Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen

Better Oblivion Community Center

(Conor Oberst & Phoebe Bridgers)
5 Mai So 20:00
Das Leben ist eins der härtesten

Giulia Becker

9 Mai Do 20:00

Mine

10 Mai
Verlegt / relocated
HEYDAY Tour 2019

Fiddler’s Green

The Moorings
11 Mai Sa 20:00
Die Rockin' Tour 2019

Whiskey Myers

Wartoad
14 Mai Di 20:00

Built To Spill

15 Mai Mi 20:00
GIRL The World Tour 2019

Maren Morris

RaeLynn
17 Mai Fr 20:00
"Liebe, Phantasie & Dynamit“-Tour!

Kasalla

18 Mai Sa 20:00

Better Oblivion Community Center

(Conor Oberst & Phoebe Bridgers)
So 5 Mai 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets (Presale) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Phoebe Bridgers und Conor Oberst kommen mit ihrer neuen Band BETTER OBLIVION COMMUNITY CENTER für zwei Termine nach Deutschland.

Im Mai diesen Jahres treten Phoebe Bridgers und Bright Eyes-Mastermind Conor Oberst zusammen als BETTER OBLIVION COMMUNITY CENTER in Berlin und Köln auf. Dort werden sie ihr neues, gleichnamiges Album, welches im Januar erschien, präsentieren.

Der Vorverkauf startet Freitag, den 01.02.2019, um 18:00 Uhr exklusiv unter www.x-why-z.eu.

Giulia Becker

Das Leben ist eins der härtesten
Do 9 Mai 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

“Giulia Becker – DAS LEBEN IST EINS DER HÄRTESTEN”

Das erste Buch, die erste Lesereise – kommt alles 2019.

Nur die Tickets für die Lesereise, die gibts zum Glück schon ab morgen 4.12. um 12 Uhr unter:

 

https://www.heavygermanshit.de/giuliabecker

 

Presented by: Melt! Booking und Heavy German Shit

Credits: Joseph Strauch

Mine

Fr 10 Mai VERLEGT / RELOCATED

Verlegt / Relocated: ins Huxleys verlegt.

Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Fiddler’s Green

The Moorings HEYDAY Tour 2019
Sa 11 Mai 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Fiddler’s Green – HEYDAY

Die Saiten sind gespannt, die Bodhrán im Anschlag und die Stimmbänder gut geölt: Fiddler’s Green sind zurück! Obwohl – wirklich weg waren die Urgesteine der deutschen Folkrock-Szene ja nie. Aber neben fleißigem Touren inklusive Unplugged-Konzerten gibt es jetzt auch in Form eines neuen Albums endlich wieder Speedfolk auf die Ohren. Auf „HEYDAY“ zeigt sich die Band, wie man sie kennt und doch wieder ganz neu – eben typisch Fiddler’s Green! Freut euch auf guinnessgetränkte Hymnen, die inspiriert von der Seele Irlands zu einem temporeichen Ritt zwischen Whiskey, grünen Hügeln und gesunder Pub-Eskalation einladen. Wie gewohnt werden dabei auch Streifzüge in andere Genres gewagt.

Und wenn rasantes Tempo, eingängige Melodien und rebellische Punk-Attitüde zusammentreffen, dann lautet die Devise nicht etwa besinnliches Schunkeln, sondern: Suit up – we’re heading for our HEYDAY!

Support: The Moorings (F) – Das Quintett aus Frankreich steht für eine ultraenergetische Mischung aus Celtic Folk und Alternativrock

Whiskey Myers

Wartoad Die Rockin' Tour 2019
Di 14 Mai 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Tickets gibt es ab Mittwoch, dem 14. November im exklusiven Fan Club und Spotify Presale. Weitere Infos unter www.whiskeymyers.com. Die Ticketanbieter MyTicket und CTS Eventim bieten ab Donnerstag, dem 15. November um 10.00 Online Presale an. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Freitag, dem 16. November 2018 um 10.00 Uhr.

 

Der neue Hoffnungsträger in Sachen Southern Rock kommt aus Palestine/Texas. Seit Cody Cannon (vocals, acoustic guitar), Cody Tate (guitar), John Jeffers (guitar, backing vocals), Jeff Hogg (drums) und Gary Brown (bass) 2008 bei Smith Entertainment ihren ersten Plattenvertrag unterzeichneten, geht es mit der Band stetig aufwärts. Nach dem Debüt „Road Of Life”, das im selben Jahr erscheint, gehen sie drei Jahre lang auf Tour, u.a. mit Lynyrd Skynyrd, Hank Williams Jr. und Jamey Johnson. Das zweite Album „Firewater” wird 2011 von Wiggy Thump veröffentlicht, erreicht die Nr. 1 der Texas Music Charts und erstmals auch die Top 30 der Billboard Top Country Albumcharts, auch dank der Hitsingle „Ballad Of A Southern Man“. Im Februar 2014 kommt dann das dritte Album „Early Morning Shakes” auf den Markt, produziert von Grammy-Gewinner Dave Cobb (Jason Isbell, Chris Stapleton, Shooter Jennings, Europe, Rival Sons, Finger Eleven u.a.). Es steigt bis auf Platz 10 der Country-, Platz 54 der regulären Billboard-Charts und auf Platz 1 der iTunes Country-Charts. Ihr aktuelles Werk „Mud”, ebenfalls von Cobb produziert, erscheint im September 2016 (Platz 4 der Country-Charts). Whiskey Myers sind jetzt offiziell zu siebt, denn mit Violinist/Keyboarder Jon Knudson und Percussionist Tony Kent sind zwei ehemalige Sessionmusiker inzwischen feste Mitglieder der Band geworden.

Derweil ist die Band auch außerhalb ihrer Heimat eine feste Größe der Szene geworden, die Presse überschlägt sich geradezu mit Lobeshymnen: Für ‘Esquire’ sind sie der “real damn deal“, während ‚Country Weekly‘ schreibt, sie kombinieren „Southern Rock-Riffs mit Country-mäßigem Songwriting und Texas-Charakter zu einem einzigartigen neuem Ganzen“. Der ‘Playboy’ bezeichnete sie sogar als „die neuen Bad Boys des Country”.

 

Speziell auf ihrem aktuellen Album „Mud“ testen sie die Grenzen des Genres aus. Vom Opener mit Geige („On The River“), der sich textlich mit der alten Pionierzeit beschäftigt, als es um das tägliche Überleben ging, bis zum Titelsong über einen Banker, dessen Haus zwangsversteigert werden soll – bei Whiskey Myers drehen sich viele Texte um Themen aus dem alltäglichen Stress, sie erzählen aber auch fiktive Geschichten. „Frogman“, eine Komposition von Black Crowes-Gitarrist Rich Robinson, zum Beispiel handelt von einem Elitesoldaten, der auf der ganzen Welt für sein Land im Einsatz ist. Das mit Singer/Songwriter Darrell Scott geschriebene „Trailer We Call Home“ spricht ebenfalls für sich und die Bodenständigkeit der Texaner. Dass sie mit ihrem scheuklappenfreien Blick musikalische Grenzen überwinden und als Einflüsse Künstler von Alan Jackson und Waylon Jennings bis zu Led Zeppelin und Nirvana nennen, spricht auch ein breites Publikum an.

Built To Spill

Mi 15 Mai 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Maren Morris

RaeLynn GIRL The World Tour 2019
Fr 17 Mai 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Presale) Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Frankfurt, 17. Januar 2019 – Sie ist die Stimme des Zedd/Grey-Welthits „The Middle“, der Anfang 2018 die vorderen Plätze der globalen Charts aufmischte, mehrere Grammy-Nominierung 2019 (u.a. als „Song des Jahres“) erhielt und sich mehr als zwei Millionen Mal verkaufte – nun hat US-Superstar Maren Morris die Termine ihrer „GIRL The World Tour 2019“ angekündigt und wird im Mai 2019 auch für drei Termine nach Deutschland kommen.

Wie bei „The Middle“, das sich in den Top Ten der deutschen Airplay-Charts platzieren konnte, entstand auch „Girl“ in Zusammenarbeit mit der Songwriterin Sarah Aarons (MØ, Khalid etc.), die Aufnahmen fanden unter der Regie von Grammy-Preisträger Greg Kurstin (Adele, Sia, P!NK) statt.

Der Durchbruch in den USA gelang Maren Morris vor fast genau drei Jahren mit der Single „My Church“, die mit Doppel-Platin ausgezeichnet wurde und einen Grammy erhielt. In der Folgezeit veröffentlichte die 28-jährige Texanerin mehrere US-Hitsingles (u.a. die mit Platin ausgezeichneten „80s Mercedes” und „Could I Use A Love Song“) und das US-Top-5-Album „Hero“, das 2016 Goldstatus erreichte. Neben „The Middle“ gelang ihr 2018 mit „Rich“ ein weiterer Hit in den US Billboard Charts.

Im Alter von zwölf Jahren hatte die damals sechzehnjährige Maren erstmals eine Gitarre zur Hand genommen, bereits zwei Jahre später war sie ein oft und gern gesehener Gast auf den Bühnen der Live-Clubs in der Gegend Fort Worth/Arlington. Ermutigt durch ihren Vater, der schließlich den Job als ihr Manager übernahm, reiste sie noch vor ihrem 15. Geburtstag nach Los Angeles, um am jährlichen Grammy-Camp teilzunehmen – vierzehn Jahre später war sie selbst Grammy-Preisträgerin. Dazu kommen zahlreiche Platin- und Gold-Awards und Duett-Auftritte als Special Guest zusammen mit Größen wie Taylor Swift, Alicia Keys, Niall Horan, Pentatonix uvm.

Genau dieser lange und entbehrungsreiche Weg zum Superstar, den die Sängerin und Songwriterin seit 2003 durchlebt hat, gibt der neuen Single „Girl“ ein überzeugendes Maß an Glaubwürdigkeit und Authentizität. Denn man spürt: wenn Maren Morris singt: „Girl, don’t hang your head low. Don’t lose your halo. Everyone’s gonna be okay, baby, girl” – dann weiß sie verdammt genau, was diese Worte bedeuten.

Weitere Informationen unter:Instagram:                  www.instagram.com/MarenMorris

Ab Montag, dem 21. Januar 2019 – 10:00 Uhr bieten die Ticketanbieter CTS Eventim und MyTicket Presales an. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Dienstag, dem 22. Januar 2019 – 10.00 Uhr. Tickets sind unter www.myticket.de sowie telefonisch unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Kasalla

"Liebe, Phantasie & Dynamit“-Tour!
Sa 18 Mai 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Für Musikfans landauf, flussab ist Kasalla seit 2011 eine der beliebtesten und erfolgreichsten Mundart-Bands Kölns. Ein Status, den Kasalla fast sieben Jahre nach ihrer Gründung mittlerweile unangefochten einnehmen, nicht zuletzt aufgrund des Charterfolges ihres 2017 erschienenen Albums „Mer Sin Eins“, das es auf Anhieb auf Platz 5 der deutschen Albumcharts schaffte. Ihren Durchbruch feierten Kasalla mit ihrem Hit „Pirate“, der inzwischen in sämtlichen Karnevals-Playlisten zu finden sein darf. Was es allerdings tatsächlich bedeutet, Mitglied einer Band zu sein, deren Musik fester Bestandteil im Repertoire der fünften Jahreszeit ist, vermag man sich anderorts kaum vorstellen. „Während der Karnevalszeit spielt man innerhalb von nur sechs Wochen zweihundert (!) Mal, das sind ca. zehn Auftritte pro Tag“, skizziert Bastian Campmann das Arbeitspensum zwischen Anfang Januar und Mitte Februar, „damit erreicht man allerdings auch unglaublich viele Leute“.

Ein Kraftakt, der sich nachweislich auszahlt, denn nicht nur in Köln sondern auch im restlichen Bundesgebiet, in Österreich und in der Schweiz hat sich Kasalla inzwischen zu einem echten Zuschauermagneten entwickelt. „Es gibt natürlich überall rheinländische Enklaven, aber es hat sich so entwickelt, dass mittlerweile sechzig, siebzig Prozent der Leute nicht mit dem Rheinland verbandelt sind. Warum das so ist, weiß ich auch nicht, aber ich finde es natürlich geil“. Auftritte in TV- Sendungen wie Ina Müllers ARD-Late-Night-Show „Inas Nacht (2013), ARD MoMa (2017) und ZDF „Volle Kanne“ (2018) dürfen mit Sicherheit zum überregionalen Kasalla-Boom beigetragen haben.

Für Sänger Bastian Campmann ist der Titel der Tour passend: „Liebe, Phantasie und Dynamit – das beschreibt genau, was nötig ist, um etwas Neues zu schaffen. Egal ob Musik, eine Stadt oder Veränderung in den Köpfen. Positive Energie, Vorstellungskraft und der Mut, altes einzureißen und unbeschrittene Wege zu gehen“. Zwar wird es zur Tour im Frühjahr kein neues Album geben, dennoch dürfen Fans auf bis dahin unveröffentlichte Lieder gespannt sein. „Unser kreativer Prozess steht nie still. Wir haben auch in diesem Jahr in unserem Bandcamp einiges an neuen Songs geschrieben, die Grundlage für‘s nächste Album, das 2020 erscheinen wird,“ so Gitarrist Flo Peil.

 

Tickets ab Mittwoch, 13.06., 10 Uhr im exklusiven Presale unter www.eventim.de erhältlich.

Der offizielle Vorverkauf beginnt am Freitag, 15.06., 10 Uhr an allen autorisierten Vorverkaufsstellen.

Bundesweite Tickethotline 01806 – 57 00 70 (0,20 EUR/Min, max. Mobilfunkpreis 0,60 €/ Min.)

 

Weitere Informationen und Bildmaterial unter www.kasallamusik.de sowie www.prknet.de