Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen

PowerFBoxing

18 Mrz Sa 18:08

The Waterboys

19 Mrz So 19:00

Maxim

20 Mrz Mo 20:00

Alexa Feser

Liebe 404 Tour
27 Mrz Mo 20:00

Alex G

1 Apr Sa 20:00

Remode – The Music of Depeche Mode

8 Apr Sa 20:00

Jonathan Jeremiah

15 Apr Sa 19:30

Max Prosa

19 Apr Mi 20:00

Elvana – Elvis Fronted Nirvana

plus special Guests
21 Apr Fr 20:00

Luka Bloom

The Songs Live On Tourhttp://columbia-theater.de/
23 Apr So 20:00

Nina Chuba

10 Mai Mi 20:00
Verlegt / relocated

Nikki Glaser

One Night With Nikki Glaser
14 Mai So 17:30

Nikki Glaser

14 Mai So 20:30

The Mission

Wires and Lights Deja Vu Tour 2023
16 Mai Di 20:00

PowerFBoxing

Sa 18 Mrz 18:08 Einlass 17:00

PowerFBoxing präsentiert einmal mehr Berliner Boxtalente und Internationales Profiboxen im Columbia Theater nebst Sommergarten

12 Kämpfe davon 2 Meisterschaften
Einlass ab 17.30 Uhr * 1 Kampf um 18.08 Uhr
4 Kämpfe ab 21 Uhr auch im Livestream * Kommentator  Michel Trabant

Tickets unter:  https://www.powerfboxing.com/tickets-shop/

 

Abendkasse ab 17 Uhr

The Waterboys

So 19 Mrz 19:00 Einlass 18:00
Tickets (eventim) Tickets (KoKa36) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Selten gab es Bands, die sich so sehr gewandelt haben wie die WATERBOYS. Nach ihrer Gründung im Jahr 1983 kreierte Mike Scott auf den ersten drei Alben einen außergewöhnlichen „post-punk“ Sound, der mit dem Song „This is the Sea“ (1985) einen bahnbrechenden Hit erzielte. Seither hörte ihre Musik nie auf sich zu entwickeln, von der herausragenden Mischung aus traditioneller irischer und schottischer Musik, Country-Musik und Rock ’n‘ Roll auf dem Album „Fisherman’s Blues“, über das poetische Meisterwerk „An Appointment with Mr Yeats“ (2011) bis hin zu ihrem neuen Album „Where The Action Is“. Dies ist das dreizehnte Studioalbum der Waterboys, welches im Mai 2019 veröffentlich wurde und Platz 3 der UK Independent Albums Charts erreichte.

Der Albumtitel wurde von Robert Parkers Klassiker „Let’s Go Baby (Where The Action Is)“ inspiriert und enthält 10 rockige – aber dennoch genreübergreifende – Songs, die das herausragende Talent von Gründer und Frontmann Mike Scott wiederspiegeln. Scott gehört seit 4 Jahrzehnten zu den besten britischen Songwritern, dessen Songs von keinen geringeren Größen als Prince, Rod Steward oder auch Ellie Goulding gecovert wurden.

Die Waterboys – bestehend aus Mike Scott (Gesang, Gitarre und Klavier), Steve Wickham (elektronische Geige), Paul Brown (der großartige Entertainer von Memphis am Keyboard) und Ralph Salmins (Schlagzeug), experimentierten mit vielen Songs des neuen Albums, aber der letzte Song „Piper At The Gates Of Dawn“ ist besonders herausragend.
Hierbei liest Mike Scott den schönsten Teil des Buches „The Wind In The Windows“ von Kenneth Grahame vor und wird dabei musikalisch von seinen Bandkollegen begleitet, welches ein außergewöhnliches Ende für das Album „Where The Action Is“ bietet.

Dieses Jahr kommt die erfolgreiche Band THE WATERBOYS für exklusive Konzerte auch wieder zurück auf die Bühne in Deutschland, um das Publikum erneut mit hoher musikalischer Klasse und einem einzigartigen Klang zu bezaubern.

Maxim

Mo 20 Mrz 20:00 Einlass 19:00

Nachholtermin vom 08.03.2022. Tickets behalten Gültigkeit.

Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Alexa Feser

Liebe 404 Tour
Mo 27 Mrz 20:00 Einlass 19:00

NACHHOLTERMIN! Vom 12.09.22 & vom 28.04.22 VERLEGT! Aus dem Kesselhaus

Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

„Liebe Leute! Leider muss ich meine kommende Tour – wie so viele andere Künstler derzeit – auf das Frühjahr des nächsten Jahres verschieben. Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Unsere gesamte Branche, also Künstler, Booker und Veranstalter, versuchen derzeit, das aufzuholen, was in den letzten drei Jahren auf der Strecke geblieben ist: Konzerte! Und das probieren wir gerade gleichzeitig. Jeder will wieder auf die Bühne, ob klein oder groß – aber es ist einfach zu viel auf einmal, und zwar: zu viel für alle. Zu viel zum Beispiel für die nur begrenzt verfügbare Technik, Tourbusse und Probenräume. Zu viel für das wenig verfügbare Personal, Crew und die Techniker, kurzum: Zu viel für eine Branche, die während der Pandemie eher geschrumpft als gewachsen ist, und das merken wir nun an allen Enden.

Doch nicht nur ich, sondern auch viele andere Künstler verschieben gerade ihre Tourneen. Die meisten kommunizieren die Gründe nicht offen, doch ich denke, dass dies der Live-Situation eher schadet und daher will ich hier transparent sein:

Vor der Corona-Krise gab es für uns Künstler kein Nachfrageproblem. Die Ticketverkäufe liefen und alles war planbar. Diese Planbarkeit ist vor allem bei den Vorverkäufen wichtig, weil diese gewährleisten, ob eine Tour überhaupt stattfinden kann.

Weil seit nun fast 3 Jahren Konzerte verschoben werden, bei vielen von euch die Nachhol-Tickets an den Kühlschränken hängen und Manche generell Bedenken vor der Herbst-Situation haben, werden zurzeit nur zaghaft Tickets verkauft. Zwar irgendwie verständlich, aber es ist ein Teufelskreis für die Branche, der es – wie ich merke – teilweise unangenehm ist, dieses Thema anzusprechen. Das Live-Geschäft lebt von Planung und Vorverkauf und ist spontan nicht durchführbar. Ich – wir! – wollen euch sehen, mit euch feiern, schwitzen und mal für ein paar Stunden vom Alltag loslassen, doch nicht jeder von euch ist gerade dazu bereit, was in der derzeitigen Situation auch völlig verständlich ist. Doch wir sind auf euch, die Fans, angewiesen – ohne euch keine Planungssicherheit, ohne euch keine Bühne, und ohne euch kein Konzert.

Deshalb hat mein tolles Team an neuen Terminen gearbeitet und ich freue mich, dass wir das alles nun im Frühjahr mit euch nachholen werden – und zwar mit euch allen! Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir schauen positiv in die Zukunft. Nichts vermissen wir mehr, als die Bühne und vor Euch zu stehen. Wir sehen uns!
Eure A“

Alex G

Sa 1 Apr 20:00 Einlass 19:00

Exklusiver Vorverkauf via Eventim ab 29.06., 10 Uhr Vorverkauf bei Künstler:in ab 30.06., 10 Uhr Allgemeiner Vorverkaufsstart am 01.07., 09 Uhr

Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Alex G im Frühjahr 2023 auf Tour in Deutschland

Alex G, vormals unter dem Namen (Sandy) Alex
G bekannt, gehört zu den profundesten
Songwritern der USA. Schon seit seinen
Anfängen in der Schulband an der Haverford
High School in Havertown, Pennsylvania,
experimentierte er mit verschiedenen Stilen und
entwickelte Genres wie Goth-Techno oder wollte
Pop-Rock spielen, um schließlich im Punk zu
enden. Diese Haltung hat sich Alex G bis heute
bewahrt – was ihn immerhin als Gitarrist und
Arrangeur für Größen wie Frank Ocean
qualifizierte. Schon seine ersten Aufnahmen –
Anfang der 2010er auf Bandcamp veröffentlicht –
machten ihn zu einem gefragten Phänomen und
spätestens seit seinem gefeierten Debütalbum „DSU“ gehört er zum kleinen Kreis der gefragtesten Songwriter. Mit seiner unschlagbaren Kombination aus kratzigem Lo-Fi, folkigen Harmonien, der Indie-Rock-Gitarre und den elektronischen Gewittern hat der 29-Jährige einen eindringlichen und neuen Sound entwickelt. Kein Wunder also, dass sein letztes Album „House of Sugar“ von so unterschiedlichen Magazinen und Zeitungen wie Pitchfork, The Guardian, GQ, American Songwriter, Stereogum, Consequence und Esquire zu einem der besten Alben des Jahres 2019 erkoren wurde.

Für den in Philadelphia lebenden Musiker ist das allerdings kein Grund zum Ausruhen: im Juni kündigte Alex G sein neues, dann bereits neuntes, Album „God Save The Animals“ an, das im September dieses Jahres erscheinen soll. Das Wort „Gott“ taucht hierbei nicht nur im Titel auf, sondern ist sowohl im ersten Song als auch in mehreren der dreizehn folgenden Tracks zu finden. Dabei versteht er „Gott“ nicht als konkrete religiöse Entität, sondern mehr als Zeichen für einen allgemeinen Glauben (an etwas), das ihn oder die von ihm verkörperten Charaktere in schwierigen Situationen stärkt. Neben der atmosphärischen Inspiration hat sich Giannascoli in den letzten Jahren zudem zu Künstler*innen, wie der Musikerin Gillian Welch oder dem Schriftsteller Joy Williams hingezogen gefühlt, die das Öffentliche und das Hermetische, das Schräge und das Intime in Einklang bringen und die den Glauben eher als eine gemeinsame soziale Sprache als eine religiöse Doktrin präsentieren.

Wie schon bei seinen früheren Alben, hat Giannascoli auch seine neuen Songs selbst geschrieben und in seinen eigenen vier Wänden aufgenommen. Diesmal bat er jedoch zusätzlich ein halbes Dutzend Tontechniker um Hilfe, um bei der Produktion des Albums die beste Aufnahmequalität zu erzielen. Das Ergebnis: ein Album, das in seiner Klangpalette dynamischer als je zuvor ist.

Im Frühjahr 2023 kommt Alex G für insgesamt vier Termine nach Deutschland, um sein neues Album zu präsentieren und uns seine außergewöhnliche Klangvielfalt live spüren zu lassen.

PRESSEMITTEILUNG 28.06.2022

Präsentatoren: kulturnews sowie event.

 

Remode – The Music of Depeche Mode

Sa 8 Apr 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Jonathan Jeremiah

Sa 15 Apr 19:30 Einlass 18:30

NACHHOLTERMIN! Vom 24.09.22 VERLEGT! Aus dem Metropol

Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Die Songs von Jonathan Jeremiahs neuem Album „Good Day“ klingen als wären sie aus einer anderen Zeit – eine Huldigung an den europäischen Soul der 60er Jahre. Aber altmodisch ist die Musik des Londoner Singer/Songwriter noch lange nicht. Ihm gelingt locker der Brückenschlag vom englischen Folk eines Cat Stevens oder John Martyn hin zum Soul im Stil von Marvin Gaye oder Bill Withers ins musikalische Leben von heute – abwechslungsreich arrangiert, mal opulent-swingend, mal minimalistisch-entspannt, aber immer melodiös. Auf seiner mittlerweile vierten Platte hat der Brite erneut sein riesiges Talent unter Beweis gestellt: Mit „Good Day“ ist ihm ein rundum perfektes Meisterwerk gelungen. Das Songwriting ist grandios. Die Stimme singt, summt, biegt sich geschmeidig durch die Lieder – auch wenn er sie früher gehasst hat: „Als ich 14 Jahre alt war, wollten alle so singen wie Nick Drake, und ausgerechnet ich bekomme einen kräftigen Bariton.“ Die vielseitige Instrumentierung ist unauffällig und doch raffiniert, mit Klavier, Streichern, Bläsern und sogar einem Kinderchor, die Produktion aufwändig und bis ins feinste stilvoll abgemischt. Jonathan Jeremiah ist ein absoluter Crooner, der den blauäugigen Soul mit der ihm innwohnenden Lässigkeit präsentiert und dem Können eines Musikers, der mit 14 zum ersten Mal auf der Bühne stand. Jeremiah wuchs in einem Elternhaus auf, in dem die Musik stets groß geschrieben wurde. Mit 16 nahm er einen Job als Wachmann in der Wembley Arena an, wo sein Vater auch als Elektriker beschäftigt war, um von dem verdienten Geld Studiomusiker für sein Debütalbum bezahlen zu können: „Eine Nachtschicht und ich konnte mir wieder einen Geiger leisten. Die nächste Nacht war dann der Kontrabassist abbezahlt.“ Er ist dann immer auf die Bühne gegangen und hat davon geträumt, wie es sich wohl anfühlen würde, und hat viele Jahre für seine erste Platte „A Solitary Man“ gebraucht, die ihn schlagartig in ganz Europa bekannt machte. Inzwischen fällt ihm das Musikmachen etwas leichter und sein Credo ist auch ein etwas anderes geworden: „Auf dem Album ist erdiger Blues zu hören, auch ein Anflug von 70er-Jahre Isley Brothers, dann heftige, schwere Beats oder klassische Film-Soundtrack-Atmosphären wie bei Cecil B de Mille oder Lalo Schifrin. Mir gefällt die Idee, dass man heute alles in eine verrückte Mixtur einbeziehen und seine eigene musikalische Welt daraus kreieren kann“, sagte er dem mdr. Das ist so zeitlos, dass man sich für immer in ihr verlieren möchte.

Max Prosa

Mi 19 Apr 20:00 Einlass 19:00
Tickets (eventim) Tickets (KoKa36) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Die Musikgeschichte ist voll von Künstlern, die ihre Musik als fortwährende Suche verstehen, die bereits zu neuen Ufern aufbrechen möchten, sobald ihr Schiff mit einem Schaben auf Sand anlegt. Und die Popmusik-Historie ist ebenso reich an Firmen und Managern, die dieses Bestreben zwar nach außen gutheißen, es aber eigentlich viel lieber haben, wenn sich ihre Schützlinge auf bereits erfolgreich erobertem Land niederlassen. Im sicheren Hafen sozusagen.

Max Prosa kehrt gerade zurück aus einem dieser vermeintlich sicheren Häfen. Mit den Alben „Die Phantasie wird siegen“ und „Rangoon“ war er in den Jahren zuvor auf zwei selbstgebauten Booten erfolgreich losgesegelt; mit der Galeere der Plattenfirma konnte er sich indes nicht so recht anfreunden. Kein Wunder also, dass er auf „Mit anderen Augen“ die Welt wieder genau so neu sehen, wieder eigenhändig die Segel setzen und mit einem noch größeren Fernrohr in See stechen will. Dazu braucht er weder eine Reederei, noch die Rederei von Geschäftsleuten.

Das Navigieren, die Suche nach einer Wahrheit und neuen Perspektiven zieht sich entsprechend als Thema durch viele der neuen Songs. Max Prosa betrachtet den Nachthimmel, singt vom eigenen Raumschiff, vom Boden des Ozeans oder von einem Funken vom höheren Glück, den er finden möchte („Die Suche“). Und klingt dabei gelöst, befreit, mit frischer Neugier ausgestattet im Kreise von Begleitern, Instrumenten und Songstrukturen, die wie für ihn (und von ihm) geschaffen wurden.

Elvana – Elvis Fronted Nirvana

plus special Guests
Fr 21 Apr 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Eventbrite) Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Elvana: Elvis Fronted Nirvana

In den Gedärmen von Disgraceland stehen tote Rock’n’Roll Ikonen von den Toten auf. Rock’n’Roll meets Grunge, jetzt wo Elvis endlich Nirvana den Frontmann wiedergibt, den sie seit 1994 vermissen. ELVANA schredden durch Nirvana’s Katalog, während sie gekonnt die feinsten Momenten des King of Rock’n’Roll einstreuen. Ein perfekter Mashup von Overdrive und old school Rockabilly. It smells like cheeseburgers and teen spirit, daddy-o!

 

ELVANA – THE WORLD’S FINEST ELVIS FRONTED TRIBUTE TO NIRVANA!

From the bowels of Disgraceland, Rock & Roll icons of the afterlife are raised from the dead! Rock & Roll meets Grunge as Elvis fronts Nirvana and gives the band the front man it’s been missing since ’94. Elvana tear through Nirvana’s catalogue whilst splicing in grunged up sections of the king of rock & rolls finest moments, culminating in a whopper mash up of overdrive & old school Rockabilly. It smells like cheeseburgers and teen spirit, daddy-o!

Luka Bloom

The Songs Live On Tourhttp://columbia-theater.de/
So 23 Apr 20:00 Einlass 19:00
Tickets (eventim) Tickets (KoKa36) Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Irischer Folk-Star kommt mit drei Platten im Gepäck nach Deutschland
„The Songs Live On Tour“ im April 2023
Instrumental-Album „Out Of The Blue” als emotionaler Spiegel für die Corona- Zeit

Der Gitarrist und Sänger Luka Bloom gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Songwritern Irlands. Sein beeindruckendes Gitarrenspiel und seine Stimme reichen völlig aus, um selbst größte Säle mit seiner Musik zu füllen – mehr braucht es schlicht nicht. Nach langer Corona-Pause richtet sich Luka mit persönlichen Worten und neuer Musik an seine Fans:

„Im April 2023 werden meine letzten Auftritte in Deutschland rund fünf Jahre in der Vergangenheit liegen. Doch obwohl die Welt zwei Jahre lang still stand, ist so viel passiert. Die Welt ist ein anderer Ort, mit vielen neuen Herausforderungen. Doch eines brauchen wir immer noch: Lieder. Die Geschichte erzählt uns, was in der Welt passiert ist. Lieder erzählen uns, wie wir uns gefühlt haben, als diese Dinge passiert sind. Und so singe ich fünf Jahre später immer noch meine Songs. Sie überleben. Es ist für mich ein großes Privileg, dass ich nach Deutschland eingeladen werde, um meine Musik mit Euch zu teilen.

Während der dunklen Corona-Jahre habe ich drei Platten aufgenommen: Im November 2019 erschien „Live at De Roma”, ein Live-Album aus dem De Roma, einem wunderschönen alten Theater in Antwerpen. Es war ein magischer Abend. „Bittersweet Crimson“, ist mein letztes Studioalbum, welches ich im Februar 2020 herausgebracht habe und im selben Jahr eigentlich der ganzen Welt live präsentieren wollte. Während der Pandemie beschloss ich dann zuletzt, ein rein instrumentales Album zu produzieren, die ohne Worte all die Emotionen jener Jahre widerspiegelt. Das Ergebnis „Out Of The Blue“ ist im August 2021 erschienen und ist die dritte Platte meiner Covid-Trilogie.

Nun ist es endlich an der Zeit meine Melodien zu spielen und meine Lieder zu singen. Ich freue mich im April 2023 für ein paar wundervolle Abende nach Deutschland zurückzukehren, um das Leben der Lieder zu feiern, das wir teilen.“

Tickets: 040 413 22 60 // kj.de // tickets@kj.de

Nina Chuba

Mi 10 Mai 20:00 VERLEGT / RELOCATED

Verlegt / Relocated: Verlegt ins Huxleys Neue Welt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Der Hype um die gebürtige Hamburgerin nimmt kein Ende. Nach ihrer komplett ausverkauften Tour 2022 setzt Nina Chuba straight einen drauf und spielt nächstes Jahr eine umfangreiche Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Statt 99 Probleme zu haben, hat sie nur genauso viele Pläne. Mindestens.

Bei jedem neuen Song zeigt Nina Chuba ihre Vielseitigkeit: Von Pop über Rap bis Soul, gepaart mit mal blumigen und mal messerscharfen Texten ist alles dabei. Nur sich selbst bleibt sie treu. Eben noch hat sie ihre Single „Nicht allein“ veröffentlicht, an der Seite von Kummer dessen Nummer-1-Single „Der letzte Song (Alles wird gut)“ neu interpretiert und dann gemeinsam mit Provinz „Zorn & Liebe“ rausgebracht.

Jetzt singt die 23-jährige in „Femminello“ zu bouncenden Dancehall-Beats vom süßen Leben. Ein gutgelaunter und vibender Toast auf den Sommer, in dem sie dieses Jahr unter anderem bei Major Festivals wie dem Lollapalooza und Superbloom spielen wird. „Die Single feiert einfach das Leben an sich“, erklärt Nina Chuba – und dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Der perfekte lebensfreudige Soundtrack für ihre Konzerte, bei denen Fans auch auf weitere neue Tracks gespannt sein dürfen.

Nikki Glaser

One Night With Nikki Glaser
So 14 Mai 17:30 Einlass 16:30
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Welcome to Germany Nikki!

Nikki Glaser is one of the funniest female voices in comedy today. For over a decade at clubs across the USA, and as the host of three hit podcasts, the host of the reality dating series Fboy Island and the host of Comedy Central’s first live daily morning show, “You up with Nikki Glaser” she has been honing her shockingly-honest, no-holds barred style of comedy.

Nikki has multiple stand-up specials and late-night tv appearances in which she jokes about her most humiliating moments as a woman in the modern world. Nikki’s past and current struggles with anorexia, depression, and anxiety are fair game in both her stand-up and in several in-depth interviews. In Nikki’s recent Netflix comedy special, BANGIN’ (2019) she bares all about sex, sobriety and getting over her own insecurities without sparing you the details.

Nikki reconnects with her roots in her latest reality tv show “Welcome Home Nikki Glaser?” which premiered on the 1st of May this year.

She has become a complete open book on mic – and not just for the laughs, she’s also adamant on being the empowering voice for women that she yearned for as a young, confused, adolescent herself.

Nikki Glaser

So 14 Mai 20:30 Einlass 19:30
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

The Mission

Wires and Lights Deja Vu Tour 2023
Di 16 Mai 20:00 Einlass 19:00

Nachholtermin vom 29.03.2022. Tickets behalten Gültigkeit.

Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

It is with crushing disappointment that we have to let you know our upcoming Deja Vu European tour has had to be postponed yet again. We’re assuming we don’t need to explain why. As a consequence our warm-up UK shows in Frome, Cardiff, Brighton, and Norwich have had to be rescheduled also. However our UK tour in April is still going ahead as planned although the venue has changed in Newcastle to the University. All existing tickets sales remain valid for the newly rescheduled shows. 

 

Our warm up shows in Brighton at Chalk has been rescheduled to Tuesday 12th April and our show at Cardiff Tramshed now on Wednesday 13th April. The Frome show at the Cheese & Grain will now take place on Sunday 22nd May as a warm-up to our appearance at the Bearded Theory Festival on Friday 27th May, with Norwich Waterfront now rescheduled for Tuesday 21st June. Salvation, as before, will still be our very special guests at those four shows. Salvation will also be joining us and The Rose Of Avalanche at our Leeds 02 Academy show on Sunday 17th April. 

 

Our Deja Vu European tour will now take place in April-May 2023, full schedule below. Again, all tickets remain valid for the new dates. Please note that there has been an extra show added in Valencia, Spain, for Sunday 30th April, 2023. Tickets will go on sale shortly. Also, please note that the venue has changed for the two shows in Budapest on 10th & 11th of May, 2023, to the A38 from Dürer Kert. Again, all existing tickets remain valid. 

 

Please note that we are also very pleased to be able to announce that we will be appearing at Live Am See Stage, Meschede, Germany, on Saturday 25th June this year, the day following our appearance at the Sinner’s Day Festival Special in Oostende, Belgium. Ticket link for Meschede here: https://www.eventim-light.com/de/a/5ad6eef9082b0004ef99ab7f/e/61f96ba8da1f3544f0c3927e

 

One thing we have been asked for clarification about is the tickets already purchased for our two London shows at Shepherd’s Bush Empire on Friday 22nd and Saturday 23rd April. This is the info we have received from the promoters: 

Tickets bought for Saturday 2nd May 2020 or Saturday 24th April 2021 are now valid for Saturday 23rd April this year. 

Tickets bought for Sunday 3rd May 2020 or Friday 23rd April 2021 are now valid for Friday 22nd April this year. 

 

We do apologise for all the postponements and changes and any and all inconveniences caused and would like to take this opportunity to thank you for your understanding and co-operation. The boys (well, they’re not really boys anymore except in their own minds) are really excited and can’t wait to get out there and make an unholy racket for you once again. More dates for the summer will be announced shortly and please be advised our previously announced North American tour for September and October with The Chameleons (UK) and Theatre Of Hate is still going ahead. 

 

For more details and ticket links please visit: www.The Mission

 

//

Das Konzert wird vom 30.03.21 (ursprünglich 10.04. + 11.04.20) auf den 29.03.22 verschoben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

//

We’re sure you’ll remember us telling you a few week ago that our scheduled tour for this coming March-April had to be postponed (yet again) because of the global pandemic. We also promised to let you know the new dates as soon as we had all the relevant info.
So, all of us here at MWIS are very pleased to be able to tell you that – thanks largely to the hard work of our agent, Steve Backman and all the relevant promoters – the Mission’s tour has once again been rescheduled for the same time next year, 2022. The tour, originally entitled ‘The United European Party Tour’ and scheduled to take place last year and which, in fact, did kick off with the band able to play 10 of the scheduled 55 shows before the lockdowns were enforced has now been re-christened ‘The Déjà Vu Tour’ and will kick off on Saturday 5th March, 2022, at Het Depot vzw, in Leuven, Belgium and will culminate with two nights at the Shepherds Bush Empire in London on Friday 22nd and Saturday 23rd April.
Special guests as confirmed for the the previous dates will remain the same – The Rose Of Avalanche for the UK, Gene Loves Jezebel in Portugal and Spain, and Wires & Lights in Germany, Austria, Switzerland, and Holland.
All tickets previously purchased for the 2020 and 2021 dates will remain valid for the new dates.
Wayne Hussey commented: “As cabin fever is kicking in for most of us by now – there are only so many Netflix shows one can take – I can only surmise that by this time next year everyone will be absolutely desperate to get out of the house and congregate in a big room with a bunch of like-minded souls to watch and hear a bunch of blokes nearing retirement age making a right old noisy din. In other words coming to see The Mission play the songs you know and (mostly) love and having a right ol’ knees-up and singalong. “You are a tower of strength” to me will hold extra potency. I dunno about you but I can’t wait.”