Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen
"GIVE THE MUSIC BACK" - Tour 2018

The Hooters

Joe D'Urso
18 Jul Mi 20:00
Konzert zum 100sten Geburtstag Nelson Mandelas

Ladysmith Black Mambazo

special guests: Dear Reader & DJ Floyd Lavine
20 Jul Fr 20:00

Geschlossene Gesellschaft

28 Jul

CombiChrist

Wednesday 13 + NIGHT CLUB
29 Jul So 20:00
"Live in Concert 2018"

Goo Goo Dolls

Willer
1 Aug Mi 20:00

24K ‚Still with 24U 2018‘

5 Aug So 15:00

Das Efx

DJ Easy aka Mr. Mixtape
8 Aug Mi 20:00

La Dispute

21 Aug Di 21:00
Ausverkauft / sold out
Rock For Benefit

Polizei Rockfestival

SiXtreme, Hard2Soul und MOTHERBRAIN
25 Aug Sa 19:30

Pain Of Salvation

31 Aug Fr 21:00
DOWN & UP TOUR 2018

Tim Kamrad

14 Sep
Verlegt / relocated
Everlast Presents Whitey Ford’s House of Pain

Everlast

16 Sep So 20:00
Molecules Tour 2018

Sophie Hunger

18 Sep Di 20:00

The Devil Makes Three

Beans On Toast
19 Sep Mi 20:00

Graveyard

Bombus
20 Sep Do 19:30
Involved - The MESH retrospective tour 2018

Mesh

Singles, b-sides, rarities & more Plus special guests
22 Sep Sa 20:00

They Might Be Giants

28 Sep Fr 20:00
Heralds Of The Fall Tour 2018

Empyrium

Helrunar + Sun Of The Sleeples
29 Sep Sa 20:00

Donavon Frankenreiter

Emmi King
30 Sep So 20:00
THORNSTAR TOUR 2018

Lord Of The Lost

SCARLET DORN
6 Okt Sa 20:00

LUKE COMBS

Live 2018
11 Okt Do 20:00

Vitalic

13 Okt Sa 20:00
Oh, What a World: Tour 2018

Kacey Musgraves

17 Okt Mi 20:00

Mudi

19 Okt Fr 19:00

The Hooters

Joe D'Urso "GIVE THE MUSIC BACK" - Tour 2018
Mi 18 Jul 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

THE HOOTERS

1980 erstmals in der Musikszene von Philadelphia a

uftauchen, erobern sie

mit rasanter Geschwindigkeit die Ostküste. Angeführ

t vom Keyboarder Rob Hyman und dem

Gitarre spielenden Sänger Eric Bazilian veröffentli

chten sie ihr erstes Indie-Album 1983,

welches aus dem Stand 100.000 Schallplatten verkauf

te und welches zudem der Träger der

Original-Versionen mit künftigen Welthits wie „All

You Zombies“ und „Fightin On The Same

Side“ war.

Schon 1 Jahr später unterschrieben

THE HOOTERS

ihren ersten Major-Platten-Vertrag bei

Columbia Records und veröffentlichten schon kurz da

nach, 1985, ihr offizielles Debut “Nervous

Night” mit solch Klassikern wie “Day by Day“, “And

We Danced”, “Where Do The Children Go”

und natürlich “All You Zombies”.

Glück oder Bestimmung war die Auswahl für die Teiln

ahme von

THE HOOTERS

am LIVE AID-

Konzert im Juli 1985 in Philadelphia und bescherte

der Band schnell und weltweit Gold und

Platin-Status für “Nervous Night”. Darauf folgte au

ch gleich die Heiligsprechung durch das

damals wichtigste Musikmagazin, dem „Rolling Stone“

, als “Best New Band Of The Year” in

1985.

Angestachelt durch ihren grandiosen Erfolg legten

THE HOOTERS

entsprechend nach und

bescherten sowohl den Fans wie auch ihrer Plattenfi

rma noch mehr Hits. “Johnny B”, “Karla

With A K” und “Satellite” waren allesamt auf dem Lo

ngplayer “One Way Home” (Columbia

1987), gefolgt vom Gold und Platin-Album “Zig Zag”

(Columbia 1989), welches mit dem Song

“500 Miles”

die Aufmerksamkeit von keinem geringeren als Pink F

loyd’s Roger Waters

erregte.

Roger Waters

war es dann auch, der

THE HOOTERS

einlud, beim legendären Event, dem des

20. Jahrhunderts und ausklingenden Jahrtausends, da

bei zu sein. Die Rede ist vom

Multimedia-Event-Extravaganza “The Wall”

(Live aus Berlin), das 1990 zusammen mit den

Stars und Größen wie Joni Mitchell, Van Morrison, T

he Band, Bryan Adams und vielen anderen

stattfand.

Nicht genug, mit ihrer Band Erfolg auf Erfolg zu fe

iern, auch als Songwriter trieb es die

Bandleader Eric Bazilian und Rob Hyman, nun auch Hi

ts für andere Künstler zu schreiben. Und

wie könnte es anders sein, sie hatten Erfolg und er

schufen mit Produzent Rick Cherloff gleich

einen Alltime-Classic. Die Rede ist von Rob und Cyn

di Lauper’s Song “Time After Time”, der

neben “She’s So Unusual” auf Cyndi Laupers Debut-Al

bum war und für mehrere Grammys

nominiert wurde, unter anderem in der Kategorie „So

ng Of The Year“ und seit eh und je zu den

größten 80-Jahre-Hits überhaupt gehört.

Auch das Debut “Relish“ von Joan Osborne

war in großen Teilen von Eric und Rob

mitgeschrieben und bespielt worden, und der von Eri

c meisterlich geschriebene Hit “One of Us”

schoss in den USA für mehr als 8 Wochen in die Top

10. “Relish” und teilweise der Song “One

of Us”

waren 1996 für diverse Grammys in den Kategorien “S

ong Of The Year, Record Of The

Year und Best Female Pop Vocal Performance” nominie

rt.

Ladysmith Black Mambazo

special guests: Dear Reader & DJ Floyd Lavine Konzert zum 100sten Geburtstag Nelson Mandelas
Fr 20 Jul 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

5 gewonnene Grammys und weitere 19 Grammy Nominierungen gehen auf das Konto von Ladysmith Black Mambazo, die ihr Publikum seit Jahrzehnten mit wundervollen Gesangsharmonien und beeindruckenden Tänzen auf höchstem Niveau unterhalten.

 

In den 70er Jahren etablierten sich Ladysmith Black Mambazo als die erfolgreichste
A Cappella Formation Südafrikas. Der internationale Durchbruch kam in den späten 80er Jahren durch ihre Aufnahmen auf Paul Simons berühmtem Graceland Album (bekanntester Titel „Homeless“), das sich weltweit über 16 Millionen mal verkaufte. Diese Aufnahmen waren bahnbrechend, denn mit „Graceland“ begann im Grunde das, was wir heute unter Weltmusik verstehen.

 

Für Nelson Mandela waren Ladysmith Black Mambazo eine kulturelle Institution. Er lud sie zur Verleihung des Friedensnobelpreises nach Oslo ein und zu seiner Vereidigung als Präsident Südafrikas im Jahre 1994.

 

Ende der 90er Jahre landeten Ladysmith Black Mambazo mit einer Single auf Platz zwei der britischen Pop-Charts. Mit der darauf folgenden Kompilation „The Best of Ladysmith Black Mambazo: The Star and the Wiseman“ erlangten sie dreimal Platin und verkauften allein in Großbritannien über eine Millionen Exemplare.

Noch größer wurde der Erfolg der Gruppe im neuen Millennium: 2004 erhielt die Band ihren zweiten Grammy und verkaufte ihr aktuelles Album über sechs Millionen mal in den USA. Weitere Erfolge waren „Long Walk to Freedom (2006), sowie die Alben „Llembe“ (2009) und „Singing For Peace Around The World“ (2013), die jeweils mit einem Grammy im folgenden Jahr ausgezeichnet wurden. 2016 wurden Mambazo für das Album „Walking In The Footsteps Of Our Fathers“ für einen weiteren Grammy nominiert und 2018 erhielten sie ihren fünften Grammy in der Kategorie „Best album World Music“

 

Der Erfolg des Ensembles ist ungebrochen: mit tiefem Respekt sowohl für ihre kulturelle, als auch persönliche Geschichte, entwickeln sich Ladysmith Black Mambazo immer weiter – über 30 Mitglieder hat der Chor seit seiner Entstehung gehabt. Im Laufe der Jahre haben die ursprünglichen Mitglieder (seit 2014 touren sie nicht mehr unter der Leitung ihres Gründers Joseph Shabalala) eine jüngere Generation in ihrer Mitte willkommen geheißen und die Tradition des Geschichtenerzählens an sie weitergegeben. Zum Line up 2018 gehören auch zwei Söhne Joseph Shabalala.

 

Neben Paul Simon und südafrikanischen Künstlern wie Lucky Dube, Vusi Mahlasela und Hugh Masekela arbeiteten Mambazo unter anderem mit Peter Gabriel, Stevie Wonder, Dolly Parton, Zap Mama, George Clinton, Taj Mahal und Michael Jackson zusammen und traten, außer für Nelson Mandela auch für Papst Johannes Paul II., sowie die Queen von England auf.

 

Durch die jüngeren Mitglieder haben Ladysmith Black Mambazo immer wieder neue Energie und Ideen bekommen. Nach wie vor reisen sie um die Welt und transportieren ihre Botschaft von Frieden, Liebe und Harmonie durch mitreißenden Gesang und Tanz. Im kommenden Jahr wäre Nelson Mandela 100 Jahre alt geworden – ein Ereignis, das Ladysmith Black Mambazo mit ihrem Publikum zusammen feiern möchten.

Geschlossene Gesellschaft

Sa 28 Jul

CombiChrist

Wednesday 13 + NIGHT CLUB
So 29 Jul 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar
Norwegian Industrial kings; Combichrist, are once again gearing up for the road. This time they are about to crush Europe with Wednesday 13 and Night Club. Combichrist is a purely visceral creature, driven by instinct and emotion; stripped of all pretension. It’s raw and uncompromising – it’s fueled by expressions of lust, anger, pain and hate. The live shows are pure energy. Two drummers ready for war, industrial chaos and aggression that only LaPlegua himself can orchestrate.

With the title “Everybody Still Hates You Tour”, you can expect the band to dig deep into their classic material: Don’t sleep, stay woke, don’t miss this band live.

Goo Goo Dolls

Willer "Live in Concert 2018"
Mi 1 Aug 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Viele werden sich fragen: Die Goo Goo wer? Aber ganz so unbekannt sind sie durch ihre Hits wie „Dizzy Up The Girl“ oder dem Soundtrack „Iris“ von dem Film Stadt der Engel doch nicht.

1986 gründeten die Schulkameraden John Rzeznik, Robby Takac und George Tutuska in Buffalo die Coverband Sex Maggots. Sie begannen jedoch immer häufiger ihre eigenen Songs zu schreiben und änderten ihren Bandnamen in The Goo Goo Dolls.

1991 wurde das Metal Blade-Label aus Los Angeles auf das Trio aufmerksam, nachdem die Goo Goo Dolls durch konstantes Touren zu einer festen Clubgröße heran wuchsen. Die Band hätte sich nie träumen lassen, dass sie so erfolgreich sein würden und selbst John Rzeznik sagte: „Hätte ich fünf Minuten länger überlegen können, so hätte ich definitiv einen anderen Bandnamen gewählt“. In diesem Jahr machten sie auch erste Erfahrungen mit Filmmusik, als sie zum sechsten Teil der Freddy Krüger-Saga den Song mit dem perfekt passendem Titel „I’m Awake Now“ schrieben.

1993 trennte sich der Schlagzeuger George Tutuska von der Band, doch schnell rückte Mike Malinin für ihn nach. Nach mehr als 10 Jahren gab jedoch auch Mike Malinin 2014 seinen Ausstieg bekannt. Durch hartes Arbeiten, ständiger Präsenz und Hits wie „Better Days“, „A Boy Called Goo“, „Here Is Gone“, „Sympathy“, „Iris“ Soundtrack aus dem Film Stadt der Engel und „Lazy Eye“ aus dem Film Batman & Robin, konnten sie ihren Erfolg immer weiter ausbauen.

Verpasst 2018 nicht die alternative Rock ’n’ Roll Band The Goo Goo Dolls, welche für zwei exklusive Konzerte nach Deutschland kommen!

Für die Veranstaltung gilt folgender Hinweis:

Der Zutritt zu der Veranstaltung ist mit Rucksäcken und Taschen nicht gestattet, da die intensive Kontrolle derer den Einlass für alle Konzertgäste verzögert! Lasst Taschen & Rucksäcke also bitte zu Hause. Kleine Gym-Bags, Jutebeutel und Handtaschen (kleiner als A4) sind von dieser Regel ausgeschlossen. Sperrige Gegenstände wie Regenschirme, iPads, Kameras mit Wechselobjektiv oder Selfie-Sticks sind ebenfalls verboten.

24K ‚Still with 24U 2018‘

So 5 Aug 15:00 Einlass 15:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Choeun Entertainment and SkeY Ace are proud to present 24K’s „Still with 24U 2018″ Tour.

Seit dem Debüt von 24K brachte diese Gruppe viele verschiedene Klänge in den K-Pop. Die Single Hurry Up brachte Pop-, Trance-, Dubstep- und Industrial-Klänge mit sich.

In der zweiten Single U R So Cute brachte die Gruppe Elemente von Hip-Hop und elektronische Klänge ein.

Cory betonte seine Bewunderung für die Hip-Hop-Produzenten Dr. Dre und Teddy Park.

Kisu wurde von Urban Zakapa beeinflusst, welches zu seiner Faszination gegenüber R&B und Soul führte.

Ticket Kategorien: (Preise zzgl. Gebühren der Ticketseite)
GOLD 140€
– Fansign (unliniertes ‚Bonnie N Clyde‘ Album im Preis enthalten)
– Hi Touch
– Einlass als Erste
– Gruppenfoto
– Festivalband
– limitierte Tickets

SILBER 90€
– Einlass nach GOLD
– Hi Touch
– Gruppenphoto
– Festivalband
– limitierte Tickets

STANDARD 40€
– allgemeiner Einlass

SPECIAL: Selfie Tickets – 10€ pro Selfie pro Member
Alle Kategorien haben die Möglichkeit ein 1 zu 1 Selfie mit 24K zu holen.

Diese Selfie Tickets könnt ihr am Tag des Konzertes an einem Stand kaufen. Die Tickets sind limitiert auf 100 Selfies pro Member!*

Es geht nach dem ‚wer zuerst kommt malt zuerst‘ Prinzip. Und jeder mit einem gültigen Ticket kann bis zu 6 Selfie Tickets kaufen.**

Dabei geht es nach der folgenden Reihenfolge:
Gold hat das Recht zuerst zu wählen
Silber nach Gold
Standard nach Silber

1 Selfie Ticket gilt nur für 1 Selfie mit einem Member!

*Um die Member von 24K nicht zu überstrapazieren sind die Selfie Tickets limitiert. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir keine weiteren Selfie Tickets herausgeben können, wenn diese Anzahl eines Members erreicht worden ist.
**die Selfie Tickets sind nicht übertragbar und nicht zurückzahlbar

Mehr Informationen folgen in Kürze
___________________________________________________________________
SKeY Ace official Facebook: https://www.facebook.com/skeyace
SKeY Ace official Twitter: https://twitter.com/skeyace
SKeY Ace official Instagram: https://www.instagram.com/skey_ace

24K YouTube channel: https://www.youtube.com/choeunentofficial
24K official Facebook: https://www.facebook.com/CHOEUNENT.24K
24K official Twitter: https://twitter.com/24K__OFFICIAL
24K official Instagram: https://www.instagram.com/24k__official
24K official English twitter: https://twitter.com/24K_officialEng

Das Efx

DJ Easy aka Mr. Mixtape
Mi 8 Aug 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

La Dispute

Di 21 Aug 21:00 Einlass 20:00
Ausverkauft / sold out

Polizei Rockfestival

SiXtreme, Hard2Soul und MOTHERBRAIN Rock For Benefit
Sa 25 Aug 19:30 Einlass 18:30
Tickets Facebook Event Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Am Samstag, den 25.08.2018, startet das 2. Polizei Rockfestival zugunsten eines wohltätigen Zwecks.

ROCK, POP & SOUL – We rock for benefit – Gemeinsam mit Euch, allen Blaulichtern, Krankenhaus- u. Pflegepersonal, Rettungsdiensten, Justiz und allen die mit uns für einen guten Zweck einen Konzertabend erleben wollen!

Die einmal jährlich stattfindende Konzertveranstaltung wird als Spenden-/ Benefizaktion von drei Polizeiangehörigen auf privater Initiative geplant, vorfinanziert und durchgeführt. Dabei erzielt der Veranstalter durch das Rockfestival keinen eigenen, finanziellen Gewinn. Stattdessen wird durch eine möglichst große Anzahl verkaufter Eintrittskarten eine hohe Spendensumme zusammentragen. Es werden drei Berliner Bands auf dem Festival spielen, in denen jeweils auch Polizeiangehörige vertreten sind. Sie spielen ohne Gage und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Spende. Es werden dann alle über die zur Kostendeckung der Veranstaltung hinausgehenden Einnahmen für einen wohltätigen Zweck gespendet! Am 2. September 2017 trugen so 600 Gäste bei perfekter Konzertstimmung dazu bei, dass dem Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin ein Betrag i.H.v. 3000 Euro gespendet werden konnte.

Jedes Jahr wird eine neue, gemmeinnützige Einrichtung in Berlin ausgewählt, der dann der gesamte Gewinn der Veranstaltung gespendet wird! Zuvor wird die jeweilige Einrichtung persönlich aufgesucht, um einen Eindruck von der Arbeit vor Ort zu bekommen und sicher zu gehen, dass die Spende dort sinnvoll angelegt ist und sie den Bedürftigen direkt zugutekommt. Es sollen Einrichtungen unterstützt werden, die auf jeden Cent angewiesen sind und großartige Arbeit leisten, weil sie ihre Hilfe u.U. persönlich, individuell und mit großem persönlichem Engagement anbieten. Wir denken dabei an Einrichtungen, auf deren Hilfe auch jeder von uns irgendwann direkt oder indirekt angewiesen sein kann, wie z.B. Krebshilfe- und Senjoren-Einrichtungen oder Kinder, Jungend- und Erwachsenen-Hospize, und andere wohltätige Einrichtungen. Noch während der Veranstaltung wird die Ausrechnung stattfinden und der zustande gekommene Spendenbetrag noch während des Festivals feierlich mit einem symbolischen Scheck übergeben. Die erreiche Spendensumme wird auch auf der Internetseite www.polizei-rockfestival.de und auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/PolizeiRockFestival bekanntgegeben.

Wir hoffen also wieder auf viele Gäste bei unserem Event, die mit dem Kauf ihrer Eintrittskarten direkt hilfedürftige Menschen unterstützen.

Pain Of Salvation

Fr 31 Aug 21:00 Einlass 20:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Pain of Salvation is known far and wide as one of the most vital bands in the

resurgence of progressive music. Boasting incredible musicianship, a wide variety

of influences, and a darkly poetic approach; Pain of Salvation has a reputation for

being unpredictable, outside the box, and willing to experiment with styles. The

band’s latest release (from early 2017) is called ‚In the Passing Light of Day‘ and it

markes a return to the band’s more heavy approach from the early years. The

album is also a very personal album because it handles about the time (3 years

ago) when the founding member Daniel Gildenlöw was hospitalised for many

months because of a flesh eating bacteria. It was a life threatening a

ff

air but luckily

he came out alive. Last year the band was also happy to see Johan Hallgren return

to take on the guitar duties again. Resulting in amazing live shows as well.

Because of the great response on the album and the live shows, and the album

being rated very high in many 2017 year lists, the band is now fully back as one of

the leading bands in the genre!

2018 will be a year with many new live shows on the back of the album succes.

But in the meantime the band will also start working on new songs.

Line-Up:

Daniel Gildenlöw – lead vocals, guitars

Johan Hallgren – guitars, backing vocals

Gustaf Hielm – bass, backing vocals

Daniel D2 Karlsson – keyboards, backing vocals

Léo Margarit – drums, backing vocals

Album info:

The latest album

„In the Passing Light of Day“ was produced by Daniel Bergstrand

(Meshuggah, In Flames, etc.) and co-produced by Daniel Gildenlöw & Ragnar

Zolberg. Recordings took place across 2015 and 2016 at Dugout Studio, Tuft

studio by Jørn Arild Grefsrud, Daniel’s and Ragnar’s homes, Balsta Musikslott and

Studio Brun. Mixing was handled at Dugout Studio by Daniel Bergstrand and

mastering at Dugout Studio by George Nerantzis.

The album’s first two singles can be checked out here:

„Meaningless“:

Vevo:

https://www.vevo.com/watch/pain-of-salvation/Meaningless/GBF861777301

YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=MreXYqelGPM

„Reasons“:

VEVO:

https://www.vevo.com/watch/pain-of-salvation/Reasons/GBF861777302

YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=i_qZpLgvdOI

Tim Kamrad

DOWN & UP TOUR 2018
Fr 14 Sep VERLEGT / RELOCATED

Verlegt / Relocated:

Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Tourverschiebung TIM KAMRAD

Neuer Termin: 17. Januar im Columbia Theater

 

„Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ – ein Sprichwort, welches sich Tim Kamrad nicht nur zu Herzen genommen, sondern auch mit Bravour umgesetzt hat. In diesem Jahr war der Singer-Songwriter bereits im Vorprogramm des Finnen-Vierers Sunrise Avenue um Frontmann Samu Haber zu sehen. Die ursprünglich im September dieses Jahres geplante „Down & Up“ Solo-Tournee von Tim Kamrad muss aus privaten Gründen in den Januar 2019 verschoben werden. Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit für die neuen Termine im Januar 2019! Einzig die beiden Konzerte in Wien und Zürich müssen aus terminlichen Gründen bis auf Weiteres ganz ausfallen. Das Berlin-Konzert wird am 17. Januar nachgeholt.

 

Tickets (ab 20 € zzgl. Gebühren) für das von Concert Concept und Contra Next präsentierte Konzert von Tim Kamrad am Donnerstag, den 17. Januar 2019 im Columbia Theater gibt es auf www.eventim.de sowie unter 01806 – 570070 (0,20 ct/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 ct/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) und an den bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Im Folgenden ein Statement des Künstlers zur Verlegung der Tour:

Hey Leute!

Leider muss ich euch mitteilen, dass wir meine September-Tour aus privaten Gründen auf Januar 2019 verschieben müssen.

Ich bin natürlich enttäuscht, gerade wenn ich sehe, wie viele von euch dabei sind, aber es geht leider nicht anders, und ich hoffe, ihr versteht das. Umso mehr freue ich mich aber auf Januar!!! Wir werden gemeinsam eine Riesenparty feiern – das verspreche ich euch! Und es sind gerade einmal vier Monate – das halten wir doch zusammen aus, oder? Für die Überbrückung dieser Zeit wird es ganz bald schon neue Musik von mir geben. Ich bin jeden Tag im Studio und arbeite daran, Euch schon bald viele neue Songs vorstellen zu können, die wir dann auch im Januar dabei haben werden!

Danke für euer Verständnis. Euer #TeamKamrad

P.S.: Macht euch keine Sorgen, mir geht es gut. Es ist nur so, dass wir uns zu dieser Zeit nicht so wie gewünscht auf die Tour fokussieren könnten, und ich möchte für Euch die bestmöglichen Shows spielen!

 

TIM KAMRAD – „Down & Up“-Tour

17.01.2019 | Columbia Theater

Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr

Everlast

Everlast Presents Whitey Ford’s House of Pain
So 16 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Frankfurt, 19. Juni 2018 – Der Grammy-Gewinner und Multi-Platinum-Seller ist ein gern gesehener Gast in Deutschland. Meist trat Everlast aka Erik Schrody als Solo-Künstler auf, dieses Mal reist er mit seiner Band nach Deutschland. Der Auftritt wird aus zwei Teilen bestehen. Im ersten Part wird er anlässlich des 20jährigen Jubiläums von „Whitey Ford Sings The Blues“ (1998) Songs des Millionensellers präsentieren. Im zweiten Teil gibt es einen Mix aus House Of Pain, alten und neuen Everlast-Titeln sowie Liedern seines für Herbst angekündigten Albums „Whitey Ford´s House Of Pain“.

Der irisch-stämmige US-Amerikaner begann seine Karriere bei Ice-T´s Rhyme Syndicate Cartel. Später wurde er Teil der irisch-amerikanischen Rapper House Of Pain, die von ihrem selbstbetitelten Debüt prompt eine Million Alben an den Fan brachten. Als der Erfolg nachließ, startete Everlast eine Solo-Karriere. Mit seinem zweiten Album „Whitey Ford Sings The Blues“ nahm er die Tradition des Talkin´ Blues wieder auf. „Mein Erzählen kommt vom Rap. Ich nehme alle Dinge, die mich im Leben inspirierten, und vermische sie. Das macht auch ein DJ mit seinen Platten. Ich mag (Talking Blueser) John Lee Hooker, aber ich wollte ihm nie nacheifern“, sagt der 48jährige. „Für mich gibt es keine Regeln, ich habe keine musikalische Ausbildung. Die erste Musik, die ich liebte, war Hip Hop, der sich bekanntlich überall bedient. Aus Samples alter Songs wird neue Musik. Mit der Haltung eines Hip Hoppers gehe ich jetzt an alte Musik und mache etwas Neues draus.“

Ein Kennzeichen von Everlast ist der Mix von Stilen wie Blues, Country, Soul, Rock, Irish Folk und sogar Klassik. „Hip Hop muss sich öffnen“, wurde Schrodys Credo. So arbeitete er etwa 1999 mit Carlos Santana für dessen Mega-Seller „Supernatural“ zusammen, ihre gemeinsame Single „Put Your Lights On“ gewann einen Grammy. Mit den ehemaligen House Of Pain Mitgliedern Danny Boy & DJ Lethal gründete er später die Hip-Hop-Supergroup La Coka Nostra, die gerne auch E-Gitarren einsetzte. Ihr Albumdebüt hatte Gäste wie Snoop Dogg, B-Real (Cypress Hill), Sick Jacken u.a.. Everlast kann auf zahlreiche Gastauftritte bei Songs und Remixen anderer Künstler zurückblicken, so z. B. Madonna, Kurupt, Cypress Hill, Sick Of It All, Xzibit, Korn u.v.a.. Als Whitey Ford (benannt nach einem amerikanischen Baseball Spieler) griff er auch zur Gitarre. „Schon als kleines Kind spielte ich Klampfe, obwohl ich kaum Unterricht bekam. Auch als Teenager spielte ich ein paar Jahre, dann begann ich zu rappen, da brauchte ich keine Gitarre“, erinnert sich Schrody. „Wenn du im Musikgeschäft bist, findest du überall Gitarren, im Bus und im Studio. Ich schrieb ein paar Songs, doch damals war ich ein engstirniger Rapper und hätte nie gedacht, dass ich sie mal aufnehmen würde. Je älter ich wurde, desto mehr war ich überzeugt, dass man diese Lieder auf Platte bringen muss – und so öffnete sich diese neue Richtung für mich.“

 

Weitere Informationen unter: www.martyr-inc.com

Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Freitag, dem 22. Juni 2018. Tickets sind unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Bereits ab Dienstag, dem 19. Juni 2018 – 11.00 Uhr bieten die Ticketanbieter MyTicket und CTS Eventim Presales an.

 

 

 

Sophie Hunger

Molecules Tour 2018
Di 18 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

The Devil Makes Three

Beans On Toast
Mi 19 Sep 20:00 Einlass 19:00
Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

15 Jahre haben The Devil Makes Three jetzt auf dem Buckel, aber die Musik des Trios klingt so frisch und roh wie am ersten Tag. Diese abenteuerliche Mischung aus allen möglichen Americana-Stilen wie Bluegrass, Blues, Country, Folk und allem drum herum und dazwischen zündet auf jeder Bühne. Vor allem da.

Nicht umsonst haben Gitarrist Pete Bernhard, Gitarrist und Banjospieler Cooper McBean und Stehkontrabassistin Lucia Turino gleich zwei Live-Platten im Angebot. Denn das Konzerterlebnis gibt den wahren Sound der Kalifornier am authentischsten wider. Eines dieser Alben trug den selbstironischen Titel „A Little Bit Faster And A Little Bit Worse“, was ganz genau stimmt: Tempo, Timing, Temperament sind alles, auf exakt gestimmten Instrumenten sollen andere die ganz korrekten Noten spielen. Man kann sich auch die Studioscheiben mit diesem ganz anderen Charakter anhören wie zuletzt „Redemption & Ruin“, auf dem sie sehr gekonnt Säufer- und Sünder-Songs mit religiösen Stücken über Vergebung und Erlösung kombinieren – eine charmante Idee für ein wunderbares Album.

Wie gesagt: die Auftritte von The Devil Makes Three sind ein ganz anderes Kaliber. Die Gesangsharmonien sind grandios arrangiert, und ganz ohne Schlagzeug oder Percussion geben die drei einen dynamischen Rhythmus vor, der gleichermaßen in die Beine wie in den Kopf geht. Diese alte Rock’n’Roll- und auch Punk-Attitüde kommen dabei keineswegs von ungefähr: Ursprünglich stammt das Trio aus Vermont, wo sie bei ihren Hippie-Eltern aufgewachsen sind, und alle fuhren sie regelmäßig nach Boston, um sich bei Punkrock-Konzerten die Provinz aus den Klamotten pusten zu lassen. Später suchten sie sich ihr Plätzchen in Kalifornien und eroberten von dort aus die Bühnen der Pubs, kleinen Clubs und inzwischen schon längst auch die großen Hallen. Im Moment sind The Devil Makes Three wieder auf Tour durch Nordamerika und haben ein paar neue Songs im Gepäck, die sie im September sicherlich auch zum Besten geben werden.

 

https://www.facebook.com/beansontoastmusic/

Graveyard

Bombus
Do 20 Sep 19:30 Einlass 18:30
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

MagentaEINS Presale:
Do. 10.05. – 10:00

VVK Start:
Fr. 11.05. – 10:00

Mesh

Singles, b-sides, rarities & more Plus special guests Involved - The MESH retrospective tour 2018
Sa 22 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Unangefochten stellen MESH aus Bristol die Speerspitze des Electro-Pop-Rock-Crossover dar. Nach zahlreichen Charterfolgen spielte die Band 2016 ihre bis dato erfolgreichste Tournee (Touring skyward). Zum 25jährigen Bühnenjubiläum haben sich die 4 Briten etwas ganz besonderes ausgedacht: Sie präsentieren einen bunten Mix aus ihrem bisherigen Schaffen, angefangen Mitte der 90er Jahre mit „Fragile“ bis hin zu ihrer letzten Single „Runway“. Dazu gibt es die allseits beliebten B-Seiten und weitere Raritäten. Im Vorfeld ist das Re-Release des beliebtesten Albums von 1999 „The point at which it falls apart“ remastered und mit Extras versehen über Dependent (Al!ve) geplant. 

„Involved – The MESH retrospective tour 2018“ lädt zunächst auf Bühnen in Deutschland ein!

They Might Be Giants

Fr 28 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

 

Fünf Jahre nach ihrem letzten Deutschland-Besuch (damals spielte man lediglich ein Konzert in Berlin) kündigen sich THEY MIGHT BE GIANTS endlich wieder einmal mit einer ganzen Tour für 2018 an!

Anfang nächsten Jahres wird das famose Brooklyner Duo dann auch endlich ein neues Werk veröffentlichen: „ I Like Fun“ ist Studioalbum Nummer 17, der Nachfolger von „Nanobots“ (2013).

 

Wir sind gespannt, ob es die zweimaligen Grammy-Gewinner wieder einmal schaffen, ihre elektrifizierenden Pop Melodien und sehr bildhaften, etwas skurrilen Texte zu einem schönen Album zusammenzufassen.

Nach nunmehr über drei Jahrzehnten Schaffenskraft können wir uns jedenfalls auch wieder auf energiesprühende, ideenreiche Liveshows freuen.

 

Das Duo John Flansburgh und John Linnell, auch als the two Johns bekannt, gründete THEY MIGHT BE GIANTS 1982 in New York, nachdem sie aus einem kleinen Kaff Nähe Boston nach Brooklyn übersiedelten. Die Indiepop/Collegerock-Helden der späten 80er und 90er Jahre begründeten mit ihrem ersten erworbenen Anrufbeantworter im Jahre 1984 ihren legendären „Dial-A-Song-Service“, der auch bis vor kurzem noch Bestand hatte (für 2018 überarbeitet wird) und jeden Monat für zwei neue Songs sorgt, die man sich unter einer Telefonnummer anhören konnte. In der damaligen Zeit war das eine kleine Sensation und ein ganz heisser Tipp auch hierzulande.

 

TMBG – wie sie auch genannt werden – sind vor allem für ihre Hits „Don’t Let’s Start“ aus dem grandiosen Debüt-Album „They Might Be Giants“(auch The Pink Album genannt)  und „Birdhouse In Your Soul“  aus dem Album „Flood“ bekannt. Man kennt sie aber auch durch die Titelmelodie aus der Fernsehserie „Malcolm mittendrin“, „Boss of Me“, für den die Band 2002 mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Ihre Songs kann man desöfteren in Zeichentrickserien wie den „Tiny Toons“ oder „Simpsons“ hören. Auch im aktuellen Serien-Hit „The Walking Dead“ waren TMBG unlängst wieder zu hören“: Everything Is Right Again“ vom Debüt in der Staffel 7.

Ihr Platin-Album „Flood“ aus dem Jahre 1990 wird als eines der beliebtesten Alternative Rock Alben aller Zeiten gehandelt.

 

Mittlerweile gibt es immer mehr Zuwachs an Instrumenten, anfangs nutzte man noch Gitarre, Drum-Machine und Akkordeon, nun wird es exotischer und die Band wurde aufgestockt. Unzählige Seitenprojekte wurden von ihnen ins Leben gerufen und trotzdem liefern sie immer wieder neue, erfrischende, zeitlose Ohrwürmer ab, von denen man nicht mehr lassen kann.

 

„Brooklyn originals They Might Be Giants are on tour with a new show. TMBG’s boundless creativity, rowdy and spontaneous performance, combined with their vast repertoire of memorable songs has made their live shows the thing of legend. With a brand new album, DVD, and smartphone app, there is much for They Might Be Giants to celebrate. Don’t miss this unforgettable show.“

Empyrium

Helrunar + Sun Of The Sleeples Heralds Of The Fall Tour 2018
Sa 29 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Heralds Of The Fall Tour 2018

Darauf haben viele Metalfans weltweit gewartet: die deutsche Legende EMPYRIUM geht zum ersten Mal auf Club-Tour!

Die Band wird sich dabei auf ihre ersten beiden Alben „A Wintersunset…“ und „Songs Of Moors And Misty Fields“ konzentrieren und ausschließlich Songs von diesen in einem speziellen „Metal-Set“ spielen! Gänsehaut ist garantiert, wenn diese legendäre Band, die so viele andere Gruppen in den Bereichen Black, Pagan und Folk(Metal) beeinflusst hat, auf der Bühne steht.

Auch die Begleit-Bands können sich mehr als sehen lassen! Den direkten Support spielen die Black Metaller HELRUNAR. Die Münsteraner werden, pünktlich zum Tour-Start, ihr neues Album auf den Markt bringen. Kaum eine deutsche Band versteht es besser Natur, Geschichte und Black Metal zu kraftvoller Musik zu vereinen!

Eröffnen werden jeden Abend SUN OF THE SLEEPLES. Ein weiteres Projekt von Markus „Schwadorf“ Stock mit Kultstatus im Underground. Sun Of The Sleepless spielt Black Metal, der auf lyrischen und naturmystischen Einflüssen beruht und derzeit in aller Munde ist. In der Live-Besetzung finden sich Mitglieder von: Empyrium, The Vision Bleak, Helrunar, Dornenreich und Mosaic.

Donavon Frankenreiter

Emmi King
So 30 Sep 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Donavon Frankenreiter wird am 10. Dezember 1972 in der kalifornischen Kleinstadt Downey in der Nähe von Los Angeles geboren. Ab seinem 16. Lebensjahr verdient er seinen Lebensunterhalt als Profisurfer, bevor er sich zwei Jahre später auch der Musik zuwendet. 2002 unterschreibt er seinen ersten Plattenvertrag bei Jack Johnsons Label Brushfire Records. Auf seinem Debütalbum „Donavon Frankenreiter“ (2004) spielt er eigene Songs ein, die stilistisch an die Popmusik der frühen 70er-Jahre erinnern. Es folgen bis heute weitere sechs Alben und mehrere EPs, darunter eine Live-Aufnahme, 2006 in Deutschland aufgenommen.

 

Frankenreiters aktuelles Album „The Heart“ markiert den Beginn seiner zweiten Dekade als Solokünstler: Vor knapp 15 Jahren begann die zweite Karriere des Surfers, der in den letzten anderthalb Dekaden nicht nur als Künstler, sondern auch als Mensch gewachsen ist. Inzwischen lebt der 45-Jährige mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen auf Hawaii, wo er auch den Großteil seiner Songs komponiert. „Aber die Inspiration kommt immer direkt aus dem Herzen“, sagt er zur Entstehung der neuen Stücke, „deshalb habe ich das Album auch danach benannt.“ Unterstützt wurde Frankenreiter dabei von einem alten Bekannten: Mit Grant-Lee Phillips arbeitete er schon 2008 auf „Pass It Around“ zusammen. „Grant hat mir zu Beginn der Sessions gesagt, ich solle so ehrlich wie möglich sein. Das ist auch gelungen. Es ist meine persönlichste, aber auch emotionalste Scheibe geworden. So sehr ich auch Love-Songs liebe, es gibt auch einige sehr traurige Stücke auf dem Album.“ Aufgenommen wurde das Ganze dann im Mai 2015 in einem Studio in Texas. Innerhalb von nur zwei Wochen spielte Frankenreiter mit zwei Gastmusikern alle Songs ein, allerdings mit einem großen Unterschied zur herkömmlichen Weise: Die Sessions wurden komplett im Internet gestreamt, so konnten seine Fans live bei der Entstehung dabei sein. „Das war nicht immer einfach“, erklärt Frankenreiter. Speziell bei den emotionalen Songs habe er meist sehr unter Druck gestanden. „Während wir die Songs in diesem einsamen texanischen Studio mitten in der Wildnis aufnahmen, lag mein Vater im Sterben. Er hatte Leukämie und starb zwei Wochen nach den Aufnahmen. „California Lights“ handelt davon. Ich brauchte drei Anläufe, um den Song einzusingen.“ Es gab aber auch erfreulichere Stücke: „Little Shack“ schrieb er zusammen mit seinem zwölfjährigen Sohn Hendrix zuhause auf Hawaii.

Und dieses dortige Lebensgefühl transportiert Frankenreiter mit allen seinen Songs, ähnlich wie Jack Johnson verbreitet er mit seiner Gitarre das Gefühl, direkt am Strand zu sitzen. Ein ungewöhnlicher Künstler und Sportler mit Charisma kommt endlich wieder nach Deutschland.

 

Tickets sind ab Freitag, dem 23 Februar 2018, unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Bereits ab Mittwoch, dem 21. Februar 2018, 10.00 Uhr bieten die Ticketanbieter Myticket und CTS Eventim Presales an.

 

 

Lord Of The Lost

SCARLET DORN THORNSTAR TOUR 2018
Sa 6 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Zwei Jahre nach ihrem ersten Top – 10 – Erfolg in den deutschen Albumcharts, mit ihrem Album „Empyrean“ und der restlos ausverkauften Ensemble-Tour 2017 sind LORD OF THE LOST mit neuem Album „THORNSTAR“ zurück – lauter, intensiver und vielschichtiger als je zuvor. Das Kunststück, sich mit jedem Album neu zu erfinden und sich dennoch zu 100% treu zu bleiben meistern LORD OF THE LOST nicht nur mit Bravour. Das sechste Studioalbum der Hamburger gönnt sich bei gewohnter Eingängigkeit und druckvoller Härte vielmehr den Luxus von unberechenbarem und bisher ungeahntem Facettenreichtum, sowie einer klanglich und emotional bisher nicht da gewesenen Tiefe.

Die „THORNSTAR TOUR 2018“ führt LORD OF THE LOST neben Deutschland und der Schweiz zum

ersten mal als Headliner auch nach Spanien, Frankreich und Großbritannien. Es wird laut, unnachgiebig und wie immer ein Feuerwerk der Spielfreude – nicht umsonst haben sich LORD OF THE LOST das Ansehen als eine der beliebtesten Live – Bands der Szene erspielt!

Exklusive limitierte Hardtickets gibt es bei http://lordofthelost.extratix.de

LUKE COMBS

Live 2018
Do 11 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Country-Newcomer aus Nashville erstmalig in Deutschland

Exklusives Konzert 

 

Mit seiner Platin-Single „Hurricane“ stürmte Country-Senkrechtstarter Luke Combs vor knapp drei Jahren quasi aus dem Nichts als Independent-Künstler die amerikanischen Country-Charts und mischt seitdem die Szene gehörig auf. Mittlerweile beim Major-Label Columbia Nashville unter Vertrag, stieg sein im Sommer 2017 veröffentlichtes Debüt-Album „This One´s for You“ ebenfalls auf Platz 1 der US-Country-Charts ein. Im März 2018 wird Luke Combs im Rahmen des größten europäischen Country-Festival C2C 2018 in UK live zu erleben sein. Die deutschen Fans können sich auf sein Live-Debüt hierzulande am 11. Oktober 2018 im Berliner Columbia Theater freuen.

In Nashville ist es nicht leicht sich bei der Dichte der vielen Newcomer durchzusetzen und seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Doch mit harter Arbeit, einem Quäntchen Glück und einem wahnsinnigen Talent kann man es schaffen – wie Luke Combs bewiesen hat.

Mit 24 Jahren zog es Luke Combs nach seinem Abschluss der Appalachian State University in die „Music City“ Nashville, Tennessee. Zuvor hatte sich der junge Musiker bereits durch seine Live-Shows als „Outlaw“ einen Namen gemacht und mit drei selbst veröffentlichten EPs eine beeindruckende Fan-Gemeinschaft um sich geschart.

Als Luke Combs im Juni 2017 sein Debüt-Album „This One´s for You“ veröffentlichte, stieg er gleich in der ersten Woche auf Platz 1 der US-Countrycharts ein, was für einen Newcomer keineswegs selbstverständlich ist. Wenn man sich die Platte jedoch anhört, dann wundert es nicht. Seine Songs sind stark, kommen ohne Firlefanz aus. Combs wirkt wie der sympathische Typ von nebenan. Rolling Stone, Uproxx & Vulture betiteln das Debüt als „Best Country Album of 2017“. Auch die weiteren Singleauskopplungen „When It Rains It Pours“ und „One Number Away“ tun dem Erfolg keinen Abbruch. Gegenüber dem Rolling Stone Country zeigt sich Combs jedoch bescheiden: „Ich liebe es einfach Lieder zu schreiben und zu singen. Die Leute scheinen das zu mögen, mehr kann man sich nicht wünschen. Ich habe nicht damit angefangen, um ein Promi oder was-auch-immer zu werden.“ 

Ausführliche Informationen, Pressematerial, u.v.m. auf wizpro.com

Debüt-Album „This One´s for You“ im Handel erhältlich

Tickets ab Freitag, den 9. März 2018, ab 10:00 Uhr  im Verkauf

Vitalic

Sa 13 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Vitalic is the alter ego of Pascal Arbez, a French programmer/multi-instrumentalist who blends electro, techno, and house — as well as elements of classical, rock, Italo-disco, and ’70s electronic music — into a sound that recalls the work of fellow..

Kacey Musgraves

Oh, What a World: Tour 2018
Mi 17 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets (www.myticket.de) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Country-Star Kacey Musgraves live in Deutschland

Zwei exklusive Club-Shows im Oktober 2018 in Berlin und Hamburg

Vier Grammy-Nominierungen, zwei Grammys, CMA–Awards, Hits in den USA und Europa. Nach einem zögerlichen Karrierestart Anfang der 2000er-Jahre änderte ihr preisgekröntes, 2013 erschienenes Album „Same Trailer Different Park“ alles für Kacey Musgraves: Sie war top. Sie war hip. Sie war Everybody’s Darling des weltweiten Kulturbetriebs. Mit dem Nachfolge-Hit „Pageant Material“ konnte die aus dem texanischen Nest Mineola stammende Musikerin ihren künstlerischen Stellenwert weiter untermauern. Jetzt ist die frisch mit Musiker-Kollege Ruston Kelly verheiratete und wie sie sagt „rundherum glückliche“ Künstlerin bereit für den nächsten Schritt – sie bittet zur „Golden Hour“, ihrem neuen am 30. März via Universal Music veröffentlichtem Studio-Album. In den insgesamt 13 Songs zeigt sich die texanische Künstlerin von ihrer bislang vielfältigsten und persönlichsten Seite. “Ich war immer ein Beobachter und Kommentator der Gesellschaft”, sagt die 29-jährige Ausnahmekünstlerin. Kacey Musgraves thematisiert in ihren Werken unter anderem Diskriminierung von Randgruppen und Minderheiten, Intoleranz und Rassenbarrieren.

 

Vor der Veröffentlichung stellte sie „Golden Hour“ mit den Singles „Butterflies“ und „Space Cowboy“ vor, die von den Kritikern, einschließlich TIME, Rolling Stone, CMT, The FADER, Consequence of Sound, Vulture, und Paste, mit Beifall empfangen wurden. NPR erklärte: „Sie taucht entspannt in den Sound ein, den sie bereits geschaffen hatte, dringt tiefer unter seine glitzernde, Vintage-angehauchte Oberfläche und kultiviert ihre innewohnende Hingabe zu Klarheit und Kunstfertigkeit“; und Noisey merkte an, dass die Texanerin eindeutig weiterhin die talentierteste Songwriterin im Mainstream-Country-Pop darstelle. „Space Cowboy“ wurde im Rahmen von Spotify’s New Music Friday hervorgehoben und von Stereogum als einer der bisher besten Songs des Jahres 2018 gepriesen.

Mudi

Fr 19 Okt 19:00 Einlass 18:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Gefühlvoll und mit blumiger Sprache berichtet Mudi in seinen Liedern von Liebe und

Hass, Vergangenheit und Zukunft, von Sorgen und Freuden, Zweifeln und Hoffnung –

kurzum: dem Leben. So intensiv und leidenschaftlich, dass seine Musik einen jeden

mitten ins Herz trifft und voller Ergriffenheit und Emotionen durch sein eigenes Leben

begleitet. Sein neues Album „Hasret“, türkisch für „Sehnsucht“ ist am 04.05.2018

erschienen.