Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen

Tower of Power

1 Nov Di 20:00

xPropaganda – Claudia Brücken und Susanne Freytag performen die Musik von Propaganda

2 Nov Mi 20:00

Die Apokalyptischen Reiter

+ Special Guest: WOLFCHANT + Opener (tbc) VOLLE.KRAFT.VORAUS.
3 Nov Do 19:45

Pitchfork Music Festival Berlin 2022

4 Nov Fr 20:00

Steve ’n‘ Seagulls

Lion Tamer Tour
5 Nov Sa 20:00

Saint Asonia

Royal Tusk
6 Nov So 20:00

Jacob Banks

7 Nov Mo 20:00

Pi’erre Bourne

Good Movie Tour 2022
8 Nov Di 20:00

Converge

+ FULL OF HELL + PETBRICK + Opener (tba)
10 Nov Do 19:00

The Mountain Goats

11 Nov Fr 20:00

Alte Bekannte

Bunte Socken 2.0 - Tour
12 Nov Sa 20:00

Whitney

Spark Tour Fenne Lily
13 Nov So 20:00

Fischer Z

14 Nov Mo 20:00

Kyari Pamyu Pamyu

10th Anniversary World Tour CANDY WAVE
16 Nov Mi 20:00

Howard Jones

+ Thorsten Quaeschning Transform & The Hits Tour 2022
18 Nov Fr 20:00

Zeal & Ardor

Europe 2022
20 Nov So 20:00

Tommy Cash

World Tour 2022
23 Nov Mi 20:00

Julia Jacklin

Erin Rae Pre Pleasure Tour 2022
24 Nov Do 20:00

Welle:Erdball

+ Special Guest Film, Funk und Fernsehen Tour 2022
25 Nov Fr 20:00

Sophie And The Giants

26 Nov Sa 20:00

Macht & Millionen

Der Podcast über echte Wirtschaftskrimis
27 Nov So 16:00

Sonata Artica

ACOUSTIC ADVENTURES MMXXI
28 Nov Mo 20:00

Ondara

Europe 2022
29 Nov Di 20:00

Montez

Herzinfarkt Tour - Zusatzshow
30 Nov Mi 20:00

Tower of Power

Di 1 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Kalifornische Soulinstitution läutet sechste Dekade ein
Neues Album ›Step Up‹ erscheint im März
Deutschlandtour mit fünf Terminen im Oktober / November 2020

Wie könnte man sein sechstes Band-Jahrzehnt besser einläuten als mit einem neuen Album? Die 10-köpfige Soulband um die Bandgründer Emilio Castillo und Stephen ›Doc‹ Kupka legt mit ›Step Up‹ ein Werk vor, das alle Qualitäten ihrer Formation bündelt und deutlich macht, warum Tower Of Power längst als nationales Kulturgut amerikanischer Musik gelten!

Treibende Grooves, die auf die Bandtypisch messerscharfe Bläsersektion treffen, funky Gitarrenlicks, rollende Hammond B3 Orgelsounds und über allem Vocals, die den Soul eines Marvin Gaye, Sam Cooke, Otis Redding in die Neuzeit transportieren – dies sind die Zutaten, die seit über 50 Jahren dafür sorgen, dass bei den Shows von Tower Of Power regelmäßig das Dach wegfliegt – und sie blitzschnell ausverkauft sind. Im Herbst kommen die Kalifornier für fünf Shows nach Deutschland – Termine, die sich alle Soulfans im Kalender markieren sollten!

Als Tower Of Power 2018 zum 50. Bandjubiläum ihr 25. Werk ›Soul Side Of Town‹ veröffentlichten, ahnte niemand, dass es sich hierbei um Part 1 eines Doppelalbums handelte, dessen zweite Hälfte nun mit den 14 Songs von ›Step Up‹ auf die Soulgemeinde losgelassen wird! Als die Band vor zwei Jahren mit dem Grammy-nominierten Produzenten Joe Vannelli im Studio war, entstand genügend Material für zwei volle Alben, deren Releases Tower Of Power aufteilten: Stellte ›Soul Side Of Town‹ das Statement zum Jubiläum dar, wurde ›Step Up‹ als Startschuß ins sechste Bandjahrzehnt zurückgehalten und erscheint im März 2020. Die im Januar veröffentlichte gleichnamige Vorabsingle gibt die Richtung vor: Mitreißender Soul, der Kraft spendet und Spass verbreitet! Nach drei Sekunden ist man sprichwörtlich ›drin‹ im funky Bandsound und hofft, dass es noch lange weitergehen möge!

Das Beste daran: Was auf Platte schon hervorragend funktioniert, entwickelt live eine ungeahnte Dimension in Sachen Dynamik, der sich niemand entziehen kann – und will!

www.towerofpower.com www.facebook.com/officialtowerofpowerband

xPropaganda – Claudia Brücken und Susanne Freytag performen die Musik von Propaganda

Mi 2 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Verlegetermin für den 02.09.2020 + 29.10.2021. Bereits gekaufte Tickets behalten Gültigkeit.

1982 gründete, das ehemalige Mitglied der Band „Die Krupps“, Ralf Dörper Propaganda. PROPAGANDA entsprang der lebendigen Düsseldorfer Punk und New Wave Bewegung aus der ebenfalls „Die Krupps“, „Male“, „DAF“, „Fehlfarben“ und die „Toten Hosen“. Gemeinsam mit dem DJ und Plan-Produzenten Andreas Thein und der Sängerin Susanne Freytag startete das Trio zunächst mit zwei Titeln.

1983 stießen Michael Mertens, ein begeisterter und professioneller Percussion-Experte, bis dahin bei den Düsseldorfer Philharmonikern und Claudia Brücken zu dem Trio. Es folgte ein Vertrag beim englischen Label ZTT Records und 1984 das Lied Dr. Mabuse, welches ein echter kommerzieller Erfolg bei dem mit neuen technischen Möglichkeiten gearbeitet wurde, insbesondere mit Samplings, die zuvor vom Produzenten Trevor Horn in der Zusammenarbeit mit Art of Noiseund Frankie Goes to Hollywoodangewandt wurden. Es entstand ein herausragender Pop-Hit mit zukunftsweisenden Elementen, die vielen Künstler in den drauffolgenden Jahren inspiriert und geprägt haben.

1985 erschienen die in Europa sehr erfolgreichen Singles „Duel“ und „P-Machinery. Das dazugehörige Album „A secret Wish“ wurde millionenfach verkauft.

Das melodische und  mit tanzbaren Synthiebeats produzierte Album, prägnant, einzigartig und unterkühlt eingesungen durch Claudia Brücken und Susanne Freytag schaffte gerade durch die Stimmen der beiden Künstlerinnen auf besondere Art und Weise den damaligen musikalischen Zeitgeist zu treffen und  erreichte eine signifikante Positionierung in der modernen Musikgeschichte.

Nach einer erfolgreichen Welttournee 1985 erschien das Remixalbum „Wishful Thinking“

2010 gelang Propaganda mit einer erweiterten Form des Albums „A secret Wish“ ein überraschender Charterfolg in den britischen Charts.

2019 performen Claudia Brücken und Susanne Freytag die Songs von Propaganda, die insbesondre durch ihre Stimmen Ihren Charakter und ihre Einzigartigkeit erhielten. Drei exklusive Shows gespielt in Clubs in Berlin, Bochum und Hamburg, versprechen eine erstklassige Unterhaltung auf musikalisch herausragendem Niveau. Die Interpretation der 80-ger Jahre Hits von Propaganda gesungen mit den einzigartigen Stimmen der ehemaligen Bandmitglieder Claudia Brücken und Susanne Freytag laden zu einer musikalischen Reise ein, in eine Zeit die in den späteren Jahren viele Interpreten beeinflusst und geprägt hat. Die Performance in Clubatmosphäre besticht mit einzigartiger intimer und familiärer Show, nah am Publikum, tanzbar, hörbar und genießbar.

 

Die Apokalyptischen Reiter

+ Special Guest: WOLFCHANT + Opener (tbc) VOLLE.KRAFT.VORAUS.
Do 3 Nov 19:45 Einlass 18:45
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Unbändige Live-Power, Spielfreude und maximale Energie – DIE APOKALYPTISCHEN REITER machen jede Show zum Erlebnis und lassen die Fans fühlen und spüren, was die Magie der REITERMANIA ausmacht. Zum ersten Mal seit fünf Jahren geht die Band wieder auf Clubtour – im Gepäck natürlich das neuste Top 10 Album “WILDE KINDER”.

Mit einer Gitarrenmacht, die einer kampflustigen Armee nahekommt, durchbrechen DIE APOKALYPTISCHEN REITER auf “WILDE KINDER” unsere inneren Mauern. Alles klingt in jeder Sekunde nach den Reitern, so wie man sie kennt und liebt. In dunklen Stunden löst die Band genau das ein, was sie die ganze Zeit gepredigt hat. Einst schien uns noch die Sonne aus dem Arsch, jetzt haben wir sie im Herzen. Denn “… hab Mut, alles ist gut” oder “… ich heile, weil ich vergebe” sind genau die leichten Botschaften, die wir aktuell gut gebrauchen können.

DIE APOKALYPTISCHEN REITER leben ihren euphorisierenden Kampf für die Freiheit zu jeder Sekunde. Drückendes Riffing, lebendiges Drumming und Refrains, die sofort haften bleiben und kreativ umrahmt sind. DIE APOKALYPTISCHEN REITER geben das Kommando an uns ab, da wo sie noch der “Seemann” waren, sind wir jetzt in “Leinen los” der Kapitän. Das maritime Thema zieht ungebrochen, es entsteht tatsächlich sowas wie Wehmut, gepaart mit Tatendrang.

Keine Frage – DIE APOKALYPTISCHEN REITER werden die Hallen im Herbst zum Kochen bringen. VOLLE.KRAFT.VORAUS. hätte kein besseres Tourmotto sein können. Mit einem wilden Ritt durch mehr als 25 Jahren Geschichte, gespickt mit neuen Hymnen, können sich alte und neue Fans gemeinschaftlich unterhaken, um einen Abend voller Emotionen zu genießen. Als Support sind die Pagan Metaller WOLFCHANT mit dabei.

Unbändige Live-Power, Spielfreude und maximale Energie – DIE APOKALYPTISCHEN REITER machen jede Show zum Erlebnis und lassen die Fans fühlen und spüren, was die Magie der REITERMANIA ausmacht. Zum ersten Mal seit fünf Jahren geht die Band wieder auf Clubtour – im Gepäck natürlich das neuste Top 10 Album “WILDE KINDER”.

Mit einer Gitarrenmacht, die einer kampflustigen Armee nahekommt, durchbrechen DIE APOKALYPTISCHEN REITER auf “WILDE KINDER” unsere inneren Mauern. Alles klingt in jeder Sekunde nach den Reitern, so wie man sie kennt und liebt. In dunklen Stunden löst die Band genau das ein, was sie die ganze Zeit gepredigt hat. Einst schien uns noch die Sonne aus dem Arsch, jetzt haben wir sie im Herzen. Denn “… hab Mut, alles ist gut” oder “… ich heile, weil ich vergebe” sind genau die leichten Botschaften, die wir aktuell gut gebrauchen können.

DIE APOKALYPTISCHEN REITER leben ihren euphorisierenden Kampf für die Freiheit zu jeder Sekunde. Drückendes Riffing, lebendiges Drumming und Refrains, die sofort haften bleiben und kreativ umrahmt sind. DIE APOKALYPTISCHEN REITER geben das Kommando an uns ab, da wo sie noch der “Seemann” waren, sind wir jetzt in “Leinen los” der Kapitän. Das maritime Thema zieht ungebrochen, es entsteht tatsächlich sowas wie Wehmut, gepaart mit Tatendrang.

Keine Frage – DIE APOKALYPTISCHEN REITER werden die Hallen im Herbst zum Kochen bringen. VOLLE.KRAFT.VORAUS. hätte kein besseres Tourmotto sein können. Mit einem wilden Ritt durch mehr als 25 Jahren Geschichte, gespickt mit neuen Hymnen, können sich alte und neue Fans gemeinschaftlich unterhaken, um einen Abend voller Emotionen zu genießen. Als Support sind die Pagan Metaller WOLFCHANT mit dabei.

Pitchfork Music Festival Berlin 2022

Fr 4 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Seit 2006 kommen Musikenthusiast:innen aus aller Welt zu den von Pitchfork kuratierten Musikfestivals in Chicago und Paris. Seit kurzer Zeit ist neben London nun auch Berlin auf der Pitchfork-Landkarte.

Für das Pitchfork Music Festival Berlin 2022 hat man Innovator:innen, kommende Stars und Kultfiguren versammelt, um Berlins Status als eine der wichtigsten Städte für die Underground Kultur zu feiern. Musikalisch wird es so vielfältig wie

aufregend – und auch die Locations sind handverlesen. Mit dem Metropol, dem neuen Club im Zenner, der Instanz Festsaal Kreuzberg, dem Columbia Theater und dem wunderschönen Areal des Silent Green geht man dahin, wo gute, in die Zukunft weisende Konzerte schon immer ihren Platz hatten.

04. – 06. November 2022 – Metropol, Columbia Theater, Festsaal Kreuzberg, silent green & Zenner

Line-Up Freitag, Columbia Theater

Nation of Language

Fake Fruit
Luna Li

Mehr Informationen unter:

https://www.instagram.com/pitchfork.berlin/

Hashtag: #P4Kberlin

 

 

Steve ’n‘ Seagulls

Lion Tamer Tour
Sa 5 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Sie sind zurück! Die progressive Bluegrass Band, vielleicht auch Newgrass, als musikalische Botschafter aus dem hohen Norden.

Saint Asonia

Royal Tusk
So 6 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Nachholtermin für den 11.11.21.

Bereits im VVK erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Supergroup aus Three Days Grace und Staind im November 2022 in Deutschland
Zweites Studioalbum ›Flawed Design‹ seit Oktober 2019 überall verfügbar
Zuvor u.a. Tourneen mit Mötley Crue, Alter Bridge, Seether und Disturbed!
Aus Zeit folgt Wachstum: In fünf Jahren können Bands zusammenwachsen, ihre Visionen festigen und eine gemeinsame Haltung entwickeln. So geschehen bei Saint Asonia, die sich und ihren Hard Rock seit ihrer Entstehung im Jahr 2015 stetig weiterentwickelt und sich im Oktober 2019 mit ihrem bislang ambitioniertesten Projekt ›Flawed Design‹ erfolgreich zurückgemeldet haben. Begründet wurde Saint Asonia vom Lead-Singer der Alternative-Helden von Three Days Grace, Adam Gontier (Gesang, Gitarre), sowie vom Lead-Gitarrist von Staind, Mike Mushok.

Ihr selbstbetiteltes Debütalbum wurde 2015 zum Riesenerfolg bei Fans und Kritiker*Innen. Das renommierte US-Magazin Loudwire kürte sie bei den Loudwire Music Awards zum ›Best New Artist‹, auch ihre Streaming-Zahlen schnellten mit über 50 Millionen Aufrufe in die Höhe. Hits wie ›Better Place‹ und ›Let Me Live My Life‹ zählen alleine bereits über 10 Millionen Klicks auf Spotify. Ihr spektakuläres Debüt feierten Saint Asonia mit einem Überraschungsauftritt beim Rock on The Range 2015 vor ausverkauftem Publikum, anschließend folgten Tourneen mit u.a. Alter Bridge, Seether, Mötley Crue, Disturbed und Breaking Benjamin.

Auf dem zweiten Album ›Flawed Design‹, ihrem Debüt auf Spinefarm Records, haben Saint Asonia ihre Ambitionen vollausgeschöpft. »Mir gefallen Alben, die dich auf eine Reise mitnehmen, wo sich dieselben Dinge nicht ständig wiederholen«, erklärt Mike Mushok. »Wir haben das musikalische Spektrum erweitert. Wir lieben unser erstes Album und wir hatten eine großartige Zeit, als wir es aufgenommen haben. Doch fühlt sich das zweite Album wie der nächste logische Schritt für uns als Band an. Ich bin stolz darauf mit talentierten Musiker*Innen spielen zu dürfen, die ich über alles schätze. Es fühlt sich gerade alles richtig an.«

Lead-Sänger Adam Gontier, welcher in der Zwischenzeit auch erstmals Vater wurde, kann die großen Worte nur bekräftigen: »Es ist eine natürliche Evolution für uns. Wir haben so viele Jahre an diesen Stücken gearbeitet und so viele Elemente hinzugefügt, dass sie sich schon fast episch anfühlen. Das neue Album ist definitiv ein Schritt nach oben.«

Jacob Banks

Mo 7 Nov 20:00 Einlass 19:00
Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Like all trailblazers, Jacob Banks defies any and all boundaries. His ear-catching signature sound remains equally steeped in the swing of R&B, the grit of rock ‘n’ roll, the gusto of hip-hop, and the power of pop. “I don’t just play one genre or stand for one sound. Im a macrocosm of many things and experiences, and I want to share all of these with people” says Jacob.

 

New album ‘Lies About The War’ is due to be independently released later this year via Jacob’s own label ‘Nobody Records’. Discussing lead single ‘Just When I Thought’, released in March 2022, Jacob said,“with everything happening in the world over the last 2 years or so, I consistently found myself in a space that I felt powerless. Feeling this level of powerlessness was a new feeling but in a way I found a new type of power is the understanding that what’s for me will always be for me if I stay ready. It’s a story of two parts, my rebellion to the feeling and my surrender to the feeling”.

 

On his 2021 EP For My Friends (Interscope/Polydor Records) – more than ever – Banks wanted to keep people company. Returning from the road as society went into lockdown in the top of 2020, he sequestered himself at his place in London and created and recorded at home under the watchful eye of his two cats, working with longtime collaborator Sillkey through the wire as well as Jonah Christian in Los Angeles and Dani Young in Australia. The EP received widespread acclaim from the likes of CLASH, Notion, The Line of Best Fit and Trench with individual singles tackling various themes. Lead single ‘Parade’ was inspired by the unrest Banks felt upon attending a Black Lives Matter protest and dropped with an epic music video starring Kojey Radical.

 

Introducing a boundless approach, Jacob’s debut album, The Village was released in two parts – Chapters 1 and 2 – in order to allow listeners time to live with each song, emotion, and movement. Thematically, they represent different sides of a dynamic whole. Chapter 1 celebrates his childhood in Africa, while Chapter 2 focuses on his life in the UK and America.

 

Jacob explains, “Every time I write, I give so much of my soul and life away. I wanted to slow it down and give fans a chance to actually live with the music. Even if the first half is out, I can be in the studio and keep pushing myself on the second. The first chapter is the African side. The second chapter is the Western side. It represents my life.”

 

Born in Nigeria, he moved to Birmingham, UK at 13 where he embraced music. In order to impress his mates, Jacob would write and perform songs. In turn, they encouraged him to record. “I was happy to sing in my bathroom alone in Coventry,” he admits. “I didn’t want to be an artist, but my friends kept pushing me. The first couple of times I went to the studio were because my friends wanted my songs on CD, so they could listen to them in the car! That’s the only reason I initially started recording music.”

 

However, it was John Mayer’s “Slow Dancing in a Burning Room” that encouraged him to take the next step and go deeper. The song’s bluesy crawl illuminated a level of self-expression Jacob yearned to achieve. “I was craving an outlet to express myself,” he recalls. “John Mayer could express himself. I wanted the same freedom he had.”

 

In between attending Coventry University, Jacob hit the open mic circuit. He cut his teeth at countless impromptu gigs, and the apathetic nature of these shows would deeply inform and inspire his intense and invigorating performance style. “It taught me how to earn a crowds attention,” he admits. “When youre performing at an open mic, people dont give a shit. If they can have a laugh at your expense, they will. So, you have to catch their attention quickly. Thats what I learned. I don’t get nervous on stage because those were the hardest performances. I also found out, ‘Less is more. The simpler the song, the more audiences were into it. If I told the truth, they would fuck with it.”

 

Jacob released two independent EPs prior to The Village —The Monologue and The Paradox— and made his debut on Interscope/Polydor with The Boy Who Cried Freedom EP.  Track “Unknown (To You)” has been streamed over 45 million times on Spotify alone, and his music has been raved about by everyone from The FADER to Vogue, with Time recognizing “Chainsmoking” as one of the “Best Songs of 2017 So Far.”

 

A far cry from the open mic circuit he hit during his university years, Jacob has played major venues across the UK supporting the likes of Alicia Keys, Sam Smith, and Emeli Sandé on tour. “By touring with them, I learned how to pace a show,” he remarks. “If I’m singing my ass off, I now conserve my energy on the next song. It’s strategic. It’s like doing a marathon. I do that because of those tours.” Jacob has collaborated on songs with the likes of Grace Carter, Seinabo Sey and Ghetts.

 

His presence has captivated audiences at numerous festivals. The New York Times named him among “12 Notable Acts at SXSW,” and he’s graced the stages of Coachella, LollapaloozaAustin City Limits, Latitude, The Meadows, and more. Jacob has also delivered standout sets on television shows such as Jimmy Kimmel LIVE!, The Ellen DeGeneres Show and Later… with Jools Holland. Not to mention, he landed music in The Equalizer 2LuciferSuits, and Game of Thrones, to name a few.

Pi’erre Bourne

Good Movie Tour 2022
Di 8 Nov 20:00 Einlass 19:00
Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Pierre Bourne heißt mit Bürgerlichen Namen Jordan Timothy Jenks und ist in US-amerikanischer Plattenproduzent, Rapper und Toningenieur.

 

Bourne zählt zu den herausragenden Rap-Produzenten der späten 2010er Jahre, der riesen Hits mit Playboi Carti & 6ix9ine landete.

Er arbeitete unteranderem mit Kanye West, Travis Scott, 21 Savage und vielen andern Größen aus der US-Szene zusammen.

 

Als Rapper schaffte er seinen durch seine Mixtapes (The Life of Pi’erre 4), auf denen er seine atmosphärischen Beats und seinen Auto-Tune-Gesang präsentierte und großes Lob von der Szene bekam.

Bourne erlangte erstmals große Aufmerksamkeit, als er 2017 Cartis Durchbruchshit „Magnolia“ produzierte. Später erhielt er Beifall und viel Anerkennung für Sli’merre, sein 2019er Mixtape. Im Jahr 2021 erreichte er mit The Life of Pi’erre 5 Platz 35 der Billboard 200.

 

Jenks wurde in Fort Riley, Kansas geboren, wuchs aber in New York City auf. Im Jungenalter verbrachte er die meiste Zeit im Sommer bei seiner Großmutter in Queens. Ohne die Zeit in Queens hätte er nie die Leidenschaft zu Hip-Hop Kultur erlangt. Inspiriert wurde er durch seinen Cousin, der selbst versucht sich einen Namen in der Musikszene zu machen, dadurch hat Jenks angefangen, während er noch in der Grundschule war, Beats zu bauen mit dem Computer seines Cousins, was der Beginn seiner Producer Karriere wahr.

 

Alphonse Pierre von Pitchfork beschrieb Bournes Produktionen als „Beats, die luftige Videospielmelodien mit klassischen Trap-Drums kombinieren“ das wahr aber nicht immer so, bevor er Toningenieur studierte, wahr er für ein ja in der Schule, um Grafikdesig zu lernen. Wieder mal hat ihn sein Onkel Ihn motivierte weiterzumachen, daraufhin zog er nach Atlanta um an der SAE Institute Toningenieur zu studieren, zur selben Zeit arbeitetet er in einem Studio, wo er kreativ arbeiten konnte und sich weiterentwickelt hat.

Converge

+ FULL OF HELL + PETBRICK + Opener (tba)
Do 10 Nov 19:00 Einlass 18:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Seit ihrer Gründung vor 14 Jahren gelten Stick To Your Guns als eine der abwechslungsreichsten Modern-Hardcore-Bands, die Persönliches und Politisches in furiose Mosh-Breakdowns, kraftvolle Refrains und Singalongs am laufenden Band verpacken. War der bislang letzte Release, die 2016 erschienene EP „Better Ash Than Dust“, noch mehr sozialkritischer Kommentar, kehrt das Quintett um Sänger und Shouter Jesse Barnett auf ihrem neuen Album „True View“, das am 13. Oktober 2017 über End Hits Records erschienen ist, den Blick wieder mehr nach innen. Dass sich die Beschäftigung mit Gefühlswelten schon seit der ersten EP „Compassion Without Compromise“ von 2004 wie ein roter Faden durch das Schaffen von Stick To Your Guns zieht, stellt Gitarrist Josh James klar: „Unsere Musik, unsere Texte, unsere Botschaft, ja, unsere Existenz als Band ist die Reflektion unseres Innersten und der Verarbeitung der Welt, in der wir leben.“ Der Durchbruch gelingt der jungen Hardcore-Band mit „The Hope Division“, das ihr nicht nur ihr erstes festes Line-up, sondern auch einen Deal mit der Metal-Institution Sumerian beschert. Der Nachfolger „Diamond“ von 2012 ist es schließlich, der die Band auch beim Publikum als absolutes Modern-Hardcore-Bollwerk etabliert und dessen Artwork eines der signifikantesten Symbole der
Hardcore-Szene der 2010`er Jahre darstellt. Nach einem weiteren Album für Sumerian und einem kurzen Intermezzo seitens Barnett mit seiner Posthardcore-Band Trade Wind stehen 2017 die Zeichen wieder komplett auf Stick To Your Guns. Mit End Hits Records hat das Quintett nicht nur ein frisches und hungriges Label in Europa gefunden, sondern mit dem Album „True View“ auch ihr wohl bisher reflektiertestes Werk geschaffen, das es trotz seiner kompromisslosen Art hinein in die deutschen Media Control Charts schaffte. „ Etwas, dass mir bei Menschen und auch einem Großteil meiner Freunde und Bekannten auffällt, ist die Tatsache, dass niemand wirklich komplett ehrlich zu sich selbst ist“ , erklärt Barnett den Albumtitel und die dazugehörige Erkenntnis.„Jeder denkt, er hätte recht, niemand gelingt es, seine Selbstwahrnehmung korrekt einzuschätzen.

Auch ich war unglaublich egoistisch und habe getan, was mir am besten in den Kram gepasst hat. Dadurch habe ich in den letzten Jahren viele der wichtigsten Dinge in meinem Leben verloren und ich konnte mich nicht mehr verstecken; ich musste mich meinen Fehlern stellen. Das war das Härteste, was ich bis jetzt in meinem Leben durchmachen musste.“ Entsprechend wuchtig gestaltet sich „True View“ auch nach den ersten Minuten. Denn wo „3 Feet From Peace“ noch mit singendem Posthardcore und kratzigem, aber melodischen Gesang beginnt, schwappt der Album-Opener in den letzten Sekunden in einen heftigen Moshpart über. Dieser bereitet den Weg für „The Sun, The Moon, The Truth: Penance Of Self“, den ersten Teil einer Songtrilogie über den Weg der Erkenntnis, den Barnett und seine Mitmusiker die letzten Jahre gehen mussten. Doomiger Gesang und kehliges Shouting unterfüttern wuchtige Hardcore-Grooves der Marke Comeback Kid und The Ghost Inside, während Barnett sich seine Fehler in Textzeilen wie „Break me down, the only way I’ll learn“ eingesteht. Der enorm hohe Energielevel, den die Band hier etabliert, bleibt über die Länge der gesamten Platte konstant – ob im thrashigen „Cave Canem“, dem von an Thrice erinnernden Klargesang getragenen „56“ oder dem brachial-melancholischen Hardcore-Walzer „Through The Chain Link“. Mit „True View“ liefern Stick To Your Guns einen schlagkräftigen Beweis dafür, wie wichtig das Quintett für die heutige, sich gerne in Oberflächlichkeiten verlierende Hardcore-Szene ist. „ Egal, wie man die Platte findet, sie war für uns notwendig“, sagt Barnett. „Dieses Album musste geschrieben werden, und ich bin froh, dass es passiert ist.“

The Mountain Goats

Fr 11 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Dark in Here heißt das aktuelle und bereits 20. Studioalbum(!) der Indie-Folk-Band The Mountain Goats. Die Aufnahmen starteten mit Beginn der Coronakrise im März 2020, nur eine Woche nach der Veröffentlichung ihres vorigen Albums Getting Into Knives. Produziert übrigens von ‚Wunderkind‘ Matt Ross-Spang in den FAME Studios in Alabama mitten im amerikanischen Nirgendwo.

Frontmann John Darnielle ist nicht nur fast übermenschlich produktiv im Songwriting, sondern auch was die Albumkonzeption an sich betrifft. So stellen die beiden Alben eine Art Yin und Yang dar, eine helle und eine dunkle Seite. Dabei ist Getting into Knives von lebhaften Farben geprägt, während Dark in Here – wie der Name schon sagt – eher ruhiger und rauchiger, dafür aber auch von mehr Struktur und Intensität ist. Unterstützung gab es dabei von der lebenden Musikgeschichte Spooner Oldham, der u.a. schon mit Bob Dylan und Neil Young zusammengearbeitet hat sowie dem Gitarristen Will McFarlane und vielen anderen.

Nachdem mehr als zwei Jahre seit der Alben-Produktion vergangen sind, freuen wir uns sehr, The Mountain Goats für ein exklusives Deutschlandkonzert endlich in der Hauptstadt begrüßen zu dürfen.

 

Alte Bekannte

Bunte Socken 2.0 - Tour
Sa 12 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Whitney

Spark Tour Fenne Lily
So 13 Nov 20:00 Einlass 19:00
Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Whitney kündigen mit neuem Album Tour in Deutschland anAls Whitney begannen an ihrem neuen Album „Spark“ zu schreiben, konnten sie die erstaunlichen Unterschiede in dieser neuen Musik geradezu hören –all diese fließenden Drum-Loops, diese dynamischenFalsetto-Hooks, die Schlagzeuger und Sänger Julien Ehrlich so leichtfüßig raushaut, die funkelnden Keyboard-Sounds. Das klang wie eine neue Band, fanden Ehrlich und sein Kompagnon, der Gitarrist Max Kakacek. Als wäre aus dem Folk-Pop etwas Neues, Großes, Elegantes entstanden, das sich noch voller und wärmer anhört als sein Vorgänger „Candid“. Auf den insgesamt zwölf Stücken des neuen Werks entwickelt die Band aus Chicago einen klassischen und zeitgemäßen Pop, der sich an Steely Dan genauso orientiert wie an Dilla-Beats, nur nicht ganz so roh, sondern viel luxuriöser und mit einem Paisley-Muster verziert. Dabei erfinden sich Whitney mit „Spark“ nicht etwa ganz neu. Eher ist es das Gefühl, den Schritt aus der Vergangenheitin die Zukunft zu machen. Die Songs glühen in der alten Wärme und mit neuer Macht. In ihrem ad hoc gebauten Studio saßen sie meist zwischen Mitternacht und Morgengrauen zusammen und nahmen ihre Vorstellungen auf die digitalen Spuren auf und setzten sie behutsam zusammen, bis der Sound des Duos endlich so klang wie in seinen Träumen. Hilfreich sei dabei eine Disco-Kugel gewesen, sagen die beiden, die sich immer über ihnen drehte, und die verlangsamten Videos von Megastars, die sie nebenbei auf YouTube laufen ließen. Kein Wunder, dass die neue Musik einen durchaus psychedelischen Anhauch hat. Das war auch gewünscht, um die reine Klar-und Schönheit dieser Perlen ein wenig zu brechen. Im September wird „Spark“ erscheinen und im Anschluss kommen Whitney imNovember zu uns auf Tour.Präsentiert wird die Tour von kulturnews und Bedroomdisco.WhitneySparkTourSupport: Fenne Lily10.11.2022

Präsentatoren:  Kulturnews und Bedroomdisco und FluxFM

Fischer Z

Mo 14 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Kyari Pamyu Pamyu

10th Anniversary World Tour CANDY WAVE
Mi 16 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Howard Jones

+ Thorsten Quaeschning Transform & The Hits Tour 2022
Fr 18 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Eventim) Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Aufgrund der Pandemie mussten wir die für April 2020 geplante „Transform and the Hits Tour“ dreimal verschieben. Jetzt steht es aber fest und wir freuen uns darauf Elektronik Pop-Pionier Howard Jones endlich nach 12 Jahren erstmalig im Oktober 2022 wieder auf große Deutschland Tour begrüssen zu können.

Er hat Millionen von Alben verkauft und 15 weltweite Top 40 Hitsingles ! Howard Jones ist eine Ikone des Synth-Pop, für jeden, der in den 80ern und 90ern aufgewachsen ist. Weltweite Hits, wie “Things Can Only Get Better,” “No One is to Blame,” “What is Love?” und “New Song” sind immer noch bei den meisten Radiosendern in Rotation und gehören sind Aushängeschilder dieser Zeit.

Blockbusters und Serien, oder TV-shows wie Breaking Bad, Stranger Things, Bumblebee, GLOW, Eddie the Eagle, Halt and Catch Fire, oderEverybody Hates Chris haben diese Titel dutzende Male gefeatured.

Sein 1984 Debüt album „Human’s Lib“ und der 1985 erschienene Nachfolger „Dream into Action“ haben Generationen überlebt, das zeigen auch die unzähligen Remixes seiner Hits,

die nach wie vor die Dancefloors weltweit befeuern.
Mit seinen Elektro orientierten Alben, wie „Revolution of the Heart“ (2005) , „Engage“ (2015) bewies der Brite, dass er immer noch eine ernstzunehmende Größe im Bereich „Synthpop, Electronic/Dance“ ist.

Im May 2019 erschien Howard ́s 11. Album „Transform“ (India Media Group), auf dem 3 Kooperationen mit dem US DJ und Produzenten „BT“ zu finden sind. „BT“ gilt als einer der Pioniere des „Trance and Intelligent Dance Music Styles“ und war u.a. für den Grammy Award für das beste „Electronic/Dance Album“ nominiert.

Nicht die erste generationenübergreifend Zusammenarbeit mit dem SynthPop & Electronica Pioneer Howard Jones!

Howard Jones ist Kult in der Szene. Seine Shows sind dementsprechend extravagant, bestechen durch Bühnenpräsenz und eine großartige Light- & Visual show.

Special Guset:

Der klassisch ausgebildete Musiker, Multiinstrumentalist und
Komponist.Thorsten Quaeschning, hat das legendäre deutsche
Elektro-Flaggschiff Tangerine Dream mit dem aktuellen Album
„Quantum Gate“ wieder zurück in die Elektrocharts geführt. Er
arbeitete u.a. mit Jean Michael Jarre, Brian May, Schiller um nur
einige zu nennen und gewann mit seinem Nebenprojekt „Picture
Palace Music“ gewann 4 mal den Schallwelle Award für elektronische
Musik. Er komponierte den Soundtrack für den Thriller „CARGO“
(USA) und den Dokumentationen „Letters from Lybia“ (Deutschland/Libyen) und „Remnants“ (UK).

Wir haben hier ein außergewöhnliches Paket, dass in dieser Form noch nie zusammen auf Tour war und erwarten großartige, unvorhergesehene Dinge, die auf der Bühne passieren werden……

Zeal & Ardor

Europe 2022
So 20 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Dodo Tickets) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Manuel Gagneux ist eines der größten Metal-Ausnahmetalente der vergangenen Jahre. Wer sonst würde auf die Idee kommen, Work Songs mit Blastbeats zu mischen – und mit dem Ergebnis dann auch noch im Szene-Underground wie -Mainstream gefeiert werden? Im November kommt Gagneux mit seiner Band Zeal & Ardor sowie dem aktuellen dritten Album für mehrere Konzerte nach Deutschland.

Die Geschichte von Zeal & Ardor beginnt online: Stets auf der Suche nach neuen musikalischen Herausforderungen wird Multi-Instrumentalist Manuel Gagneux 2013 auf der Plattform 4chan auf die Idee gebracht, Black Metal und „Schwarze“ Musik zu kombinieren. Das Ergebnis „Devil Is Fine macht bald auf Bandcamp, in Foren und auf Blogs seine Runde: Tremolo-Picking, Blastbeats und Shouting kollidieren hier mit Call-And-Response-Chören, Blues- und Gospel-Elementen. Der Hype um das einmalige Crossover-Projekt wird bald so groß, dass das Debütalbum 2017 noch einmal offiziell mit Label im Rücken veröffentlicht wird.

Spätestens jetzt gibt es kein Halten mehr: Gagneux formiert eine Live-Band, um die zahlreichen Tour- und Festival-Angebote annehmen zu können; bereits 2018 legt er sein zweites, ausgereifteres Album „Stranger Fruit“ nach. Zeal & Ardor spielen erste Headliner-Shows, überzeugen im Vorprogramm von Metal-Schwergewichten wie Prophets Of Rage, Meshuggah und Mastodon sowie auf unzähligen Festivals von Wacken über Primavera bis Montreux Jazz. Damit beweisen sie, dass sie abseits aller Genre-Schranken das Zeug für die großen Bühnen der Welt haben – ebenfalls dokumentiert auf dem 2019er Live-Album „Live In London“.

Die Anziehungs- und Sprengkraft von Zeal & Ardor liegt jedoch nicht nur in ihrem unvergleichlichen Sound begründet, der sich über die Jahre immer weiter auffächert und sich neben Extreme Metal, Gospel und Blues unter anderem Alternative Metal, Post-Rock, Pop und Blackgaze zu eigen macht. Essenziell ist auch der konzeptuelle Rahmen des -Projekts: Gagneux befasst sich mit einer alternativen Geschichte, in der die afroamerikanischen Sklaven sich in ihren Songs nicht an Gott, sondern den Teufel wenden. Themen wie die gesellschaftliche Unterdrückung und Ausbeutung von People of Colour schwingen latent im Schaffen des Schweiz-Amerikaners mit. Auf der EP Wake Of A Nation“, die in Reaktion auf den Mord an George Floyd entsteht, werden sie dann ganz explizit.

Zeal & Ardor stehen für Rebellion und Umbruch – in der Gesellschaft ebenso wie in der oftmals festgefahrenen Extreme-Metal-Szene. Das heißt jedoch nicht, dass sie nicht auch einfach Party machen können: Wer die Band um Manuel Gagneux einmal live erlebt hat, weiß, dass Moshpits und Singalongs hier nicht lange auf sich warten lassen. Im November kommt die Band erstmals mit dem Anfang 2022 erschienenen dritten Album „Zeal & Ardor“ auf Deutschland-Tour, und so viel ist sicher: Es wird der Teufel los sein.

Tommy Cash

World Tour 2022
Mi 23 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Die Show wird vom 26.04.22 auf den 23.11.22 verschoben.

Außerdem wird sie vom Astra ins Columbia Theater verlegt. Bereits im VVK erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Julia Jacklin

Erin Rae Pre Pleasure Tour 2022
Do 24 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Ihre ersten zwei Alben haben Julia Jacklin als eine der besten australischen Songwriterinnen etabliert. Nun ist sie mit ihrem neuen Album “PRE PLEASURE” (VÖ: 26.08.) zurück und wird mit ihrer großartigen Band noch in diesem Jahr durch Nordamerika und Europa touren.

Drei Jahre sind seit der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Crushing“ bereits vergangen, doch die Indie-Pop und Alternative Country Songs hallen noch nach. Ihre Songs sind so emotional ergreifend, dass die Gefühle noch lange nach dem ersten Hören nachwirken. Auf dem Höhepunkt ihrer Kräfte erkundet Julia Jacklin mit Co-Produzent Marcus Paquin (The National, The Weather Station) jetzt aufregendes neues musikalisches Terrain, wie die unglaubliche erste Single „Lydia Wears A Cross“ beweist.

Welle:Erdball

+ Special Guest Film, Funk und Fernsehen Tour 2022
Fr 25 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Welle: Erdball geht wieder auf Sendung!
Die Moderatoren des imaginären Radiosenders Welle: Erdball, sprich: Honey, c0zmo, M.A. Peel und – neu im Repertoire – MissMoonlight schicken ihre analog-synthetische Computer-Zukunftsmusik à la Kraftwerk und Jean-Michel Jarre in den Äther.

Natürlich ist das fünfte Bandmitglied, die Kult-Maschine der 80er Jahre, der Commodore C=64-Heimcomputer, erneut nicht nur zu hören, sondern steht bei allen Konzerten (die sich um die diesjährige Halloween-Zeit abspielen werden) auch „live“ mit auf der Bühne.

Denn das Thema der neuen Sendung „Mumien, Monstren, Mutationen“ ist Programm:
Ein Gruselkabinett der Extraklasse, an dem Werner Krauß, Boris Karloff, Bela Lugosi, Claude Rains und Lon Chaney (Dr. Caligari, Frankensteins Sohn, Dracula, der Unsichtbare und der Wolfsmensch) ihre wahre Freunde haben würden!

Und auch das Publikum wird in die mitreißende und komplett neue Bühnenshow, die einmal mehr eine Zeitreise in die 8-Bit-Welten von „Ghosts’n’Goblins“ oder „Wizard of Wor“ (C=64-Computerspiele) ist, mit einbezogen. Alles strahlt in neuem Glanz!
Nach über einem Vierteljahrhundert Bandgeschichte schaltet Welle: Erdball die Zeit-Mensch-Maschine wieder ein – und es klingt, wie es heute klingen muss, denn der Sender ist nicht die Fahne im Retrowind, sondern die letzte authentische Bastion des Originals.

So seien auch Sie dabei, wenn aus dem abendlichen Konzertbesuch ein Erlebnis, ja fast schon eine Offenbarung wird. Wenn die Radiowellen in der Ultrahochfrequenz eines Weltempfängers Sie mitnehmen und es aus dem Lautsprecher schallt:

„Hallo, hier spricht Welle: Erdball! Symphonie der Zeit, aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“

Sophie And The Giants

Sa 26 Nov 20:00 Einlass 19:00

Vor Kurzem erst erschien ihre neue Single „Right Now“. Nun haben Sophie and the Giants bekanntgegeben, dass sie im Frühjahr 2022 auf Deutschlandtour gehen.

Sein Debüt gab das britische Indie-Pop-Quartett
aus Sheffield, bestehend aus Sängerin Sophie
Scott, Chris Hill (Schlagzeug), Bailey Stapledon
(Bass) und Toby Holmes (Gitarre), vor drei
Jahren mit „Adolescence“. Der große
Durchbruch folgte schließlich im vergangenen
Jahr, seit welchem Sophie and the Giants
gemeinsam mit Purple Disco Machine und dem
Song „Hypnotized“ europaweit die Charts
stürmen. „Hypnotized“ ist ein Song mit
betörender Italo-inspirierter Melodie, welcher thematisch die Ausnahmesituation des Jahres 2020 zusammenfasst.

Konträr dazu konzentriert sich Sophie Scott in „Right Now“ auf den Optimismus im Jahr 2021 und äußert sich wie folgt dazu: „Als ich den Song schrieb, schienen alle Angst zu haben, dass sie für den Rest ihres Lebens in ihren Schlafzimmern festsitzen würden. Ich wollte den Menschen ein positives Gefühl für die Zukunft geben“. Das Resultat ist eine kraftvolle, dringliche und trotzige Hymne für jeden, der aus seiner Box ausbrechen möchte. Ausbrechen, Kontrolle über die Situation übernehmen und den Blick nach vorn richten.

Das war schon immer die Mission von Sophie and the Giants – der Band mit der unglaublich fesselnden Frontfrau, die ihre Geschichten mit vorausschauendem, progressivem, emotionsgeladenem Pop untermalt. Dieser Indie-Pop, der ein bisschen auf der Kante zu Punk und Wave tanzt, ist voller Euphorie, Wucht und Optimismus, voller Melodien, die dank Sophies wandlungsfähiger Stimme erst richtig zur Geltung kommen.

Ebenso auf dem neuesten Werk des Quartetts „Don’t Ask Me To Change“, einer atmosphärischen, Hook-geladenen Synthie-Pop-Hymne über Selbstakzeptanz. „Ich schrieb diesen Song zu einer Zeit, in der ich mich an einer Gabelung in meinem Leben befand und meine Beziehungen zu den Menschen um mich herum hinterfragte“, erzählt Sophie Scott. „Jedes Mal, wenn ich etwas Neues über mich selbst herausfand, verspürte ich den Zwang, es zu verdrängen und mein wahres Ich herunterzuspielen, um nicht verurteilt zu werden“, ergänzt sie. „Don’t Ask Me To Cange“ trotzt allen Selbstzweifeln und zeigt vielmehr, dass Sophie and the Giants zurück sind.

Im Frühjahr 2022 kehrt das Quartett auf die Bühnen zurück und spielt vier Konzerte in Deutschland.

Präsentiert werden die Konzerte von kulturnews, event., The-Pick.de und MusikBlog.de.

Macht & Millionen

Der Podcast über echte Wirtschaftskrimis
So 27 Nov 16:00 Einlass 15:00
Tickets Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Macht & Millionen, der Podcast über echte Wirtschaftskrimis, geht jetzt auch als Live-Show auf die Bühne. In ihrem Programm präsentieren Solveig Gode und Kayhan Özgenc ein Best-Of ihres Erfolgs-Podcasts – mit vielen Überraschungen.

Macht & Millionen von Business Insider ist einer der erfolgreichsten True-Crime-Podcasts in Deutschland mit mehr als drei Millionen Abrufen. Es ging los im Dezember 2020 mit dem spektakulären Verschwinden des Tengelmann-Milliardärs Karl-Erivan Haub und dem erbitterten Machtkampf in seinem Firmen-Imperium. Seitdem steigen die Hörerzahlen Monat für Monat. Bei Spotify rangiert Macht & Millionen unter den True-Crime-Formaten seit Monaten in den Top Ten. Apple wählte Macht & Millionen zu den besten Podcasts des Jahres 2021.

Betrug, Korruption, Spionage, Sex – und manchmal auch Gewalt: So spannend wurde Wirtschaft noch nie erzählt. Die Investigativ-Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc berichten über die spektakulärsten Verbrechen und Skandale der Wirtschaftswelt, blicken hinter die Kulissen in den Chefetagen. Anhand von eigenen Recherchen und Original-Dokumenten rollen sie die Fälle neu auf. Es geht um große Namen, berühmte Unternehmen und sehr viel Geld.

Sonata Artica

ACOUSTIC ADVENTURES MMXXI
Mo 28 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Die finnischen Melodic Metal Titanen SONATA ARCTICA spielen seit jeher einen einzigartigen Sound, angetrieben von den unterschiedlichsten Emotionen und mit einem Hauch Melancholie versehen. Heute kündigt die Band die Veröffentlichung ihres ersten Akustikalbums mit dem treffenden Titel „Acoustic Adventures – Volume One“ an, welches im Oktober 2021 über die Nuclear Blast Tonträger Produktions- und Vertriebs GmbH veröffentlicht werden soll.

Diese Tour soll im kommenden Herbst unter dem Motto „Acoustic Adventures MMXXI“stattfinden. Es ist schon eine Weile her, dass SONATA ARCTICA das letzte Mal im Jahr 2019 durch Europa tourten. Um ihre Veröffentlichung „Acoustic Adventures – Volume One“ zu bewerben, wird die Band eine Reise durch 17 europäische Länder antreten! Als Supportband haben sie die schwedischen Hoffnungsträger ELEINE im Gepäck, die ebenfalls ein akustisches Set präsentieren werden.
Keyboarder Henrik „Henkka“ Klingenbergkommentiert: „Da unsere „Talviyö World Tour“ mehr oder weniger vorbei ist, ist es Zeit,nach vorne zu schauen und da wir so viel Spaß mit den akustischen Sets hatten, haben wir beschlossen, auch ein entsprechendes Album aufzunehmen und natürlich werden wir gleich nach dessen Veröffentlichung auf Tournee gehen, um die Veröffentlichung mit euch zu feiern. Nun haben wir es geschafft, eine umfangreiche Europatour zu organisieren und wir freuen uns sehr darauf, dort wieder für euch alle zu spielen!“

Ondara

Europe 2022
Di 29 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets (eventim) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar
Der Kenianische und Grammy-Nominierte Sänger/Songwriter Ondara kommt mit der “Ondara Presents The Spanish Villager” Tour nach Deutschland!
Tickets gibts ab dem 30.06. um 10:00 Uhr bei Eventim unter:

Montez

Herzinfarkt Tour - Zusatzshow
Mi 30 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Montez – HERZINFUCKED Tour
Dreifach Gold und Platin für seine Nummer-1-Single „Auf & Ab“ in Deutschland,

Österreich und der Schweiz, millionen monatliche Hörer und Streams im sieben-
und achtstelligen Bereich – sowohl für die eigenen Songs als auch für die, an

denen er mitgeschrieben hat. Zahllose Nummer-1-Hits und eine Nominierung für
die 1LIVE Krone als bester Rap-Act – Montez hatte 2021 das, was man guten
Gewissens als beispiellosen Durchbruch bezeichnen kann.
Einen, der lange Zeit unmöglich schien. Denn Montez war schon einmal auf dem
besten Weg ein Star zu werden – aber dann kam alles ganz anders: Depressionen,
Schreibblockaden, Selbstzweifel. Seit dem letzten Jahr gehört all das der
Vergangenheit an. „Menschen fragen mich oft, wie sich das anfühlt und was sich
seitdem verändert hat“, sagt der 27-Jährige. „Um ehrlich zu sein kann ich das
immer noch nicht realisieren. Das ist einfach viel zu groß. Ich habe 13 Jahre für
diesen Erfolg gearbeitet – aber in diesem Ausmaß hätte ich ihn mir niemals
erträumen lassen. Das ist einfach überwältigend.“
Auch 2022 steht bei Montez ganz im Zeichen der Liebe: Mit „Herzinfucked“
veröffentlichte Montez im März nach vier Jahren sein neues Album. Mit den 14
Songs beweist der Rapper einmal mehr sein Gespür für gefühlvolles Songwriting
und sein Händchen für Hits.
Live gibt’s das Ganze dann im Spätsommer auf der „HERZINFUCKED Tour“!
Tickets für die Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ab dem
18.02.22 exklusiv auf www.montez-tickets.de verfügbar.