Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen
Niemand muss ein Promi sein

Klatsch & Tratsch Podcast

mit Dr. Elena Gruschka & Max Richard Leßmann Gonzalez
5 Sep Sa 20:00

Purity Ring

8 Sep Di 20:00
"X" Tour 2020

Goethes Erben

Sieben
13 Sep So 20:00
HERZOG & FRIENDS TOUR 2020

Herzog

17 Sep Do 19:30
PANOPTIKUM TOUR 2020

Die Kreatur

+ Special Guest: Aeverium
2 Okt Fr 20:00
One Step Forward, Two Steps Back - Day 1: Current Career Spanning Set

Billy Bragg

5 Okt Mo 20:00
One Step Forward, Two Steps Back - Day 2: Songs from the first three albums

Billy Bragg

6 Okt Di 20:00
One Step Forward, Two Steps Back - Day 3: Songs from the second three albums

Billy Bragg

7 Okt Mi 20:00
Love & War Tour

Ryan Sheridan

9 Okt Fr 20:00

Levellers

16 Okt Fr 20:00
Mit Kanonen auf Spasten Tour

257ers

Mehnersmoos
24 Okt Sa 20:00
Step Up Tour 2020

Tower Of Power

3 Nov Di 20:00
Weltschmerz - Vigil in a Wilderness of Mirrors

Fish

16 Nov Mo 20:00

Emilio

4 Dez Fr 19:45

Midge Ure & Band Electronica

13 Dez So 20:00
Das Leben ist schön - Tour

Alte Bekannte

18 Dez Fr 20:00

Klatsch & Tratsch Podcast

mit Dr. Elena Gruschka & Max Richard Leßmann Gonzalez Niemand muss ein Promi sein
Sa 5 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Die gefürchtete Celebrity Expertin Dr. Elena Gruschka und Max Richard Leßmann Gonzalez, Popstar und Romantikikone laden ein zu einer rauschenden Revue, betörend für alle Sinne. Beißend komisch entführen sie uns in die Welt der Reichen und Schönen (und sprechen wahrscheinlich trotzdem auch über Boris Becker). Elena Gruschka und Max Richard Leßmann sind Deutschlands wichtigsten Promiexperten. In ihrem Liveprogramm beweisen sie wieder einmal warum.

Purity Ring

Di 8 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Nach mehr als fünf Jahren sind Purity Ring zurück und kündigen ihr drittes Album “Womb” und eine Show in Berlin an!  
Purity Ring ist das kanadische Duo bestehend aus Corin Roddick und Megan James. Mit ihrem 2012 erschienen Debütalbum „Shrines“ verdienten sie sich großes Lob, ihr Future-Pop Konzept tauchte in allen relevanten Jahrebestenlisten auf, sie spielten einschlägige Festivals (von Coachella bis Melt und Dockville) und weltweit ausverkaufte Shows, darunter auch 2015 im Berghain. Seit Jahren beweisen Purity Ring, wie nachhaltig ihr DreampopElectronica-Entwurf ist 

 2015 veröffentlichte das Duo ihr Zeitalbum „another enernity“, hochgelob von den einschlägigen Musikmagazinen wie Pitchfork, NME oder Rolling Stone. Wie auf ihrem Debütalbum glänzen Roddick und James mit futurischem SoundDesign, sphärischen Synthie-Flächen, einer einzigartigen Stimme und einem Händchen für einprägenden Melodien.  

 In den letzten Jahren wurde es ruhig um das kanadische Duo. Die letzten Monate nutzten Roddick und James und zogen sich in ihr Studio zurück, um in Ruhe an neuer Musik zu arbeiten. Nun melden sich Purity Ring endlich wieder zurück! Im Oktober kommt das Duo für ihre einzige Deutschlandshow nach Berlin!  

Goethes Erben

Sieben "X" Tour 2020
So 13 Sep 20:00 Einlass 19:00

Goethes Erben & Sieben – X Tour 2020
Irgendwann wird „X“ sicher auch als Tonträger verfügbar sein, doch bevor das geschieht, begeben sich Goethes Erben im September 2020 auf eine Konzertreihe um eben dieses neue Album live vorzustellen. Wieder als Konzeptabend geplant und inszeniert. Wieder werden optische Effekte eine Rolle spielen. Oswald Henke wird auch diese Abende als Musiktheater inszenieren. „X“ steht für 10, denn die Stücke dieses Abends werden auf dem zukünftige 10. Studioalbum von Goethes Erben veröffentlicht werden.
Diesmal ohne Vorfilm, dafür aber mit einem speziellen Gast, SIEBEN, Matt Howden, wird die Konzertabende eröffnen.

Besetzung
GOETHES ERBEN
Oswald Henke – Stimme
Tobias Schäfer – Keyboards, E-Piano
Markus Köstner – Schlagzeug, Perkussion
Tom Rödel – Bass, Gitarren

SIEBEN
Matt Howden – Violine & Gesang

 

Die Kreatur

+ Special Guest: Aeverium PANOPTIKUM TOUR 2020
Fr 2 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

2 KÖPFE – 2 STIMMEN – 2 PERSÖNLICHKEITEN –DIE KREATUR!

Eine dunkle, unheilvolle Verschmelzung von musikalischer Kreativität…

Für DIE KREATUR haben sich 2 bekannte Szene-Größen zusammengetan und ein Monstrum erschaffen, das seinesgleichen sucht…

Noch ist nicht die Zeit gekommen, um das Geheimnis zu lüften, wer hinter DIE KREATUR steckt…aber bald!

Lasst Euch DIE KREATUR nicht entgehen und sichert Euch schon jetzt Konzert-Tickets…aber nur, wenn Ihr Euch traut…denn DIE KREATUR wird für ein Erdbeben sorgen!

Im September und Oktober 2020 auf exklusiver Deutschland-Tour: DIE KREATUR!

Billy Bragg

One Step Forward, Two Steps Back - Day 1: Current Career Spanning Set
Mo 5 Okt 20:00 Einlass 19:00

Kombitickets für alle 3 Abende (5.-7. Oktober) für je €80 (zzgl. Geb.) ebenfalls erhältlich! Außerdem alle Varianten natürlich auch bei KOKA36.

Seit rund vier Dekaden ist Billy Bragg ein begnadeter Songwriter, eine Ikone der britischen Musikkultur und ein aufrechter Sozialist. Angefangen hat er Ende der 70er in einer Punk-Band, bevor er mit seinem ersten Soloalbum für enormes Aufsehen sorgte. Wie es sich für einen Straßenmusiker gehörte, stellte er sich mit seiner E-Gitarre ins Studio und sang seine Stücke. Der rohe Klang der Stakkato- Akkorde, die unerhörten Inhalte, die pure Energie des Gesangs waren so neu, dass der große John Peel es nicht einmal bemerkte, als er die Musik in seiner Radio-Show auf falschem Tempo abspielte.

Kein Wunder, dass der erste Hit „New England“ heute noch frisch und so gewaltig wirkt. Bragg hatte den Punk mit Liedermacherei verbunden, kämpfte solo gegen das neue England unter Margaret Thatcher und hatte damit Erfolg und Einfluss – bis heute. Zuletzt knöpfte er sich den aufkeimenden Populismus vor und trat ihm resolut in den Weg, wie man es von ihm gewohnt ist. „Musik kann die Welt nicht verändern“, sagt er dazu „aber sie hat die Macht, Menschen zusammenzubringen. In entzweienden Zeiten, wie im Moment, ist das schon ein guter Anfang.“

Regierungen kamen und gingen, Moden wechselten sich im Jahrestakt ab, neue Stars stiegen in den Pophimmel und wurden wieder vergessen. Aber Billy Bragg ist immer noch da und hat festgestellt, dass er etwas nachzuholen hat: „Seit 35 Jahren fahre ich in einem Bus oder fliege durch die Welt zu Auftritten. Jetzt will ich endlich mal ein bisschen Zeit haben, mir die Städte auch anzuschauen.“ Was wäre da besser geeignet, als in diesen Städten einfach drei Abende hintereinander aufzutreten? So kommt Bragg im Herbst für jeweils drei Konzerte nach Hamburg und Berlin.

Das Konzept dabei ist denkbar einfach: Am ersten Abend spielt er ein Set von Songs, das seine ganze Karriere umspannt, am zweiten Abend geht er zurück in die Anfangstage und stellt die Alben „Life’s A Riot With Spy Vs Spy“, „Brewing Up With Billy Bragg“ und „Talking With The Taxman About Poetry“ ins Zentrum, um dann am dritten Abend mit den Alben vier bis sechs (die Cover-Platte „The Internationale“ einmal beiseite gelassen) zu bestreiten, also „Workers Playtime“, „Don’t Try This At Home“ und „William Bloke“. Billy Bragg geht zurück und erkundet seine Vergangenheit neu.

Billy Bragg

One Step Forward, Two Steps Back - Day 2: Songs from the first three albums
Di 6 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets (eventim) Tickets (KoKa36) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Kombitickets für alle 3 Abende (5.-7. Oktober) für je €80 (zzgl. Geb.) ebenfalls erhältlich! Außerdem alle Varianten natürlich auch bei KOKA36.

Seit rund vier Dekaden ist Billy Bragg ein begnadeter Songwriter, eine Ikone der britischen Musikkultur und ein aufrechter Sozialist. Angefangen hat er Ende der 70er in einer Punk-Band, bevor er mit seinem ersten Soloalbum für enormes Aufsehen sorgte. Wie es sich für einen Straßenmusiker gehörte, stellte er sich mit seiner E-Gitarre ins Studio und sang seine Stücke. Der rohe Klang der Stakkato- Akkorde, die unerhörten Inhalte, die pure Energie des Gesangs waren so neu, dass der große John Peel es nicht einmal bemerkte, als er die Musik in seiner Radio-Show auf falschem Tempo abspielte.

Kein Wunder, dass der erste Hit „New England“ heute noch frisch und so gewaltig wirkt. Bragg hatte den Punk mit Liedermacherei verbunden, kämpfte solo gegen das neue England unter Margaret Thatcher und hatte damit Erfolg und Einfluss – bis heute. Zuletzt knöpfte er sich den aufkeimenden Populismus vor und trat ihm resolut in den Weg, wie man es von ihm gewohnt ist. „Musik kann die Welt nicht verändern“, sagt er dazu „aber sie hat die Macht, Menschen zusammenzubringen. In entzweienden Zeiten, wie im Moment, ist das schon ein guter Anfang.“

Regierungen kamen und gingen, Moden wechselten sich im Jahrestakt ab, neue Stars stiegen in den Pophimmel und wurden wieder vergessen. Aber Billy Bragg ist immer noch da und hat festgestellt, dass er etwas nachzuholen hat: „Seit 35 Jahren fahre ich in einem Bus oder fliege durch die Welt zu Auftritten. Jetzt will ich endlich mal ein bisschen Zeit haben, mir die Städte auch anzuschauen.“ Was wäre da besser geeignet, als in diesen Städten einfach drei Abende hintereinander aufzutreten? So kommt Bragg im Herbst für jeweils drei Konzerte nach Hamburg und Berlin.

Das Konzept dabei ist denkbar einfach: Am ersten Abend spielt er ein Set von Songs, das seine ganze Karriere umspannt, am zweiten Abend geht er zurück in die Anfangstage und stellt die Alben „Life’s A Riot With Spy Vs Spy“, „Brewing Up With Billy Bragg“ und „Talking With The Taxman About Poetry“ ins Zentrum, um dann am dritten Abend mit den Alben vier bis sechs (die Cover-Platte „The Internationale“ einmal beiseite gelassen) zu bestreiten, also „Workers Playtime“, „Don’t Try This At Home“ und „William Bloke“. Billy Bragg geht zurück und erkundet seine Vergangenheit neu.

Billy Bragg

One Step Forward, Two Steps Back - Day 3: Songs from the second three albums
Mi 7 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets (eventim) Tickets (KoKa36) Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Kombitickets für alle 3 Abende (5.-7. Oktober) für je €80 (zzgl. Geb.) ebenfalls erhältlich! Außerdem alle Varianten natürlich auch bei KOKA36.

Seit rund vier Dekaden ist Billy Bragg ein begnadeter Songwriter, eine Ikone der britischen Musikkultur und ein aufrechter Sozialist. Angefangen hat er Ende der 70er in einer Punk-Band, bevor er mit seinem ersten Soloalbum für enormes Aufsehen sorgte. Wie es sich für einen Straßenmusiker gehörte, stellte er sich mit seiner E-Gitarre ins Studio und sang seine Stücke. Der rohe Klang der Stakkato- Akkorde, die unerhörten Inhalte, die pure Energie des Gesangs waren so neu, dass der große John Peel es nicht einmal bemerkte, als er die Musik in seiner Radio-Show auf falschem Tempo abspielte.

Kein Wunder, dass der erste Hit „New England“ heute noch frisch und so gewaltig wirkt. Bragg hatte den Punk mit Liedermacherei verbunden, kämpfte solo gegen das neue England unter Margaret Thatcher und hatte damit Erfolg und Einfluss – bis heute. Zuletzt knöpfte er sich den aufkeimenden Populismus vor und trat ihm resolut in den Weg, wie man es von ihm gewohnt ist. „Musik kann die Welt nicht verändern“, sagt er dazu „aber sie hat die Macht, Menschen zusammenzubringen. In entzweienden Zeiten, wie im Moment, ist das schon ein guter Anfang.“

Regierungen kamen und gingen, Moden wechselten sich im Jahrestakt ab, neue Stars stiegen in den Pophimmel und wurden wieder vergessen. Aber Billy Bragg ist immer noch da und hat festgestellt, dass er etwas nachzuholen hat: „Seit 35 Jahren fahre ich in einem Bus oder fliege durch die Welt zu Auftritten. Jetzt will ich endlich mal ein bisschen Zeit haben, mir die Städte auch anzuschauen.“ Was wäre da besser geeignet, als in diesen Städten einfach drei Abende hintereinander aufzutreten? So kommt Bragg im Herbst für jeweils drei Konzerte nach Hamburg und Berlin.

Das Konzept dabei ist denkbar einfach: Am ersten Abend spielt er ein Set von Songs, das seine ganze Karriere umspannt, am zweiten Abend geht er zurück in die Anfangstage und stellt die Alben „Life’s A Riot With Spy Vs Spy“, „Brewing Up With Billy Bragg“ und „Talking With The Taxman About Poetry“ ins Zentrum, um dann am dritten Abend mit den Alben vier bis sechs (die Cover-Platte „The Internationale“ einmal beiseite gelassen) zu bestreiten, also „Workers Playtime“, „Don’t Try This At Home“ und „William Bloke“. Billy Bragg geht zurück und erkundet seine Vergangenheit neu.

Ryan Sheridan

Love & War Tour
Fr 9 Okt 20:00 Einlass 19:00
Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar
Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 mit ausverkauften Touren durchEuropa und Asien, wird Ryan Sheridan2020mit seiner „LOVE & WAR TOUR2020“wiederdurchganzDeutschlandtouren.2020 bringt er seine energische, schnelle und wilde Duo Performancezurückauf die deutschen Bühnen.Ryan Sheridan startete seine musikalische Karriere auf den Straßen Dublins.Bereits dort entwickelten sichdas Zusammenspiel ausMelodie, Rhythmus undEnergie zudemeinzigartigen Sound, für den er heute bekannt ist.Zusammen mit seinem Drummer und Percussionist Ronan Nolan, bringt dieBand eineunvergleichlichean Energie auf die Bühne.Mit ihrer dynamischen Performance,Melodiendie im Ohr bleiben und einemunverwechselbaren Stil, begeistern die beiden Ausnahmemusiker jedeneinzelnen Besucher, der vor der Bühne steht.

 

Levellers

Fr 16 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets (VVK ab 21.02.) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

LEVELLERS sind seit mehr als 30 Jahren dabei und mischen nach wie vor vorne mit. Sie waren – und sind – immer noch eine der besten Live Bands und man darf sich auf ein neues Studioalbum freuen, welches für 2020 geplant ist. Über die Jahre hinweg hat die Folk-Rock-Band aus Brighton viele Masken getragen; einige davon selbstgemacht, andere aufgezwungen. Doch obwohl ihr Status sich über Jahrzente entwickelt hat, gibt es eine Konstante in ihrer Musik: ein Fundament aus Menschlichkeit.

257ers

Mehnersmoos Mit Kanonen auf Spasten Tour
Sa 24 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Eventim ab 10.12.) Tickets (KoKa ab 16.12.) Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Nachdem die 257ers vor Kurzem ihr Jubiläumsalbum „Abrakadabra“ rausgebracht haben, bei dem sogar Keule wieder mitgewirkt hat, geht die Essener Rap-Kombo im Herbst nächsten Jahres wieder auf Tour. Macht euch gefasst auf Konfettiregen, Moshpits der Liebe und natürlich ganz viel Mutantenpower

Tower Of Power

Step Up Tour 2020
Di 3 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Wie könnte man sein sechstes Band-Jahrzehnt besser einläuten als mit einem neuen Album? Die 10-köpfige Soulband um die Bandgründer Emilio Castillo und Stephen ›Doc‹ Kupka legt mit ›Step Up‹ ein Werk vor, das alle Qualitäten ihrer Formation bündelt und deutlich macht, warum Tower Of Power längst als nationales Kulturgut amerikanischer Musik gelten!

Treibende Grooves, die auf die Bandtypisch messerscharfe Bläsersektion treffen, funky Gitarrenlicks, rollende Hammond B3 Orgelsounds und über allem Vocals, die den Soul eines Marvin Gaye, Sam Cooke, Otis Redding in die Neuzeit transportieren – dies sind die Zutaten, die seit über 50 Jahren dafür sorgen, dass bei den Shows von Tower Of Power regelmäßig das Dach wegfliegt – und sie blitzschnell ausverkauft sind. Im Herbst kommen die Kalifornier für fünf Shows nach Deutschland – Termine, die sich alle Soulfans im Kalender markieren sollten!

Als Tower Of Power 2018 zum 50. Bandjubiläum ihr 25. Werk ›Soul Side Of Town‹ veröffentlichten, ahnte niemand, dass es sich hierbei um Part 1 eines Doppelalbums handelte, dessen zweite Hälfte nun mit den 14 Songs von ›Step Up‹ auf die Soulgemeinde losgelassen wird! Als die Band vor zwei Jahren mit dem Grammy-nominierten Produzenten Joe Vannelli im Studio war, entstand genügend Material für zwei volle Alben, deren Releases Tower Of Power aufteilten: Stellte ›Soul Side Of Town‹ das Statement zum Jubiläum dar, wurde ›Step Up‹ als Startschuß ins sechste Bandjahrzehnt zurückgehalten und erscheint im März 2020. Die im Januar veröffentlichte gleichnamige Vorabsingle gibt die Richtung vor: Mitreißender Soul, der Kraft spendet und Spass verbreitet! Nach drei Sekunden ist man sprichwörtlich ›drin‹ im funky Bandsound und hofft, dass es noch lange weitergehen möge!

Das Beste daran: Was auf Platte schon hervorragend funktioniert, entwickelt live eine ungeahnte Dimension in Sachen Dynamik, der sich niemand entziehen kann – und will!

 

Credit: ‚Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH‘

Fish

Weltschmerz - Vigil in a Wilderness of Mirrors
Mo 16 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Mit seinem im Mai 2020 erscheinendem, finalem Studioalbum, „Weltschmerz“ sowie einer ausgedehnten Europa-Tour im Herbst, feiert die schottische Progressive-Rock-Legende sein 30-jähriges Jubiläum.

1990, zwei Jahre nach der Trennung von Marillion, mit denen FISH als Sänger zahlreiche Erfolge, darunter den Welthit „Kayleigh“, feierte, veröffentlichte er „Virgil in a Wilderness of Mirrors“. Sein Debüt als Solokünstler. Und was für eins!
Das Album stürmte in die Top 10 der europäischen Albumchats und legte so den Grundstein für eine lange, erfolgreiche Solokarriere. Es folgten weitere 10 Alben mit denen er immer wieder Staub aufwirbelte und polarisierte.

FISH war und ist einer der bekanntesten Vertreter des Progressive Rock. Der charismatische Schotte versteht es, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Dabei ist FISH immer er selbst geblieben, ohne sich zu verbiegen oder sich Zwängen zu unterwerfen. Seine Musik steht für Authentizität, Qualität und Kreativität, fernab vom Mainstream.

Im Mai 2020 erscheint mit „Weltschmerz“ nun das neuste und zugleich finale Studioalbum von FISH. „Weltschmerz“ wird das letzte Kapitel seines musikalischen Schaffens sein. Und auch live schließt sich der Kreis. Auf seiner Herbst-Tour wird er sowohl sein Debüt „Virgil in a Wilderness of Mirrors“, als auch sein finales Album präsentieren. Ein besonderer Meilenstein in einer bewegten Karriere und ein Dankeschön an seine Fans, die Fishheads, die ihm seit den frühen 80er Jahren treu ergeben sind.

Emilio

Fr 4 Dez 19:45 Einlass 18:30
Tickets Tickets (KoKa36) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

„Musik war immer da. Zu Hause. In mir. Ich wollte von klein auf ein Star werden“.
Und Emilio ist auf dem besten Weg, diesen Traum zu verwirklichen: Seine erste eigene „Bisschen Allein Tour 2020“ war über den exklusiven Fan-Presale noch vor offiziellem Vorverkaufsstart restlos ausverkauft. Deshalb gehts für Emilio im Winter 2020 auf große Headliner Tour durch 10 Städte!

Seit seinem neunten Lebensjahr steht der Schauspieler und Musiker für unterschiedliche Filmproduktionen vor der Kamera. 2010 hatte er seinen ersten großen Kinoauftritt in „Zeiten ändern dich“. Darauf folgten weitere Kino- und Fernsehauftritte. 2017 war er unter anderem in der 1. Staffel der TNT-Serie „4 Blocks“ zu sehen. Anfang 2018 übernahm er im Kinofilm „Kalte Füße“ die Hauptrolle, in der ersten Jahreshälfte 2019 stand Emilio für die neue internationale Netflix Serie „Warrior Nun“ vor der Kamera. Zur Zeit dreht er die Netflix-Serie „Tribes of Europa“, in der er die Hauptrolle übernimmt.

Parallel zur Schauspielerei spielte Emilio schon im jungen Alter in einer Schulband und brachte sich in dieser Zeit Gitarre, Klavier und Schlagzeug selbst bei. 2019 veröffentlichte er seine ersten Songs. Den Startschuss setzte die Single „Bisschen allein“. Darauf folgten „Drauf bist“, „Berlin an der Spree“, „Wenn die Welt unter geht“ und „Hast du Zeit“. Mit der Musik hat er sein ganz persönliches Sprachrohr gefunden, wie er selbst sagt. Seine urbanen Popsongs erzählen also von ihm, von Emilio.

Balladiger R’n’B-Sound trifft da auf Hip-Hop-Beats, warm klingendes Klavier auf minimalistisch eingesetzten Synthesizer. Sprechgesang und Autotune mischen sich mit melancholischen Melodien. Und seine Worte mit ihrer klangvollen Sensibilität, die direkt aus seinem Kern gesprudelt sind, verdichten seine Erfahrungen.

Alle seine Texte sind ziemlich nah an ihm dran, sagt er selbst. Wer solch ehrlich erzählte Gedanken mag, sollte Emilio unbedingt zuhören. Nach dem Erfolg der nach nur 5 Stunden ausverkauften “Bisschen Allein Tour” 2020 heißt es für Emilio im Herbst 2020 dann erneut: ON TOUR.

Midge Ure & Band Electronica

So 13 Dez 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Lars Berndt) Tickets (KoKa36) Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Live in Concert 2020 mit NEUER Show!

Der Umbruch zu Beginn der 1980er Jahre war entscheidend für die Musikszene. Während in verschiedenen Bereichen wie Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur ein riesiger Umschwung stattfand, kam auch frischer Wind in die Musikszene. Als Synthesizer anfingen, die neuen Lieder zu dominieren und Musikvideos den Popcharts ein ganz neues Aussehen verliehen, war besonders einer maßgeblich am Wandel beteiligt: Midge Ure.

Der Brite setze mit der Single „Fade To Grey“ von der Band Visage aus gleichnamigen Debütalbum und „Vienna“ von der Band Ultravox, ebenfalls aus gleichnamigen Album, neue Maßstäbe. Als Alleskönner hat er als Songwriter und Produzent an diesen und an unzähligen weiteren Hits mitgewirkt.

Midge Ure`s Talent für rockige Popmusik gepaart mit seinem elektronischen Herz brachten futuristische neue Klänge auf den Musikmarkt der ganzen Welt.

 

„Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang“, erklärt Midge Ure. „In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte.“

Auch der Uhrenhersteller „Swatch“ war von der Musik von Midge Ure begeistert und nahm „Breathe“ als Soundtrack eines Swatch-TV-Werbespots, der Song erreichte damit einen weltweiten Kultstatus und verhalf der Firma somit zu ihrer erfolgreichsten Werbekampagne überhaupt.

Doch nicht nur musikalisch, auch sozial ist das Multitalent überdurchschnittlich engagiert. Gemeinsam mit Bob Geldof ist Midge Ure Gründungsmitglied der Band „Aid Trust“, die zur Linderung der Hungersnot in Äthiopien gegründet wurde. So organisierte er die Konzerte „Live Aid“ und „Live 8“ und war somit die treibende Kraft hinter den Benefizkonzerten. Außerdem ist er Botschafter der Kinderhilfsorganisation „Save the Children“.

Midge Ure erfindet sich immer wieder neu und bietet seinem Publikum großartige Konzerte. 2020 kommt Midge Ure gemeinsam mit der Band Electronica mit einer brandneuen Show auf große Deutschlandtournee!  

Tickets gibt es ab 40€ auf www.LB-EVENTS.de, telefonisch unter 0234 / 947 19 40
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Alte Bekannte

Das Leben ist schön - Tour
Fr 18 Dez 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Mit seinem zweiten Programm und dem gleichnamigen zweiten Studioalbum „Das Leben ist schön“ geht das A-Cappella-Quintett „Alte Bekannte“, Nachfolgeband der legendären Wise Guys, ab Sommer 2019 auf Deutschlandtour. Die schon jetzt große Fangemeinde und alle erstmaligen Konzertbesucher erwartet ein extrem kurzweiliger Abend, an dessen Ende die Allermeisten wohl aus dem Konzertsaal schweben und sagen werden: „Das Leben ist ja wirklich schön!“ – auch wenn „Alte Bekannte“ selbstverständlich wissen, dass ihre These durchaus diskutabel ist.

Im Mittelpunkt der Tour stehen die Songs der neuen CD, die das erfolgreiche Debütalbum „Wir sind da!“ (Platz 23 der deutschen Albumcharts) in Sachen Vielseitigkeit, Witz und musikalischer Finesse sogar noch übertrifft. Aber natürlich werden weder die beliebtesten Hits dieser ersten CD noch ausgewählte „Perlen“ aus dem riesigen Kanon der Wise Guys fehlen. Dazu kommen Coverversionen berühmter Songs mit zum
Teil aberwitzigen neuen Texten aus der Feder von Daniel „Dän“ Dickopf, der als Ex-Frontmann der Wise Guys auch bei Alte Bekannte textlich vorangeht. Seine Kompositionen und die seiner (zum Teil neuen) Kollegen Clemens Schmuck, Ingo Wolfgarten und Nils Olfert garantieren zudem eine musikalische Bandbreite, die ihresgleichen sucht. Björn Sterzenbach, der Fünfte im Bunde, brilliert auf der Bühne zudem als Bassist und überzeugt neben Dän und Clemens auch als charmanter Moderator.

Die Konzertbesucher erleben einen Abend mit alten Bekannten, an dessen Ende man tatsächlich wieder glaubt, dass das Leben schön ist. Was will man mehr?