Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen

Levellers

16 Okt Fr 20:00

Gazpacho

Pure Reason Revolution
18 Okt So 20:00

Ghostpoet

Tony Njoku
23 Okt Fr 20:00

257ers

Mehnersmoos Mit Kanonen auf Spasten Tour
24 Okt Sa 20:00

The Teens Core

Record Release LIVE KONZERT
30 Okt Fr 20:00

Tower Of Power

Step Up Tour 2020
3 Nov Di 20:00

Maxim

11 Nov Mi 20:00

Fish

Weltschmerz - Vigil in a Wilderness of Mirrors
16 Nov Mo 20:00

Terrorgruppe

Jenseits von Gut und Böse - Tour 2020
20 Nov Fr 20:00

Seryoga a.k.a Poligraf Scharikoff

21 Nov Sa 20:00

Poppy

Special Guest: Lotus Eater
28 Nov Sa 20:00

Teenage Fanclub

3 Dez
Verschoben / rescheduled

Emilio

4 Dez Fr 19:45

Letz Zep

9 Dez

Midge Ure & Band Electronica

13 Dez So 20:00

Brass Against

14 Dez Mo 20:00

Alte Bekannte

Das Leben ist schön - Tour
18 Dez Fr 20:00

Dardan

Soko Disko Tour 2021
15 Jan Fr 20:00

Destroyer

23 Jan Sa 20:00

Julian Le Play

29 Jan Fr 20:00

Eric Fish & Friends

Gezeiten Tour
2 Feb Di 20:00

The Dead Daisies

European Tour 2020
4 Feb Do 20:00

Igorrr

plus special guests: Otto Von Schirach + Drumcorps
18 Feb Do 20:00

Howard Jones

+ Quaeschning
19 Feb Fr 20:00

Levellers

Fr 16 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets (VVK ab 21.02.) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

LEVELLERS sind seit mehr als 30 Jahren dabei und mischen nach wie vor vorne mit. Sie waren – und sind – immer noch eine der besten Live Bands und man darf sich auf ein neues Studioalbum freuen, welches für 2020 geplant ist. Über die Jahre hinweg hat die Folk-Rock-Band aus Brighton viele Masken getragen; einige davon selbstgemacht, andere aufgezwungen. Doch obwohl ihr Status sich über Jahrzente entwickelt hat, gibt es eine Konstante in ihrer Musik: ein Fundament aus Menschlichkeit.

Gazpacho

Pure Reason Revolution
So 18 Okt 20:00 Einlass 19:0
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Gazpacho und Pure Reason Revolution gehen im Oktober gemeinsam auf Tour!

Die norwegische Art-Rock Band Gazpacho und die englische Progressive-Rock Band Pure Reason Revolution, die nach ihrer Trennung im Jahr 2011 wieder zurück sind, spielen im Oktober zwei Shows in Berlin und Köln. Beide Bands gehen mit neuer Musik auf Tour. Das lang ersehnte Comeback-Album von PRR „Eupnea“ erscheint am 3. April via Inside Out. Auch Gazpacho Fans dürfen sich auf neue Musik nach dem Sommer freuen, nachdem die Band zuletzt 2018 ihr insgesamt zehntes Studioalbum („Soyuz“) veröffentlichte.

Während Gazpacho seit ihrer Gründung 1996 in Oslo insgesamt zehn Alben veröffentlich haben, stehen auf Pure Reason Revolution Seite insgesamt vier Alben (inklusive „Eupnea“) seit der Gründung im Jahr 2004, wobei die englische Prog-Rock Band im August 2011 die Trennung bekannt gab und somit auch deutlich weniger Bandjahre vorweisen kann. Im November 2011 spielten Pure Reason Revolution ihre vorerst letzte Live-Show und veröffentlichten ihre letzte EP „Valour“. 2019 spielten Pure Reason Revolution eine überraschende Comeback-Show auf dem Midsummer Prog Festival. Kurz darauf kündigte die Band ihr neues Album „Eupnea“ an, welches am 3. April erscheint. Während es um Pure Reason Revolution in den letzten Jahren logischerweise etwas ruhiger wurde, spielten Gazpacho auf so ziemlich allen großen Bühnen dieser Welt. Zuletzt auf Tour in Deutschland waren Gazpacho im Jahr 2018 mit dem derzeit aktuellen Album „Soyuz“ (VÖ: 2018). Mit neuer Musik im Gepäck gehen beide Bands dann gemeinsam auf Tour, inklusive zwei Shows in Berlin und Köln!

Ghostpoet

Tony Njoku
Fr 23 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Jenseits aller definierbaren Genres, irgendwo zwischen HipHop, TripHop, Ambient, Indierock, Electronica und LoFi bewegt sich die aufregende, häufig sehr dunkle Musik von Obaro Ejimiwe aka Ghostpoet. Der in England lebende gebürtige Nigerianer hat sich einen festen Platz gesichert in der britischen Musikszene, sein Sound gilt als eine Art akustische Umsetzung all der Schatten, die sich auf unseren Seelen befinden – ob als Individuum oder als Gesellschaft. Mit seinen bislang vier Alben, von denen zwei für den Mercury Prize nominiert wurden, hat er einen Korpus von Musik geschaffen, der seinesgleichen sucht. Nach einer längeren Pause erscheint nun am 1. Mai sein fünftes Album „I Grow Tired But Dare Not Fall Asleep“, im Anschluss geht er auf Europa-Tournee, die ihn zwischen dem 17. und 29 Oktober auch für drei Konzerte in Köln, Berlin und München nach Deutschland führen wird.

Einst in einem Interview darauf angesprochen, wie man seine Musik denn nennen könnte, antwortete Ghostpoet: „Ich finde nicht, dass man Musik mit einem Genre oder Label versehen sollte. Ich bin schlicht ein Künstler, der gern mit Sound experimentiert und Gitarren liebt. Nicht alles im Leben muss erklärbar sein.“ Diesem Credo folgend, spielt Ghostpoet seit Anbeginn seiner Karriere in einer eigenen Liga. Der heute in London lebende Künstler wächst irgendwo im Nirgendwo zwischen Nigeria, der Dominikanischen Republik und Coventry, UK auf. In der abgewirtschafteten Ex-Industrie-Metropole inmitten Englands kämpft er in der Jugend mit dem weit verbreiteten No-Future-Überdruss.

So handeln auch zahlreiche Songs seines 2011 erschienenen Debütalbums „Peanut Butter Blues And Melancholy Jam“, die er in seiner Studentenzeit zu schreiben beginnt, von unbestimmten dunklen Gefühlen und Orientierungslosigkeit. Ejimiwes von Angst getriebene Raps erzählen vom Kampf gegen Langeweile, von versoffenen Pub-Nächten und der folgenden Melancholie im Morgengrauen. Bereits dieses Debütalbum wird, wie später auch das dritte Werk „Shedding Skin“ (2015), für den Mercury Prize nominiert. Zu Recht, denn sein dunkler, an TripHop Marke Tricky wie auch an „jungen“ britischen Rap im Stil von Roots Manuva und Speech Debelle erinnernder Sound formuliert in einer völlig neuen Weise die Ängste und Zweifel junger Menschen.

Über eine Vielzahl an Kollaborationen – darunter mit Massive Attack, Nadine Shah, Melanie Di Biasio, Maximo Parks Paul Smith and Damon Albarns Africa Express – erweitert er seinen eigenen musikalischen Kosmos stetig. Eine andere wichtige Erfahrung findet er in dem Projekt „Mix the City“, für das Künstler im Auftrag der britischen Regierung bestimmte Regionen besuchen, dort mit lokalen Künstlern arbeiten, ihre Musik sampeln und daraus einen eigenen Mix erstellen. Ghostpoet entscheidet sich für den West-Balkan, und auch diese Einflüsse kann man in seiner Musik hören.

Sein nun anstehendes fünftes Album „I Grow Tired But Dare Not Fall Asleep“ wird bereits beschrieben als das „Musikalischste“ bisher. Mehr denn je verwendet er darauf analoge Instrumente und wendet sich ab von der rein digitalen Musikproduktion – was auch seinen Shows zugutekommt, bei denen er von einer kompletten Band begleitet wird. Und auch inhaltlich hat er sich enorm entwickelt – aus den anfänglich noch sehr persönlichen Introspektionen sind mittlerweile wortreiche Meditationen über die moderne Welt und unsere an vielen Krankheiten leidenden Gesellschaften geworden. All dies kann man nun im Oktober live erleben im Rahmen seiner drei Deutschland-Konzerte in Köln, Berlin und München.

257ers

Mehnersmoos Mit Kanonen auf Spasten Tour
Sa 24 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Eventim ab 10.12.) Tickets (KoKa ab 16.12.) Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Nachdem die 257ers vor Kurzem ihr Jubiläumsalbum „Abrakadabra“ rausgebracht haben, bei dem sogar Keule wieder mitgewirkt hat, geht die Essener Rap-Kombo im Herbst nächsten Jahres wieder auf Tour. Macht euch gefasst auf Konfettiregen, Moshpits der Liebe und natürlich ganz viel Mutantenpower

The Teens Core

Record Release LIVE KONZERT
Fr 30 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Soundcloud Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Ein Teenager-Phänomen wird erwachsen. Ganz langsam. Was 1976 im damaligen West-Berliner Wilmersdorf beginnt, findet -vier Jahrzehnte später- seine Fortsetzung.

Alexander Möbius, Michael Uhlich und Uwe Schneider – aus der 4. Klasse der Halensee Grundschule gründen –eher zufällig- die jüngste Rockband Europas. THE TEENS. Wenige Monate später spielen sie auf Schulfesten und in Musikkneipen und lösen Begeisterung und gleichermaßen Schmunzeln wegen des Alters aus. 1977 verstärken sie sich mit Sänger Robert „Robby“ Bauer und Jörg Treptow an der Gitarre und nehmen 1978 ihre erste Platte auf. Nach dem ersten großen Auftritt in Wim Thoelkes „Der große Preis“ stürmt „Gimme Gimme Gimme Gimme Gimme Your Love“ über Nacht sämtliche Hitparaden. Bis 1983 sind die Berliner Dauergast in allen TV Shows von Disco bis Musikladen. Die Band ist mit 9 Singles und 5 LPs in den Top Positionen der Charts vertreten.

Über Fünf Millionen verkaufte Tonträger, zahlreiche Bravo Ottos, Pop/Rocky Hammer und Top Auszeichnungen im In- und Ausland sind die beeindruckende Bilanz.

1983 trennen sich die Jungs und starten eigene Projekte, bzw. ziehen sich ins Privatleben zurück. Gelegentlich treffen sie aufeinander für Interviews oder TV Shows, jeweils in verschiedenen Zusammensetzungen.

Nach vier Dekaden sind die drei Gründer der Band wieder vereint. „Wir wollten eigentlich nur mal versuchen, wie es sich nach so langer Zeit anfühlt wieder zusammen Musik zu machen“, erzählt Michael Uhlich, Schlagzeuger und im Privatleben Vertriebsmanager, „und haben uns nur aus Spaß einen Proberaum gemietet“.

Alexander Möbius, Bassist und Projektleiter ergänzt „Es war ein bisschen wie Magie. Plötzlich waren wir drei wieder im Probekeller wie früher, als wenn die 40 bewegten Jahre dazwischen nur ein Fingerschnipsen gedauert hätten. Derselbe Humor und Spaß an der Musik verbinden uns noch immer, wie alte Freunde eben”. „Kaum zu glauben, aber in dieser Konstellation haben wir schon 1976 als Kinder und zuletzt 1983 als Teenager gemeinsam auf der Bühne gestanden“, sinniert Gitarrist und Sänger Uwe Schneider, Medienmanager, „aber heute als Mit-50er, klingt und groovt es besser denn je“, schwärmt er weiter.
Nach einem fulminanten Testkonzert 2017 kommen Micha, Alex und Uwe auf den Geschmack und beginnen mit den Arbeiten an neuen Songs. Im legendären Hansa Studio entsteht ihr erstes Album als Trio, mit neuen und auch bewährten Songs früher Tage; im neuen Sound.

Alexander Möbius, Bass Uwe Schneider, Voc/Guit Michael Uhlich, Drums
©The Teens Core

Pressefoto: Mathias Knoppe

Tower Of Power

Step Up Tour 2020
Di 3 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Wie könnte man sein sechstes Band-Jahrzehnt besser einläuten als mit einem neuen Album? Die 10-köpfige Soulband um die Bandgründer Emilio Castillo und Stephen ›Doc‹ Kupka legt mit ›Step Up‹ ein Werk vor, das alle Qualitäten ihrer Formation bündelt und deutlich macht, warum Tower Of Power längst als nationales Kulturgut amerikanischer Musik gelten!

Treibende Grooves, die auf die Bandtypisch messerscharfe Bläsersektion treffen, funky Gitarrenlicks, rollende Hammond B3 Orgelsounds und über allem Vocals, die den Soul eines Marvin Gaye, Sam Cooke, Otis Redding in die Neuzeit transportieren – dies sind die Zutaten, die seit über 50 Jahren dafür sorgen, dass bei den Shows von Tower Of Power regelmäßig das Dach wegfliegt – und sie blitzschnell ausverkauft sind. Im Herbst kommen die Kalifornier für fünf Shows nach Deutschland – Termine, die sich alle Soulfans im Kalender markieren sollten!

Als Tower Of Power 2018 zum 50. Bandjubiläum ihr 25. Werk ›Soul Side Of Town‹ veröffentlichten, ahnte niemand, dass es sich hierbei um Part 1 eines Doppelalbums handelte, dessen zweite Hälfte nun mit den 14 Songs von ›Step Up‹ auf die Soulgemeinde losgelassen wird! Als die Band vor zwei Jahren mit dem Grammy-nominierten Produzenten Joe Vannelli im Studio war, entstand genügend Material für zwei volle Alben, deren Releases Tower Of Power aufteilten: Stellte ›Soul Side Of Town‹ das Statement zum Jubiläum dar, wurde ›Step Up‹ als Startschuß ins sechste Bandjahrzehnt zurückgehalten und erscheint im März 2020. Die im Januar veröffentlichte gleichnamige Vorabsingle gibt die Richtung vor: Mitreißender Soul, der Kraft spendet und Spass verbreitet! Nach drei Sekunden ist man sprichwörtlich ›drin‹ im funky Bandsound und hofft, dass es noch lange weitergehen möge!

Das Beste daran: Was auf Platte schon hervorragend funktioniert, entwickelt live eine ungeahnte Dimension in Sachen Dynamik, der sich niemand entziehen kann – und will!

 

Credit: ‚Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH‘

Maxim

Mi 11 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets (eventim) Tickets (KoKa36) Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Soundcloud Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Ersatztermin für den 03.04.2020. Alle bereits gekauften Tickets behalten auch für den neuen Termin ihre Gültigkeit!

 

Drei Jahre nach seinem letzten Studioalbum meldet MAXIM Vollzug: Es gibt wieder neue Musik!

Damit behält er nicht nur seinen Schaffensrhythmus bei, auch inhaltlich bleibt Veränderung eine der Konstanten. Neben der Tätigkeit als Songschreiber, für die er 2019 von der Jury des deutschen Musikautorenpreises der Gema als „bester Texter / Pop“ ausgezeichnet wurde, hat sich MAXIM in die Produzentenrolle vertieft. Die kommenden Produktionen stammen somit erstmals aus der eigenen Hand und auch die Veröffentlichung seiner Musik verantworten sein langjähriges Team und er wieder eigenständig.

Fish

Weltschmerz - Vigil in a Wilderness of Mirrors
Mo 16 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Mit seinem im Mai 2020 erscheinendem, finalem Studioalbum, „Weltschmerz“ sowie einer ausgedehnten Europa-Tour im Herbst, feiert die schottische Progressive-Rock-Legende sein 30-jähriges Jubiläum.

1990, zwei Jahre nach der Trennung von Marillion, mit denen FISH als Sänger zahlreiche Erfolge, darunter den Welthit „Kayleigh“, feierte, veröffentlichte er „Virgil in a Wilderness of Mirrors“. Sein Debüt als Solokünstler. Und was für eins!
Das Album stürmte in die Top 10 der europäischen Albumchats und legte so den Grundstein für eine lange, erfolgreiche Solokarriere. Es folgten weitere 10 Alben mit denen er immer wieder Staub aufwirbelte und polarisierte.

FISH war und ist einer der bekanntesten Vertreter des Progressive Rock. Der charismatische Schotte versteht es, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Dabei ist FISH immer er selbst geblieben, ohne sich zu verbiegen oder sich Zwängen zu unterwerfen. Seine Musik steht für Authentizität, Qualität und Kreativität, fernab vom Mainstream.

Im Mai 2020 erscheint mit „Weltschmerz“ nun das neuste und zugleich finale Studioalbum von FISH. „Weltschmerz“ wird das letzte Kapitel seines musikalischen Schaffens sein. Und auch live schließt sich der Kreis. Auf seiner Herbst-Tour wird er sowohl sein Debüt „Virgil in a Wilderness of Mirrors“, als auch sein finales Album präsentieren. Ein besonderer Meilenstein in einer bewegten Karriere und ein Dankeschön an seine Fans, die Fishheads, die ihm seit den frühen 80er Jahren treu ergeben sind.

Terrorgruppe

Jenseits von Gut und Böse - Tour 2020
Fr 20 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Achtung die Veranstaltung wurde vom 26.06.2020 auf den 20.11.2020 verschoben. Sie wurde vom Lido ins Columbiatheater verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Die „Jenseits von Gut und Böse“-Tour 2020 liefert einen wunderschönen Mix aus Gitarrenmelodien, Bollerschlagzeug, eingängigen Refrains und Diskussionsmaterial für die ganze Familie – Musik, damit die Gesellschaft weiter auseinanderdriftet.
Punk tut wieder weh – die alten Jungen der TERRORGRUPPE hassen ihre Generation und alle anderen und cruisen sowieso schon lange weit „Jenseits von Gut und Böse“, jenseits von Fuck & Fake, jenseits von geistig & gesund, jenseits von böse & böser…  Unbekümmerte und ein klitzeklein wenig polarisierende Unterhaltung mit und ohne Charme trifft auf Frontalangriff, Tiefgang und Tiefschlag. Kein Zweifel, die Speerspitze des mitteleuropäischen Kulturterrorismus und eine der einflussreichsten deutschsprachigen Punk-Bands der Neunziger und Zweitausender ist wieder zurück!  Und wie!

Seryoga a.k.a Poligraf Scharikoff

Sa 21 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Poppy

Special Guest: Lotus Eater
Sa 28 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Live Nation) Tickets Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Poppy

Zwischen Digitalität und Wirklichkeit

Drittes Album „I Disagree“ im Januar veröffentlicht

Im Herbst live in München, Berlin, Hamburg & Bochum

 

 

Die erst 24-jährige Sängerin, Songwriterin und Teilzeit-Schauspielerin Moriah Rose Pereira spielt wie selbstverständlich auf der Klaviatur der virtuellen Wahrnehmung. Mit ihrem Alter Ego Poppy kreierte die aus Massachusetts stammende und in Los Angeles lebende Künstlerin eine artifizielle Figur, die stellvertretend dazu abhebt, Weltkarriere zu machen. Nach ihren ersten beiden offiziellen Alben „Poppy.computer“(2017) und „Am I a Girl?“(2018) ist nun im Januar ihr drittes Album„I Disagree“erschienen, das als Mischung aus Electronica, Bubblegum-Pop und intensivem Prog-Rock beschrieben wird. Mit jenem kommt Poppy zwischen dem 26. November und dem 2. Dezember 2020 für vier Shows nach München, Berlin, Hamburg und Bochum.

 

Poppy macht nicht nur aufregende Musik zwischen Dream-, Synthie- und J-Pop, sondern verfolgt in Form mehrerer Mini-Serien, zwischen Manga-Comic und Real-Video, die Etablierung ihrer facettenreichen Kunstfigur Poppy. Hierzu richtete sie bereits 2011 einen eigenen YouTube-Kanal ein, den sie seit 2014 regelmäßig mit neuer Videokunst bestückt. Diese Videos – teils Musikvideo, teils Kurzfilm, dann wieder eine Reihe von Comic-Impressionen – entstehen in Kooperation mit dem US-Künstler und Regisseur Titanic Sinclair, der gemeinsam mit ihr die Figur Poppy immer weiter ausgestaltet. Ihre Videos auf YouTube wurden bis heute über 450 Millionen Mal angeklickt, die gesamte Internet-Community weltweit diskutiert über ihren einzigartigen Umgang mit Realität und Virtualität.

 

2015 erschien mit „Everybody Wants to Be Poppy“ ihre Debütsingle, gefolgt von dem Hit „Lowlife“, dessen Video allein auf YouTube aktuell knapp 57 Millionen Klicks zählt. Es folgte 2016 ihre erste EP „Bubblebath“, bevor Poppy mit Titanic Sinclair ein weiteres, eigenartiges musikalisches Experiment startete: Zusammen mit Schlafforschern der Washington University komponierten sie das reine Ambient-Album „3:36 (Music To Sleep To)“, dessen beruhigende Sounds tatsächlich vor allem dem Zweck dienen, Schlafprobleme zu beseitigen. Erst nach diesem Ausflug erschien 2017 mit „Poppy.computer“ ihr offizielles Debütalbum.

 

Bereits drei Monate später kündigte Poppy an, dass die Aufnahmen zum Nachfolger „Am I a Girl?“ abgeschlossen seien. Wie schon beim ersten Album, haben sich Poppy und Sinclair klangästhetisch dabei stark vom K- und J-Pop beeinflussen lassen und die Platte konsequenterweise in Japan aufgenommen. Eine ganz neue Ebene erreicht ihre Musik nun mit dem dritten Album „I Disagree“, das verstärkt auf Prog-Rock und Metalcore setzt und welches das New York Magazine dazu veranlasste, sie als „Warhol der YouTube-Ära“ zu bezeichnen.

In Deutschland live zu erleben zwischen dem 26. November und 2. Dezember 2020.

 

Teenage Fanclub

Do 3 Dez VERSCHOBEN / RESCHEDULED

Verschoben / Rescheduled: Verschoben auf den 05.05.2021. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Liebe Leute, aufgrund der aktuellen Lage in Sachen COVID-19 (“Coronavirus”) und der damit verbundenen Auflagen kann das Konzert nicht wie geplant stattfinden. Bei international auftretenden Künstlern kann es – wie in diesem Fall – dazu kommen, dass Auftritte in Deutschland betroffen sind, auch wenn diese terminlich hinter dem aktuellen Verbotszeitraum liegen. Wir freuen uns jedoch, einen neuen Termin gefunden zu haben, um das Konzert für euch nachholen zu können. Die Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Emilio

Fr 4 Dez 19:45 Einlass 18:30
Tickets Tickets (KoKa36) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

„Musik war immer da. Zu Hause. In mir. Ich wollte von klein auf ein Star werden“.
Und Emilio ist auf dem besten Weg, diesen Traum zu verwirklichen: Seine erste eigene „Bisschen Allein Tour 2020“ war über den exklusiven Fan-Presale noch vor offiziellem Vorverkaufsstart restlos ausverkauft. Deshalb gehts für Emilio im Winter 2020 auf große Headliner Tour durch 10 Städte!

Seit seinem neunten Lebensjahr steht der Schauspieler und Musiker für unterschiedliche Filmproduktionen vor der Kamera. 2010 hatte er seinen ersten großen Kinoauftritt in „Zeiten ändern dich“. Darauf folgten weitere Kino- und Fernsehauftritte. 2017 war er unter anderem in der 1. Staffel der TNT-Serie „4 Blocks“ zu sehen. Anfang 2018 übernahm er im Kinofilm „Kalte Füße“ die Hauptrolle, in der ersten Jahreshälfte 2019 stand Emilio für die neue internationale Netflix Serie „Warrior Nun“ vor der Kamera. Zur Zeit dreht er die Netflix-Serie „Tribes of Europa“, in der er die Hauptrolle übernimmt.

Parallel zur Schauspielerei spielte Emilio schon im jungen Alter in einer Schulband und brachte sich in dieser Zeit Gitarre, Klavier und Schlagzeug selbst bei. 2019 veröffentlichte er seine ersten Songs. Den Startschuss setzte die Single „Bisschen allein“. Darauf folgten „Drauf bist“, „Berlin an der Spree“, „Wenn die Welt unter geht“ und „Hast du Zeit“. Mit der Musik hat er sein ganz persönliches Sprachrohr gefunden, wie er selbst sagt. Seine urbanen Popsongs erzählen also von ihm, von Emilio.

Balladiger R’n’B-Sound trifft da auf Hip-Hop-Beats, warm klingendes Klavier auf minimalistisch eingesetzten Synthesizer. Sprechgesang und Autotune mischen sich mit melancholischen Melodien. Und seine Worte mit ihrer klangvollen Sensibilität, die direkt aus seinem Kern gesprudelt sind, verdichten seine Erfahrungen.

Alle seine Texte sind ziemlich nah an ihm dran, sagt er selbst. Wer solch ehrlich erzählte Gedanken mag, sollte Emilio unbedingt zuhören. Nach dem Erfolg der nach nur 5 Stunden ausverkauften “Bisschen Allein Tour” 2020 heißt es für Emilio im Herbst 2020 dann erneut: ON TOUR.

Letz Zep

Mi 9 Dez
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Ersatztermin für den 04.04.2020. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

Midge Ure & Band Electronica

So 13 Dez 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Lars Berndt) Tickets (KoKa36) Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Live in Concert 2020 mit NEUER Show!

Der Umbruch zu Beginn der 1980er Jahre war entscheidend für die Musikszene. Während in verschiedenen Bereichen wie Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur ein riesiger Umschwung stattfand, kam auch frischer Wind in die Musikszene. Als Synthesizer anfingen, die neuen Lieder zu dominieren und Musikvideos den Popcharts ein ganz neues Aussehen verliehen, war besonders einer maßgeblich am Wandel beteiligt: Midge Ure.

Der Brite setze mit der Single „Fade To Grey“ von der Band Visage aus gleichnamigen Debütalbum und „Vienna“ von der Band Ultravox, ebenfalls aus gleichnamigen Album, neue Maßstäbe. Als Alleskönner hat er als Songwriter und Produzent an diesen und an unzähligen weiteren Hits mitgewirkt.

Midge Ure`s Talent für rockige Popmusik gepaart mit seinem elektronischen Herz brachten futuristische neue Klänge auf den Musikmarkt der ganzen Welt.

 

„Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang“, erklärt Midge Ure. „In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte.“

Auch der Uhrenhersteller „Swatch“ war von der Musik von Midge Ure begeistert und nahm „Breathe“ als Soundtrack eines Swatch-TV-Werbespots, der Song erreichte damit einen weltweiten Kultstatus und verhalf der Firma somit zu ihrer erfolgreichsten Werbekampagne überhaupt.

Doch nicht nur musikalisch, auch sozial ist das Multitalent überdurchschnittlich engagiert. Gemeinsam mit Bob Geldof ist Midge Ure Gründungsmitglied der Band „Aid Trust“, die zur Linderung der Hungersnot in Äthiopien gegründet wurde. So organisierte er die Konzerte „Live Aid“ und „Live 8“ und war somit die treibende Kraft hinter den Benefizkonzerten. Außerdem ist er Botschafter der Kinderhilfsorganisation „Save the Children“.

Midge Ure erfindet sich immer wieder neu und bietet seinem Publikum großartige Konzerte. 2020 kommt Midge Ure gemeinsam mit der Band Electronica mit einer brandneuen Show auf große Deutschlandtournee!  

Tickets gibt es ab 40€ auf www.LB-EVENTS.de, telefonisch unter 0234 / 947 19 40
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Brass Against

Mo 14 Dez 20:00 Einlass 19:00
Tickets (ab 15.11.) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Ersatztermin für den 20.04.2020. Bereits gekaufte Tickets behalten Gültigkeit.

Alte Bekannte

Das Leben ist schön - Tour
Fr 18 Dez 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Mit seinem zweiten Programm und dem gleichnamigen zweiten Studioalbum „Das Leben ist schön“ geht das A-Cappella-Quintett „Alte Bekannte“, Nachfolgeband der legendären Wise Guys, ab Sommer 2019 auf Deutschlandtour. Die schon jetzt große Fangemeinde und alle erstmaligen Konzertbesucher erwartet ein extrem kurzweiliger Abend, an dessen Ende die Allermeisten wohl aus dem Konzertsaal schweben und sagen werden: „Das Leben ist ja wirklich schön!“ – auch wenn „Alte Bekannte“ selbstverständlich wissen, dass ihre These durchaus diskutabel ist.

Im Mittelpunkt der Tour stehen die Songs der neuen CD, die das erfolgreiche Debütalbum „Wir sind da!“ (Platz 23 der deutschen Albumcharts) in Sachen Vielseitigkeit, Witz und musikalischer Finesse sogar noch übertrifft. Aber natürlich werden weder die beliebtesten Hits dieser ersten CD noch ausgewählte „Perlen“ aus dem riesigen Kanon der Wise Guys fehlen. Dazu kommen Coverversionen berühmter Songs mit zum
Teil aberwitzigen neuen Texten aus der Feder von Daniel „Dän“ Dickopf, der als Ex-Frontmann der Wise Guys auch bei Alte Bekannte textlich vorangeht. Seine Kompositionen und die seiner (zum Teil neuen) Kollegen Clemens Schmuck, Ingo Wolfgarten und Nils Olfert garantieren zudem eine musikalische Bandbreite, die ihresgleichen sucht. Björn Sterzenbach, der Fünfte im Bunde, brilliert auf der Bühne zudem als Bassist und überzeugt neben Dän und Clemens auch als charmanter Moderator.

Die Konzertbesucher erleben einen Abend mit alten Bekannten, an dessen Ende man tatsächlich wieder glaubt, dass das Leben schön ist. Was will man mehr?

Dardan

Soko Disko Tour 2021
Fr 15 Jan 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

„Hallo Deutschrap“, hieß 2017 das Debüt-Mixtape, mit dem Dardan die deutsche Hip-Hop-Bühne im wahrsten Sinne des Wortes begrüßte und sofort frischen Wind ins Game brachte. Seit dem hat sich bei dem Stuttgarter Rapper kosovo-albanischer Abstammung einiges getan. Es folgten die EPs „Hypnotize“ und „Dardy Luther King“, mit denen sich Dardan zu einem bekannten Name und einem der gefragtesten Newcomer der Szene machte.

Mittlerweile heißt es bei jedem neuen Video-Release „Hallo, Millionen Klicks“ und mit der Erfolgs- Single „Facetime“ sogar schon „Hallo, Gold- und Platinplatten“. Mit mehreren Hits stand der junge Independent-Interpret in Deutschland, Österreich und in der Schweiz in den Charts, riss mit Titeln wie „Wer macht Para“, „Mister Dardy“ oder „Telefon“ die Clubs ab und war aus keiner Playlist mehr wegzudenken.

Endlich sorgt „Mr. Dardy“ wieder für Nachschub – Sein erstes richtiges Studioalbum „Sorry“ erschien im August 2019, stieg sofort in die Top-20 der Deutschen Album-Charts ein und hielt sich dort auch direkt mehrere Wochen! Selbsterklärend, da es vollgepackt mit Hits wie „Coco Mama“, „weR mAChT PaRA 2“, „a miLLy“ und vielen weiteren wieder einmal die Millionengrenzen der YouTube-Klicks und Streamingzahlen sprengte.

Nun folgt auch schon das nächste Album „Soko Disko“, was der bei Universal unter Vertrag stehende Künstler im Frühjahr 2021 auf der Soko Disko Tour live performen wird. Mit der letzten Tournee im vergangenen Jahr legte der Hypnotize-Künstler die Messlatte allerdings schon sehr hoch – fast alle Konzerte waren restlos ausverkauft und die Stimmung gigantisch. Aber auch dieses Mal verspricht er eine unvergessliche Show in insgesamt zehn Städten in ganz Deutschland, Österreich und Schweiz.

Verlieren Sie also keine Zeit und seien sie Dardans Gast auf der „SOKO DISKO TOUR 2021“!

Destroyer

Sa 23 Jan 20:00 Einlass 19:00
Tickets (KoKa36) Tickets (Puschen) Örtlicher Veranstalter Facebook Event Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

verlegt vom 24. April 2020, Bi Nuu, Karten behalten ihre Gültigkeit

 

Dan Bejar aka Destroyer kommt mit seiner 7-köpfigen Band und dem aktuellem Album HAVE WE MET am 23. Januar 2021 ins Columbia Theater. Das Konzert am 24. April 2020 im Bi Nuu findet nicht statt, aber die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Das aktuelle Album HAVE WE MET (VÖ am 31. Januar 2020 auf Dead Oceans / Secretly) ist, wie der Kanadier es ausdrückt, „auf so verrückte Weise zusammengekommen – alle zu gleichen Teilen Ecstasy und Terror.“ Ursprünglich als „Year 2000“-Album konzipiert, aber schnell wieder verworfen, stand Bejar schließlich ohne ein klares Konzept da. Also sagte er: „Scheiß drauf“ und ließ alles einfach laufen, während er zu Hause Brainstorming machte.

Ausgewählt aus vielen über Jahre abgespeicherten Skripte, die für Projekte „jenseits der Musik“ reserviert waren, und an seinem Küchentisch aufgenommen, erzählt HAVE WE MET von Dan Bejar aus der KAPUT-Ära, der Texte aus dem Stand zusammenfügt, während er auf seiner Couch liegt. Der daraus resultierende Gesangs-Sound existiert im süßen Spot zwischen zwei kollidierenden DESTROYER-Welten: Ein Hauch aus der Vergangenheit, ein schrillerer Bejar, beides gemixt mit einem entspannten, neuzeitlichen Crooning.

“Mies gelaunt in die Mitte des Lebens: Dan Bejar veröffentlicht sein Meisterwerk als Lounge-Poet Destroyer.(…) Vielleicht ist es an der Zeit, sich endlich von den Boomer-Helden zu emanzipieren und diesen sanften Destroyer als einen Dylan oder Leonard Cohen unserer Generation zu umarmen. Er kommt gerade ins beste Alter. (…) (…) Als hätte man Bob Dylan von den Pet Shop Boys remixen lassen oder nutze 10ccs Softrock-Klassiker „I’m Not In Love“ als Soundtrack für einen koreanischen Horrorfilm.“
Spiegel Online 01/20, 9.5 von 10 möglichen Punkte

Julian Le Play

Fr 29 Jan 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Die Show von Julian Le Play wird vom 26.04.20 auf den 29.01.21 verschoben.

Außerdem wird sie vom Metropol ins Columbia Theater verlegt. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

Er hat das Talent mit Lyrik wunderbare Bilder zu schaffen, die sich in den Kopf einbrennen. Im Frühjahr bringt Julian Le Play sein viertes Studioalbum heraus und präsentiert es direkt live seinen Fans. Seht den gebürtigen Österreicher 2020 bei seinen Konzerten zwischen dem 24. und 30. April in Hamburg, Dresden, Berlin, Frankfurt, Köln und München.

Mit nur acht Jahren beginnt Julian Le Play, der sich bei seinem Künstlernamen vom französischen Sozialwissenschaftler Fréderic Le Play inspirieren ließ, im Kinderchor der Wiener Staatsoper zu singen. Diese Leidenschaft und der Drang, mit Songtexten das tiefste Innere auszudrücken, bringt ihn 2012 zu seiner ersten Single „Mr. Spielberg“. Der Song landet direkt in den Top 30 der österreichischen Charts und wird zu einem der meistgespielten Songs des Jahres.

Auch das dazugehörige Debütalbum „Soweit Sonar“ (2012) schafft es bis auf Platz 5 der Charts, hält sich dort neun Wochen und wird mit dem Amadeus-Award in der Kategorie „Pop/Rock“ ausgezeichnet.

Der Nachfolger „Melodrom“ erscheint 2014 und bringt ihm die erste Gold-Auszeichnung seiner musikalischen Karriere. Auch dieser Longplayer wird mit dem Amadeus-Award als „Album des Jahres“ geehrt und etabliert Julian Le Play als einen der wichtigsten Sänger Österreichs.

Während die ersten beiden Platten noch von Akustikgitarre und Klavier geprägt sind, zeigt sich der Singer-Songwriter auf „Zugvögel“ (2016) experimentierfreudig und nutzt erstmals in seinen Songs auch Synthesizer. Für die Aufnahmen reiste er extra nach Frankreich, auf einen stillgelegten Hof nahe Bordeaux. Der Sound klingt voll, die Melodien sind einnehmend, die Texte reflektieren – Julian Le Play hat das Talent, große wie kleine Gefühle in seine Songs zu packen und für alles die richtigen Worte zu finden.

Eric Fish & Friends

Gezeiten Tour
Di 2 Feb 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

The Dead Daisies

European Tour 2020
Do 4 Feb 20:00 Einlass 19:00
Tickets (eventim) Tickets (Dodo Tickets) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar
Verlegetermin vom 11.07.2020. Bereits gekaufte Tickets behalten Gültigkeit.
2020 beginnt für The Dead Daisies mit einem Paukenschlag: Neben einem neuen Album in neuer Besetzung kündigt die All Star-Band auch gleich eine Europa-Tournee für Mitte des Jahres an, die am 29. Mai 2020 in Essen starten wird. Die neu formierte Band – Deep Purple-Legende Glenn Hughes ersetzt Sänger John Corabi und Bassist Marco Mendoza – wird ihr gerade fertig aufgenommenes Album passend zur Tour veröffentlichen und auf folgenden Gigs live vorstellen: am 29. Mai 2020 in Essen (Turock), am 10. Juni 2020 in Nürnberg (Hirsch), am 1. Juli 2020 in Wiesbaden (Schlachthof), am 3. Juli 2020 in Hannover (Capitol), am 10. Juli 2020 in München (Backstage Werk) und am 11. Juli 2020 in Berlin (Columbia Theater). Zusätzlich treten The Dead Daisies als Special Guest von Foreigner am 13. Juni in Stuttgart (Freilichtbühne Killesberg) und am 13. Juni 2020 in Hamburg (Stadtpark Open Air) sowie am 24. Juni 2020 mit Judas Priest in Oberhausen auf.  Neben den Auftritten in Deutschland machen The Dead Daisies auch Station in Estland, Russland, in der Tschechischen Republik, Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Spanien, in den Niederlanden, Slowenien,  Italien, Ungarn, Griechenland, Bulgarien und Rumänien.

 

Wie heißt es so schön: Beim Rock’n’Roll ist der Weg das Ziel. Und diesen gehen The Dead Daisies ab 2020 in neuer Besetzung: Seit Sommer 2019 ersetzt die Rock-Legende Glenn Hughes (Ex-Deep Purple, Ex-Gary Moore, Ex-Black Sabbath, Black Country Communion) Sänger John Corabi und Bassist Marco Mendoza. Schon im September veröffentlichten The Dead Daisies mit „Righteous Days“ ihre erste Single des neuen Albums, das Anfang Januar in Frankreich fertig gestellt wurde.  Die folgende Welttournee ist eine Kombination aus Konzerten in großen Arenen (u.a. mit Judas Priest und Foreigner), Open Airs wie dem Graspop und dem Hellfest sowie Headliner-Dates in Clubs. Gestartet wird am 29. Mai 2020 in einem kleinen Club in Essen, wo das neue Line-Up seine Live-Feuertaufe absolvieren wird. Im nächsten Karriereabschnitt von The Daisies sind neben Glenn Hughes weiterhin die Gitarristen Doug Aldrich (Ex-Whitesnake/Dio), David Lowy (Ex-Mink/ Red Phoenix) und Drummer Deen Castronovo (Ex-Journey/ Bad English/ Hardline) zu sehen. Mit dem ‚Rock And Roll Hall Of Fame‘-Mitglied Hughes an Bord schlagen The Dead Daisies also ihr nächstes Kapitel der Bandgeschichte auf; seine Fähigkeiten am Bass und seine Reputation als „The Voice Of Rock“ werden dazu beitragen, dass die Band auch weiterhin zu den bekanntesten und besten Vertretern des Classic Rock gehören wird. Glenn Hughes dazu: „Ich liebe es, live aufzutreten, denn der Moment ist wichtig. Ich freue mich sehr darauf, mit den Dead Daisies auf Tour zu gehen und auf möglichst vielen Bühnen dieses Planten zu spielen. Das Schreiben und Aufnehmen des neuen Albums war euphorisch und ich kann es kaum erwarten, dass die Fans es hören können.“ Das noch unbetitelte Werk wurde von Produzent Ben Grosse im  La Fabrique Studio in Südfrankreich aufgenommen und erscheint Ende Mai passend zur Tour.

Igorrr

plus special guests: Otto Von Schirach + Drumcorps
Do 18 Feb 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Ersatztermin für den 16.04.2020. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Howard Jones

+ Quaeschning
Fr 19 Feb 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Soundcloud Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Ersatztermin für den 24.04.2020. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

HOWARD JONES

Transform & The Hits Tour 2020

Thorsten Quaeschning the Mastermind of Tangerine DreamEr hat Millionen von Alben verkauft und 15 weltweite Top 40 Hitsingles !.

Howard Jones ist eine Ikone des Synth-Pop, für jeden, der in den 80ern und 90ern aufgewachsen ist. Weltweite Hits, wie “Things Can Only Get Better,” “No One is to Blame,” “What is Love?”und “New Song” sind immer noch bei den meisten Radiosendern in Rotation und gehören sind Aushängeschilder dieser Zeit.

Blockbusters und Serien, oder TV-shows wie Breaking Bad, Stranger Things, Bumblebee, GLOW, Eddie the Eagle, Halt and Catch Fire, oder Everybody Hates Chris haben diese Titel dutzende Male gefeatured.

Sein 1984 Debüt album „Human’s Lib“ und der 1985 erschienene Nachfolger „Dream into Action“ haben Generationen überlebt, das zeigen auch die unzähligen Remixes seiner Hits, die nach wie vor die Dancefloors weltweit befeuern.

Mit seinen Elektro orientierten Alben, wie „Revolution of the Heart“ (2005) , „Engage“ (2015) bewies der Brite, dass er immer noch eine ernstzunehmende Größe im Bereich „Synthpop, Electronic/Dance“ ist.

Im May 2019 erschien Howard ́s 11. Album „Transform“ (India Media Group), auf dem 3 Kooperationen mit dem US DJ und Produzenten „BT“ zu finden sind. „BT“ gilt als einer der Pioniere des „Trance andIntelligent Dance Music Grammy Award für das beste „Electronic/Dance Album“ nominiert. Nicht die erste generationenübergreifend Zusammenarbeit mit dem SynthPop & Electronica Pioneer Howard Jones!

Howard Jones ist Kult in der Szene. Seine Shows sind dementsprechend extravagant, bestechen durch Bühnenpräsenz und eine großartige Light- & Visual show.

Support:

Der klassisch ausgebildete Musiker, Multiinstrumentalist und Komponist.Thorsten Quaeschning, hat das legendäre deutsche Elektro-Flaggschiff Tangerine Dream mit dem aktuellen Album „Quantum Gate“ wieder zurück in die Elektrocharts geführt. Er arbeitete u.a. mit Jean Michael Jarre, Brian May, Schiller um nur einige zu nennen und gewann mit seinem Nebenprojekt „Picture Palace Music“ gewann 4 mal den Schallwelle Award für elektronische Musik. Er komponierte den Soundtrack für den Thriller „CARGO“ (USA) und den Dokumentationen „Letters from Lybia“ (Deutschland/Libyen) und „Remnants“ (UK).

Wir haben hier ein außergewöhnliches Paket, dass in dieser Form noch nie zusammen auf Tour war und erwarten großartige, unvorhergesehene Dinge, die auf der Bühne passieren werden……