander und ist für komplexe S
ongkonzepte und künstlerische Videos bekannt.
Sein neues Album
Big Fish Theory
wird am 23. Juni 2017 veröffentlicht. Dazu hat er bereits die gleichnamige Single
Big Fish
veröffentlicht.

Berlin x Sweden

Ms. Williams, Nea Nelson, Jesper Lindell, Ellen Sundberg, Non Octo SWEDESPOT
Do 31 Aug 19:00 Einlass 18:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

Fr 1 Sep

D!E GÄNG

Der Milchsalon präsentiert
So 3 Sep 15:00 Einlass 14:00
Tickets Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar
D!E GÄNG
Schon seit ein paar Jahren schreibt Ben Pavlidis, Sänger und Texter der Berliner Band Ohrbooten, zusammen mit seiner kleinen Tochter verschiedenste Kinderlieder. Ihrer kindlichen Fantasie sind viele der Figuren, Themen und Geschichten zu verdanken, die vom Vater direkt in eingängige Songs verwandelt wurden. Sie und noch eine ganze Horde weiterer Kinder sind natürlich auch auf dem Album zu hören. Vervollständigt wurde D!E GÄNG durch das Mitwirken von Ohrbooten, Käptn Peng, BummelkastenSissi Perlinger und Johnny Strange – letzterer verleiht dem urlaubsreifen Weihnachtsmann seine Stimme.  Wer von den Gastmusikern mit auf der Bühne steht, wird noch bekannt gegeben. Und auch ein paar radikale Gummibärchen kommen zu Wort, die über die Unterdrückung ihrer bedrohten Art rappen. Es wird geschmunzelt, gestaunt und gelacht. Und wenn der Eisbär seine Freunde zum Filmgucken in sein Iglu einlädt oder die Schnecke die Liebe von Flori dem Frosch erwidert, wird´s sogar richtig herzerwärmend schön.
Viel Spaß ist garantiert bei dieser Sammlung frecher Kinderlieder, easy skanking inklusive!
Das Record Release Konzert findet natürlich im coolen MILCHSALON statt und der Vorverkauf startet ab dem 07.04.2017 | 12 Uhr!
Kinder (3-13 Jahre)    10,00 €  zzgl. VVK-Gebühr
Erwachsene                 12,00 € zzgl. VVK-Gebühr

Tash Sultana

Di 5 Sep VERLEGT / RELOCATED

Verlegt / Relocated:

Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Aufgrund der großen Nachfrage ins Astra verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Barbara Thalheim

70 Jubiläumskonzert
Fr 8 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Barbara Thalheim 70 Jubiläumskonzert

Die Berliner Liedermacherin hat zu ihrem Konzert am  08.09.2017 im Columbia Theater Künstlerkollegen anderer Genres eingeladen.

Bis auf Huldigungen und  Laudationes für die jubilierende Pensionärin, die ihren neuen Lebensabschnitt mit dem Motto: „Alt kann nur das Neue werden“ beginnt,

ist an diesem Abend alles möglich und fast alles erlaubt.

 

Mitwirkende:

Pigor & Eichhorn, die bekanntesten deutschen

Salon-Hip-Hoper  mit ihren preisgekrönten Kabarett-Liedern

Michèle Bernard, Chansonnière francaise aus Lyon

Marco Tschirpke, preisgekrönter Klavierkabarettist und Dichter

Alexandra Lachmann, Sopranistin in schwindelnden Höhen

Christine Paté, Akkordeon

Mark Chaet, Violine

Matthias Bodczong, Bass- und andere Klarinetten

und Thalheims langjährige Begleiter: Topo Gioa, Rüdiger Krause, Felix-Otto- Jacobi

weitere Gäste sind noch topsecret

HOSSA HOSSA!!

Und es war Sommer Die Schlagerdisco Berlin
Sa 9 Sep 21:00 Einlass 21:00
Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

…… die Nächte werden länger…… HOSSA!

1A Schlagersahne der 70er.

 Großer Dancefloor, Überraschungsfloor, Sommer / Wintergarten.

 Unsere DJ’s nehmen Eure Wünsche gerne entgegen.

 Wir freuen uns auf Euch.

 Hossa Hossa!!!!

weitere Infos folgen…

Sparks

The Hippopotamus Tour 2017
Di 12 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

SPARKS
The Hippopotamus Tour 2017

Legendäres Pop-Duo aus USA erstmals seit 2012 wieder live in Deutschland

Exklusive Show am 12. September 2017 im Berliner Columbia Theater

Neues Album „Hippopotamus“ ab 8. September 2017 via BMG im Handel

Tickets ab sofort im Presale erhältlich

Frankfurt, 27. März 2017 – Erstmals seit ihrer „Two Hands, One Mouth“-Tour im Oktober 2012 kommen Sparks wieder nach Deutschland. Ron und Russell Mael haben eine exklusive Deutschland-Show am 12. September 2017 im Berliner Columbia Theater bestätigt, um ihr am 8. September 2017 erscheinendes Album „Hippopotamus“ (BMG) live vorzustellen.

 

Mit ihrem ersten eigenen Studioalbum seit 2008 kehren die beiden gebürtigen Kalifornier wieder zu ihrer Bestform zurück. Wie immer in ihrer fast fünf Jahrzehnte dauernden Karriere nehmen sich die Mael-Brüder die gängigen Pop-Standards vor und kreieren daraus ihren eigenen, frischen Stilmix. Wenn man das 22. Studioalbum der beiden hört, weiß man, wie es zu den Einschätzungen früherer Kritiker kam, die die Sparks als „die cleverste, sich am meisten entwickelnde Rockband“ bezeichneten, gleichzeitig aber auch von „Pionieren des Pop“ sprachen. Die Sparks sind auf der einen Seite innovativ, auf der anderen aber auch sofort erkennbar. Eine Leistung, die nicht viele Bands der Popgeschichte vorweisen können.

 

Gegründet werden Sparks 1969 unter dem Namen Halfnelson. Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Russell Mael (v) spielt Ron Mael (k) in verschiedenen Bands, bevor sie sich mit Gitarrist Earle Mankey, dessen Bruder Jim (b) und Harley A. Feinstein (dr) zusammentun. 1971 erscheint ihr gleichnamiges Debüt, produziert von Todd Rundgren. Musikalisch klingen sie nach den populären englischen Bands dieser Zeit: The Kinks, The Move und die frühen Pink Floyd mit Syd Barrett. Ein zweites Album floppt. 1973 ziehen Ron und Russell nach England, holen sich neue Musiker (Norman ‚Dinky‘ Diamond, Adrian Fisher, Martin Gordon), benennen sich in Sparks um und produzieren Anfang 1974 mit Muff Winwood ihr Glamrock-Meisterwerk „Kimono My House“ mit den Hits „This Town Ain’t Big Enough For Both Of Us“ und „Amateur Hour“. Noch im gleichen Jahr folgt „Propaganda“ mit den Hits „Something For The Girl With Everything” und „Never Turn Your Back On Mother Earth”. Mit „Indiscreet“ (1975) wenden sie sich mit Hilfe des David Bowie-Produzenten Tony Visconti einem anderen Stil zu, u. a. Swing und Big Band-Sound. 1976 kehren die Maels in die USA zurück. Mit neuen Musikern versuchen sie auch in ihrer Heimat den Durchbruch zu erreichen. Aber „Big Beat“ und „Introducing Sparks bleiben 1976 und 1977 weit hinter den Erwartungen zurück. Durch die Zusammenarbeit mit Hit-Produzent Giorgio Moroder vollziehen sie einen 1979 mit „No. 1 In Heaven“ einen völligen Stilwechsel, der Titelsong und die Single „Beat the Clock“ bescheren ihnen ein gänzlich neues Publikum, vor allem in Europa. In den folgenden Jahren veröffentlichen sie (teilweise unterstützt durch Marc Moulin) eine Reihe von Alben, die hauptsächlich in Frankreich erfolgreich sind, wo sie 1980 mit „When I’m With You“ einen großen Hit landen. Nach sechsjähriger Pause 1994 ein weiterer Stilwechsel mit „Gratuitous Sax & Senseless Violins“: Melodien und Russells Stimme sind in den Vordergrund gerückt, unterlegt von Techno-Beats. In Deutschland wird die Single „When Do I Get to Sing ‚My Way’“ zum Überraschungshit und ist der meist gespielte Radio-Song des Jahres 1994. 1997 covern sie sich selbst auf „Plagiarism“ und werden von Faith Nor More, Erasure und Jimmy Somerville unterstützt. 2002 erfinden sie sich mit dem Klassik-Opus „Lil‘ Beethoven“ abermals neu und begeistern die Kritiker. Anlässlich des 21. Studioalbums „Exotic Creatures of the Deep“ spielen die Sparks im Mai und Juni 2008 in London alle ihre Alben live. Im August 2009 wird im Schwedischen Rundfunk das Musical „The Seduction of Ingmar Bergman“ aufgeführt. Im März 2013 veröffentlicht das Duo ihr erstes Live-Album: „Two Hands, One Mouth: Live In Europe“. 2015 erscheint außerdem eine Zusammenarbeit mit den Briten Franz Ferdinand: „FFS“ wird ebenfalls zum Hit.

Im Laufe ihrer Karriere haben sich die Sparks nicht nur zu eine der innovativsten, sondern auch meist verehrten Bands entwickelt. Ohne Frage, ihre exklusive Deutschland-Show am 12. September 2017 gehört in diesem Jahr für jeden Musikfan zu den Pflichtterminen.

 

Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Montag, dem 28. März 2017. Tickets sind unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Bereits ab Montag, dem 27. März 2017 – 10.00 Uhr bieten die Ticketanbieter Myticket und CTS Eventim Online Presales an.

 

Weitere Informationen unter:
www.wizpro.com | www.allsparks.com | www.bmg.com

Dispatch

special guest: Current Swell America, Location 12 Tour
Di 19 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

DISPATCH freuen sich, ihr erstes Studioalbum seit fünf Jahren anzukündigen. „America, Location 12“ erscheint Anfang Juni und wurde aus Chad Urmstons, Pete Heimbolds und Brad Corrigans Wunsch heraus geboren, sich miteinander und mit ihren Fans zu vereinen und eine positive Wirkung auf Gesellschaften in der ganzen Welt zu erzielen. Urmston erklärt: „Wir sahen eine Möglichkeit, Lieder über soziale Themen zu singen, die uns wirklich wichtig sind.“ Darum erscheine die Botschaft der Platte heute so relevant. Alles fühle sich an, als spitze es sich zu. „Wenn wir im jetzigen politischen Klima eine Band sein können, die aktuelle Probleme in ungewohnter Weise auf die Agenda setzt, dann ist das sehr erfüllend für uns.“ Das gilt beispielsweise für die erste Single „Skin The Rabbit“: Mit dieser Metapher stellt die Band diejenigen bloß, die nach der Macht im Namen des Volkes gieren, und bezieht sich dabei unter anderem auf die umweltgefährdende Dakota Access Öl-Pipeline, Gewalt mit Schusswaffen, die derzeitige Opiat-Epidemie in den USA und die Ermordung von 31 Millionen Bisons innerhalb von 13 Jahren.

Schon immer waren die drei politische und sozial engagierte Musiker. Vor allem aber sind DISPATCH eine Band, die großartige Musik macht. Sie sind sogar so groß, dass 110.000 – manche Quellen sagen sogar 160.000 – Leute kamen um zuzuschauen, wie sie sich auflösten. Das war 2004, als die Jungs beschlossen, getrennte Wege zu gehen, mit ein paar Freunden ein zünftiges Abschiedsfest zu feiern und damit eher aus Versehen das bestbesuchte Indie-Music-Event aller Zeiten veranstalteten. Zum Glück war es bekanntlich dann doch nur eine Trennung auf Zeit: Bereits drei Jahre später kam das Trio aus Boston wieder zusammen und spielte an drei Tagen hintereinander drei ausverkaufte Benefiz-Shows für Simbabwe im Madison Square Garden in New York. 2011 wurden DISPATCH dann offiziell neu gegründet, und die erfolgreiche Reunion-Platte „Circles Around The Sun“ erschien. Jetzt geht die Geschichte von DISPATCH mit einem neuen Album weiter und im Herbst kommen sie damit zu uns auf Tour. Begleitet werden sie von Current Swell, die hierzulande auch keine Unbekannten mehr sind und ebenfalls demnächst ein neues Album herausbringen werden.

CLOSED FOR PRIVATE EVENT

So 24 Sep

Bars And Melody (UK)

Generation Z - World Tour 2017
Sa 30 Sep 19:30 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar
Bars And Melody – Leonard Dawis (16) and Charlie Lenehan (18) – sind 2 Musiker aus Großbritannien, welche Hip Hop und Pop eins werden lassen. Die Band schoss im Jahr 2014 zu Ruhm auf, als sie bei der britischen TV-Show „Britains Got Talent“ auftraten und Simon Cowell seinen goldenen Buzzer für die Jungs drückte! Das Video dazu hat auf Youtube bis jetzt über 180 Millionen Aufrufe erzielt. Bars And Melody’s erste Veröffentlichung war ein Track namens ‚Hopeful‘, welcher bis auf Platz 5 der offiziellen UK Charts gestiegen ist. 70 Millionen Aufrufe bei Youtube bislang bestätigen diesen Erfolg! Genau dieser Erfolg ließ die Band nicht
zur Ruhe kommen! Es folgten ausverkaufte Shows in Großbritannien und Europa, ein Auftritt in der „Ellen Show“ in Amerika und Japan und Australien wurde ebenso nicht ausgelassen.
Am 26.05.17 werden Bars And Melody ihre brandneue und mit Spannung erwartete Single „Thousand Years“ veröffentlichen. Dies wird der erste Vorgeschmack zum zweiten Album „Generation Z“ sein, welches im Herbst 2017 veröffentlicht wird. Eine Welttour dazu ist gebucht, und wird die Band Ende September und Mitte Oktober nach Deutschland bringen!

The Black Angels

The Death March Tour
So 1 Okt 20:00 Einlass 19:00
Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

THE BLACK ANGELS
Psychedelic-Rock Quintett mit neuem Album auf Deutschland-Tour

Nach vier langen Jahren melden sich THE BLACK ANGELS endlich zurück. Für Fans der texanischen Band gleich ein doppelter Grund zur Freude. Mit ihrem 5. Studio- Album im Gepäck kommen THE BLACK ANGELS für zwei Shows nach Deutschland!

„Wenn du etwas singen willst, kann es ebenso gut etwas Wichtiges sein“ sagt Sänger und Bassist Alex Maas. Dieser Ethos bildet den Grundstein für „Death Song“, das neue Album der Neo-Psych Rocker aus Austin das am 21. April diesen Jahres erscheinen wird.

Maas und seine Bandkollegen schrieben die 11 Songs weit vor dem bissig geführten Präsidentschafts-Wahlkampf in den USA im vergangenen Jahr und doch spiegelt das Album exakt die Ungewissheit wieder, die die Bevölkerung in dieser Zeit plagte. Mit „Death Song“ gelang der Band ein unheimlicher Soundtrack zum aktuellen amerikanischen Klima der Spaltung und Angst vor dem was noch kommt. Es ist ein aufgewühltes Album für beunruhigende Zeiten und in dieser Weise ein klassisches THE BLACK ANGELS Werk. Produziert von Phil Ek (Father John Misty, Fleet Foxes, The Shins) ist „Death Song“ ohne Zweifel die politischste Platte der Band seit ihrem Debut-Album „Passover.“ aus dem Jahr 2006.

Während ihre gesamte Studio-Diskografie Fans wie auch Presse begeisterte, so waren es doch ihre Konzerte, die der Band zum endgültigen Durchbruch verhalfen. Die New York Times schrieb über einen ihrer Auftritte: „Sie [The Black Angels] spielen Psychedelic Rock als hätten die 1960er nie geendet und sie sind absolute Meister darin“. Bewiesen hat dies das Quintett unter anderem als Support von The Black Keys, Queens of the Stone Age und Wolfmother sowie bei Festival-Auftritten beim Coachella, Glastonbury, Lollapalooza und vielen weiteren.

Im Herbst sind THE BLACK ANGELS dann auch endlich wieder in Deutschland zu sehen.  Der Vorverkauf für die Konzerte in Köln und Berlin beginnt am Freitag den 31.03. um 10:00 Uhr exklusiv hier: www.x-why-z.eu

Bela B.

bela b, peta devlin & smokestack lightnin' bastard söhne & schwestern tour 2017
Mo 2 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Ein Schuss. Ein Held. Ein Album.

Bela B hat sein viertes Solo-Album im Ärmel und zum zweiten Mal schüttelt er es, gemeinsam mit seinem musischen Retro-Mob bestehend aus der wundervollen Peta Devlin und den unrasierten Smokestack Lightnin’, aufs Lässigste heraus. Der Graf tauscht das wehende Gewand gegen den hochgeschlitzten Westernmantel und getreu seinem eigenen Alphabet folgt auch bieser Balbumtitel bem beinen, bie Balsam betörenden Buchstaben: bastard.

Bekannt für seine tiefe Verehrung für geächtete Trash-Genres und B-Movies hegt Fanboy B eben solche für die so erfolgreichen Kassenschlager der 60er und 70er: die Spaghettiwestern. Sie bestechen durch billige Produktionen, floskelige Dialoge, massives Bleipusten-Geballer und zahlreiche Beerdigungen. Einer seiner all-time Favoriten des Genres trägt den Titel „Sartana – Noch warm und schon Sand drauf“ und wurde zum zündenden Funken an der Lunte der Inspirations- Dynamitstange des vorliegenden Albums. bastard widmet sich in den meisten seiner elf Songs mehr oder weniger allen Facetten eines Wilden Westens, den sich Herr B so baut, wie er ihn haben will. Dabei lässt er auch gleich noch Peta Devlin, seine kongeniale Mitstreiterin, schlagfertig zu Wort kommen.

Vorgestellt und partiell garniert wird bastard durch Einspieler von Synchronsprecher-Legende Rainer Brandt. Als deutsche Stimme für Elvis Presley, Tony Curtis und Jean-Paul Belmondo sowie als Autor nahezu aller deutschen Dialoge in Bud Spencer-Streifen verpasste er der Filmwelt seine ganz eigene Humor-Formel: einen vollmundig flachen Witz zu viel, mit trashiger Zote im Abgang = wunderbare Brandt’sche Low-Budget-Poesie.

Dieser Ästhetik gnadenlos verfallen bugsiert bastard die Western-Themen lyrisch wie inhaltlich ins Hier und Jetzt. So träumt sich der eingespannte Familienvater im Titel „Einer bleibt liegen“ in eine Welt mit ihm als saloon-raufenden und whiskey-saufenden Helden, bevor ihn der Wecker in seinen Alltag als Pantoffelhelden zwischen Rush-Hour und laktosefreier Milch zurückholt.

Wie weit sein detailreiches Kino-Wissen geht, beweist der B-Movie-Man unvermittelt mit dem Titel „Ode an das Bahnhofskino“, in dem er um Verständnis und Anerkennung seiner Angebeteten fleht, sein fanatisches Film-Faible zu teilen und auf eine sofortige Nacho-Bier-Diät umzusteigen.

„Noch Warm und schon Sand drauf“ besingt jedes testosteronbefleckte Westernklischee, das es in

Phrasen zu formulieren gibt. Der schöne Held, dessen Anhimmeln seines sinnlosen Geballers als Lebensinhalt durch das vermeintlich schwache Geschlecht zelebriert werden will.

Inmitten Kotzbalken, Staub und Blei findet der ergebene Hörer auch Western-losgelöste Songs wie „Bärenjagd“ oder den Titel „Zuhaus“, den Bela, Peta und Smokestack-André gemeinsam schrieben und dessen Inhalt sich mit dem Gefühl der Flucht, Angst und Vertreibung auseinandersetzt.

Nichtsdestotrotz ist Stringenz und Resolution gewollt, um das musikalische Werk auf lasso-bondage- stabilisierte Hinterhufe zu stellen: Zwischen Ennio Morricone und Calexico küsst das Banjo den China-Gong während der lonesome Cowboy mit Mundharmonika in den Sonnenuntergang reitet. Kuhflüsterer B, Peta und die Smokestacks verbarrikadierten sich für die Aufnahme des Albums mit einem Haufen verrückter Instrumente (allesamt untherapierbare Holzgeräte) sowie 20 Kilo Kautabak und ernährten sich ausschließlich von Bohnen mit (teils veganem) Speck. Die Authentizität des Albumsounds dankt es ihnen.

bastard ist eine Hommage an die Un- wie Liebenswürdigkeiten, die der Western im Allgemeinen und der Spaghettiwestern im Speziellen zu bieten hat: einen ranzigen, imposanten, phrasen-preschenden Helden, eine kleine Stadt mit Casino und ohne Moral, mit diversen Duellen, einem vollzeitbeschäftigten Leichenbestatter sowie die eine bezaubernde Lady, die dir dein Herz mit gezücktem Peacemaker stiehlt.

 

Tito & Tarantula

T&T Live in Concert
Di 3 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Anläßlich der DVD Veröffentlichung „Best of Rockpalast“ (MIG music) (VÖ 18.8.2017) sowie dem langerwarteten re­release derzeit nicht mehr erhältlicher Alben gehen Tito & Tarantula im Herbst 2017 auf Deutschland­Tournee.
MIG music veröffentlicht seit vielen Jahren zahlreiche DVDs mit Konzerten der legendären WDR­Rockpalast Reihe und es ist allerhöchste Zeit, auch die Konzerte von Tito & Tarantula in bester Audio und Video Qualität verfügbar zu machen. Die ebenfalls enthaltene Audio CD Bonus Material ist mehr als nur ein kleines Extra. It­Sounds wird zeitgleich (VÖ 18.8.2017) die lange nicht mehr erhältlichen Alben Hungry Sally & other killer Lullabies (1999) / Little bitch (2000) / Andalucia (2002) / Back into the darkness (2008) remastered in bester Qualität veröffentlichen.
­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­
Geboren in Mexico und als Sohn eines Fallenstellers in der Wildnis Alaskas aufgewachsen, begann Tito Larriva ́s Karriere in Los Angeles. Mit den PLUGZ und später den CRUZADOS nahm diese schnell Fahrt auf. Eine Top 10 Single und ein Cover auf dem Billboard Magazin später wurde Larriva Teil der L.A. Musik und Film­Szene der 1980 ́er Jahre. Im Probenraum nebenan machten die Red Hot Chili Peppers ihre ersten Gehversuche. Emmylou Harris, Jeff Porcaro (der früh verstorbene TOTO­Drummer) waren seine Nachbarn. Zeitgleich begann auch die Schauspiel­Karriere des ausgebildeten Ballet­Tänzers. Nach dem Debüt als „Hammy“ in der Pee­wee Herman Show“ (1981) arbeitete er mit Patrick Swayze (Roadhouse), Johnny Depp (Once Upon A Time In Mexico), Antonio Banderas (Desperados 2), mit Mel Gibson und Milla Jovovic in Wim Wenders ́ „The Million Dollar Hotel“, David Byrne (True Stories), Cheech Marin (Born In East LA), dem oscar­prämierten Kurzfilm „Session Man“ sowie R. Rodriguez (Grindhouse) und schrieb Musik für über 50 Filme (u.a. die Titelsongs für „Machete“ 2010 und „Machete kills“ 2013) und Fernsehserien.

Der Startschuss für Tito & Tarantula war Robert Rodriguez ́Angebot an „From Dusk Till Dawn“ (1995) mitzuarbeiten. Die legendäre Performance als Vampire­Hausband der „Titty Twister“­Bar und der weltweite Erfolg des Films brachte die Band (als Support von Joe Cocker) erstmals nach Europa. Der Europa­Release des Debüt­Albums „Tarantism“ mit den Klassiker Songs aus „From Dusk Till Dawn“, „After Dark“, „Angry Cockroaches“, sowie „strange face of love“ folgte in 1997. Diese Songs markieren den Beginn einer neuen Ära amerikanischer Filmmusik und stellen Tito Larriva‘s aussergewöhnlichen Fähigkeiten als Sänger und Komponist unter Beweis.
Tito & Tarantula entstand aus den wöchentlichen Sessions, die Larriva unter dem Namen Tito & Friends mit stets herausragenden Musikern der L.A.­Szene veranstaltete. Neben den Gitarristen Steven Hufsteter von dem gesagt wird, er hätte Bob Dylans Angebot, in seine Band einzusteigen abgelehnt, war die Band mit Hochkarätern wie dem Gitarristen Pete Atanasoff (Norah Jones, Ricky Lee Jones) und den Drummern Alfredo Ortiz (Beastie Boys/Gogol Bordello) und Rafael Gayol (A­ha, Leonard Cohen) in Europa, Asien Nord­, und Südamerika auf Tournee.
www.titoandtarantula.com / www.facebook.com/TitoAndTarantulaOfficial / www.tlpa.de / www.it­sounds.de / www.mig­music.de/en/mig­music

Midge Ure

Mi 4 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Midge Ure

On Tour mit der Band Electronica

Nach dem riesigen Erfolg der Deutschlandtour 2016 kommt Midge Ure mit Unterstützung der Band Electronica und der India Electric Company als Vorband für sechs Termine zurück auf Deutschlandtournee, um das Publikum zu begeistern.

„Ich möchte gern auf die Songs zurückgreifen, welche ich im letzten Akustik Line Up nicht wirklich präsentieren konnte, also können Sie sich sowohl auf Songs freuen, die länger nicht gespielt wurden, als auch auf die altbekannten Klassiker und auch einige Überraschungen. Ich habe es wirklich genossen, mit einer Band auf Tour zu sein und möchte das nun noch etwas ausweiten und zu einer vierköpfigen Formation zurückkehren mit einem mehr elektronisch basiertem Format“.

Die kommende Tour ist also die Retrospektive der „Something from Everything“-Tour 2016. Wie Midge selbst sagte, wird diese durch die Songs ergänzt, welche in der letzten Zeit weniger gespielt wurden und auch Überraschungen hat der sympathische Schotte im Gepäck.

Bekannt wurde Midge Ure als Sänger der New-Wave-Band Band Ultravox und feiert seitdem weltweite Erfolge. Nicht zuletzt die Hits „Fade to Grey“ „Dancing with Tears in My Eyes“ oder der international bekannte Klassiker „Do They Know It’s Christmas“ stammen aus seiner Feder. Doch nicht nur musikalisch, auch sozial ist das Multitalent überdurchschnittlich engagiert. So gründete er gemeinsam mit Bob Geldof das Hilfsprojekt Band Aid und war die treibende Kraft hinter den Benefizkonzerten Live Aid und Live 8.

Da Midge für sich selbst den Anspruch erhebt, mit ständiger Veränderung durchs Leben gehen zu wollen, erfand er sich und seine Musik neu und kreierte mit seinem vierten Solo-Album „Breathe“ im Jahr 1996 ein unvergleichliches Werk. Mit Hilfe verschiedenster Instrumente, von Dudelsack über Akkordeon bis hin zur Mandoline, gestaltete der Musiker einen ganz eigenen Sound – mit Erfolg!