Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen
„A! Tour 2019“

Alexa Feser

4 Okt Fr 20:00
„Love It Rhythm“ Tour

Monatik

12 Okt Sa 20:00
"LOVE SUICIDE TOUR 2019"

Die Happy

16 Okt Mi 20:00
WORLD TOUR 2019

Red Hot Chilli Pipers

18 Okt Fr 20:00
"Nach uns die Wüste"

Kuult

19 Okt Sa 19:30
SEEMANNSGARN – Die Tour

Tanzwut

Harpyie
20 Okt So 20:00
„Swimming in Thunderstorms“ Tour 2019

Fischer-Z

24 Okt Do 20:00
Wolfsfest 2019

Varg + Nachtblut + Ektomorf

+ special guest
26 Okt Sa 18:15
„Mumien, Monstren, Mutationen“ Tournee 2019

Welle:Erdball

very special guest: Rroyce
31 Okt Do 20:00

Alexa Feser

„A! Tour 2019“
Fr 4 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

GOLDENE KONZERTZEITEN: ALEXA FESER AUF A! TOUR IM HERBST!

Am 10.Mai erscheint „A!“, ALEXA FESERs neues Album. Darauf lässt die Sängerin tief blicken, so tief, wie man es in der deutschen Pop-Landschaft selten erlebt und erst recht nicht von einer Künstlerin, die man als starke, erfolgreiche Frau kennt. Mit „Zwischen den Sekunden“ (2017) erreichte sie Platz 3 der deutschen Album-Charts, ihre Songs wie „Wunderfinder (feat. Curse)“, „Medizin“ und „Wir sind hier“ wurden millionenfach gestreamt, ihre Konzerte sind ausverkauft.

Es wäre einfach gewesen, da weiterzumachen, wo sie mit ihren letzten Alben aufgehört hatte – ihre große Gabe, Alltagssituationen in Texten mit kraftvollen Bildern abzufassen, verhalf der Musikerin zu einer Vielzahl an Songs, die das breite Feld der Emotionen als solche thematisieren. Doch ALEXA FESER wollte den Blick von außen nach innen richten. Auf sich selbst. Die Zeit sei reif für Klartext, wie sie sagt.

„Auf A! findet man meine Reise von damals bis heute – mein Leben bis zum jetzigen Zeitpunkt.“

Um sich dem eigenen Lebenslauf schonungslos und künstlerisch zu widmen, braucht es Ehrlichkeit, Reflektion, vor allem aber Mut zur Offenheit. All das besitzt ALEXA FESER und teilt auf A! der ganzen Welt mit, was man – wenn überhaupt – seinem besten Freund anvertrauen würde.

Bei der Album Produktion vertraute die Musikerin ganz auf ihr Bauchgefühl – gut so, denn „Das Album klingt reduzierter, moderner, in vielen Teilen immer noch groß. Die Größe wird aber eher durch die Atmosphäre geschaffen und dadurch hat es sehr viel Nähe.“

Nach 18 nahegehenden Deutschpop-Songs fragt man sich: Kann man so einer offenen Künstlerin überhaupt noch näher kommen? Man kann: Im Herbst 2019 setzt ALEXA FESER mit ihrer Band fort, was im April dieses Jahres beginnt: Die A! Tour – eine Tournee, die wie das Album, zahlreiche „!“-Momente bereithält.

„Es gibt noch so viele Sachen bei mir zu entdecken. Irgendwo anzukommen, würde für mich Stillstand bedeuten – und ich habe das Gefühl, ich habe noch eine Mission

Monatik

„Love It Rhythm“ Tour
Sa 12 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

MONATIK – Sänger, Autor, Tänzer!

Er kam, erschuf, komponierte, wurde nominiert und siegte in der Ukraine und anderen GUS Staaten als Bester Performer, Hit des Jahres und Bestes Video. Das verschaffte ihm einen echten Durchbruch in der ukrainischen Musikindustrie und den Status eines Aushängekünstlers, der als wahrer Revolutionär die Eurovision 2017 eröffnen durfte.

Das Ende 2017 vorgestellte Live Programm “VITAMIN D“ ist ein Bündel positiver Energie, welcher die Seele und den Körper auflädt und bewegt. Laut YUNA (Yearly Ukrainian National Awards) ist “VITAMIN D“ die Beste Liveshow der letzten Jahre und das durfte MONATIK auch in Kiew, bei seiner ausverkauften Stadion-Show unter Beweis stellen. Seine Performanz besticht durch Energie und Leidenschaft, die keinen kalt lässt, genau im Gegenteil, man suchtet nach der Ladung VITAMIN D.

Die Presse ist sich einig: MONATIK -“der Schöpfer einer neuen Ära qualitativer Popmusik“ und “Trendsett er der Tanzmusik“. Die Hits von MONATIK verlassen nicht die führenden Positionen der Charts, aber seine Fans wissen – das Erfolgsalbum „Zvuchit“ war nur der Anfang seiner Reise in die Tiefen seiner Seele, die nicht nur in zum Tanzen bringen. Er hat sich nicht lange auf dem Erfolg ausgeruht und mit Erfolg meinen wir Millionen Plays und Views auf sämtlichen Streaming Plattformen, fünf Single Auskopplungen, Touren in Europa und in fünf Städten in Deutschland , USA und Kanada, sowie eine ausverkaufte Stadion-Show in seiner Heimatstadt Kiew.

MONATIK, gehört zu den Künstlern die in Russland keine öffentlichen Bühnen betreten dürfen. Seine russischen Fans stört diese Tatsache aber nicht.

MONATIK ist in den russischen Charts immer in Poleposition und für die Ladung VITAMIN D reisen ihm seine Fans nach.

Im Jahr 2018 brachte er gleich zwei Erfolgshits raus. Die erste Single ist ein Feature, mit der wohl begehrtesten Künstlerin der Ukraine, die zweite Single eine Offenbarung. Beide Songs bestiegen natürlich die Charts und stellten Youtube Rekorde auf. Beide Videos verzeichnen Millionen, Abermillionen Klicks.

MONATIK strahlt wie die wärmste Sommersonne. Er bringt die Menschenherzen zum Leuchten. Sein zuletzt veröffentlichter Song heißt in der direkten Übersetzung “Näht die Seele zusammen“. Mit dieser Heilsbotschaft wendet sich der Musiktherapeut an sein Publikum und beglückt seine Fans und diejenigen die es bald werden, mit neun exklusiven Konzerten und seiner neuen unglaublichen Live Show „Love it Rhythm“ in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tschechien.

Übt die Texte und fangt fleißig an tanzen zu üben. MONATIK bringt euch zum Glühen!

Die Happy

"LOVE SUICIDE TOUR 2019"
Mi 16 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!

Getreu dem Motto der Trainerlegende Sepp Herberger steht nach der erst kürzlich absolvierten Jubiläums-Tour anlässlich des 25-jährigen Bandbestehens schon die nächste Tour im Herbst 2019 auf dem Plan.
Denn nach der Tour ist vor der Tour, oder wie Oli Kahn sagen würde: „Weiter, immer weiter“!

Die 4 Musiker von Die Happy scheinen sich das zu Herzen zu nehmen. Auch wenn es seit Veröffentlichung des letzten Albums EVERLOVE im Jahr 2014 ein wenig ruhiger um die Band geworden war, sind sie nach mittlerweile weit über 1000 Konzerten immer noch gierig darauf, auf der Bühne zu stehen.

Nachdem die letzte Tour noch akustisch war, wird es 2019 wieder laut, mit krachenden Drums und verzerrten Gitarren! Zurück also zur Kernkompetenz der Band, die es wie kaum eine zweite versteht, ihr Publikum zum Schwitzen, Springen und Mitgröhlen zu animieren.

Dem Temperament und Charme von Frontfrau Marta kann sich kaum einer entziehen und mit ihrer spontanen und mitreißenden Art macht sie jedes Konzert zu einem einzigartigen Ereignis, wobei man nie so richtig weiß, was man bekommt.

Aber warum eigentlich Love Suicide?
„Es gibt zwar noch kein neues Album zur Tour, aber wir arbeiten momentan an neuen Songs im Studio“ berichtet Marta. Love Suicide ist ein Song, den ich schon vor längerer Zeit für mich geschrieben habe. Als wir ihn dann gemeinsam aufgenommen haben war uns auf einmal klar, wo die Reise hingeht.“

Neben bekannten Hits wie Supersonic Speed, Goodbye etc. wird es auch neues Songmaterial zu hören geben, und man darf davon ausgehen, dass es immer noch rockt wie Sau!

Red Hot Chilli Pipers

WORLD TOUR 2019
Fr 18 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Kuult

"Nach uns die Wüste"
Sa 19 Okt 19:30 Einlass 18:30
Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar
Unter dem Tourmotto „Nach uns die Wüste“ wollen die drei smarten
KUULT – Männer ihr persönlichstes Album ab kommenden Herbst der
breiten Öffentlichkeit vorstellen. Album 3 lässt im Vorfeld somit viele
Fragen offen, die KUULT auf der Tour musikalisch beantworten wird!
Wir dürfen alle sehr gespannt sein! Auf geht’s……

Tanzwut

Harpyie SEEMANNSGARN – Die Tour
So 20 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Fischer-Z

„Swimming in Thunderstorms“ Tour 2019
Do 24 Okt 20:00 Einlass 19:00
Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

John Watts ist schon seit 42 Jahren mit seiner Band FISCHER-Z im Geschäft. In seiner erfolgreichen Karriere hat der Rockmusiker 20 Alben veröffentlicht und insgesamt 2 Mio. Alben verkauft. Dabei waren Künstler wie Peter Gabriel, Steve Cropper und Dexy’s Midnight Runners’ Brass Section Feature Artists.

FISCHER-Z kann auf über 3.000 Konzerte weltweit zurückblicken und ist mit James Brown in Ost-Berlin, mit The Police und den Dire Straits auf Tour aufgetreten. Sogar Bob Marley begleitete er auf dessen letzter europäischer Festival-Tour. In den letzten Jahren hat sich der musikalisch vielseitige John Watts außerdem einen Ruf als Multimedia- Künstler zugelegt und schreibt auch Theaterstücke und Gedichte. Dabei ist all seinen beeindruckenden und facettenreichen Werken eine Begeisterung, Leidenschaft und Menschlichkeit gemeinsam. Watts‘ verschmitzte Kreativität lässt sich bereits am Bandnamen ablesen, ein Wortspiel mit dem Ausdruck „fish’s head“ (Fischkopf): mit britischen Akzent ausgesprochen ergibt sich klanglich „Fischer-Z“. Fish’s Head war auch der Name des fünften Albums der Formation.

Auch für die Entstehung seiner Alben greift John Watts, der sich als junger Künstler mit FISCHER-Z durch die Punk Clubs gerockt hat, zu kreativen Mitteln. Für das Album „It has to be“ sprach er mit Fremden in zehn europäischen Ländern und schrieb für jeden Menschen und seine Geschichte einen Song. Für „Ether Music & Film“ nahm er, ausgerüstet nur mit seinem Laptop, Songs mit Musikern auf Straßen und in ihren Wohnungen auf.

Das Jahr 2017 war ein besonders intensives für FISCHER-Z. Die Band feierte das 40. Jubiläum der ersten Show, die Veröffentlichung des 20. Studioalbums „Building Bridges“ und kehrte zu den Venues von früher zurück: große Locations ausverkauft, erneute Auftritte auf den großen Festivals der Welt. Mit dem Launch der innovativen F-Card, einer kreditkartengroßen USB-Chipkarte, die unveröffentlichte Tracks und Fanclub-Vorteile bereithält, beschreitet FISCHER-Z zudem neues Terrain im Marketing.

2019 feiern FISCHER-Z nun mit der Veröffentlichung von „Swimming in Thunderstorms“ am 30. August 2019 ihr Jubiläum „40 Jahre erfolgreiche Albumgeschichte“. Das neue Album ist persönlich, politisch, leidenschaftlich – wie viele seiner Vorgänger. Die Dekonstruktion der lange etablierten parlamentarischen Demokratie durch Online-Kanäle und -Einflüsse, die Verschiebung des Verständnisses von Moral, Diplomatie und Anstand im öffentlichen Sektor beschäftigt wohl jeden aufgeklärten Politikinteressierten. So auch John Watts, der seine Sicht auf die Dinge in einer zeitgemäßen Form musikalisch verarbeitet.

Während Watts sein Songwriting auf gewohnt höchstem Niveau und seinen eigenwilligen Beobachtungswitzes beibehält, hat er für das neue Album eine Gruppe von Musikern gefunden, die der Breite und Tiefe seiner musikalischen Ideen gerecht werden. Diese neue Formation aus John Watts als Sänger und Gitarrist, Sin Banovic am Schlagzeug, David Purdye am Bass, Adrien Rhodes am Keyboard und Marian Menge an der zweiten Gitarre

wird als bleibende neue Band vorgestellt. Support Act auf der Tournee wird der brillante amerikanische Singer-Songwriter Luke Elliot sein.

Tickets für die Konzerte gibt es ab heute 10 Uhr bei Ticketmaster sowie telefonisch unter 01805 –

2001 (€ 0,14/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfu

Varg + Nachtblut + Ektomorf

+ special guest Wolfsfest 2019
Sa 26 Okt 18:15 Einlass 17:30
Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Welle:Erdball

very special guest: Rroyce „Mumien, Monstren, Mutationen“ Tournee 2019
Do 31 Okt 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Dodo) Tickets (Eisland) Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

RROYCE-Bandinfo

Im Januar 2013 trat das Dortmunder Trio erstmals live auf die Bühne – anlässlich des Underground Bandcontest „UNBACO“. Hier ging RROYCE aus 64 Bands als Sieger hervor.

Im Jahre 2013 folgten diverse Auftritte, wie beim Leipziger Wave-Gotik-Treff (WGT), als Support von den Crüxshadows, anlässlich ihrer Europatournee, der Sieg beim „X-mas-Hexentanz“ und die Nominierung beim Deutschen Rock & Pop-Preis 2013 in zwei Kategorien, wobei RROYCE hier mit dem 1.Preis als „Beste Gothic-Wave-Band“ und dem 2. Preis als „beste Elektropop-Band“ ausgezeichnet wurde.

2014 wurde RROYCE beim „Battle of the Bands“ der Szenezeitschrift Sonic Seducer von den Lesern auf den 3.Platz gewählt, spielten auf dem Hexentanz-Open Air, dem Blackfield Festival und absolvierten ihre „Electronic Transformers Tour“, wo sie hier ihren ersten Longplayer „Dreams & Doubts & Fears“ präsentierten.Das Debut-Album wurde zunächst in Eigenproduktion hergestellt, wobei die Erstauflage von 300 Exemplaren innerhalb von drei Monaten ausverkauft war. Die Neuauflage wurde beim Schweizer Label THEXOOMO veröffentlicht und durch den Vertrieb von Broken Silence ist das Album jetzt in allen Plattenläden erhältlich.

„Dreams & Doubts & Fears“ wurde von einigen DJs in den Top 10 der persönlichen „Alben des Jahres 2014“ gewählt. Dazu schafften RROYCE mit ihrem Album Top Ten Platzierungen, u.a. in den Poponaut-Charts (Platz 8 – Januar 2015) und in den GEWC Charts (Platz 6- Februar 2015).

Im Jahre 2015 verstärkten RROYCE ihre Live-Präsenz und teilten im Rahmen der Electronic Transformers Tour die Bühne mit Szenegrößen, wie De/Vision, Solitary Experiments oder Tyske Ludder.

Am 17.09.2016 wurde das Nachfolgealbum „Karoshi“ veröffentlicht und erreichte Platz 2 der GEWC-Albumcharts. Die beiden Single-Auskopplungen „The Principle of Grace“ und „Who needs“ erreichten jeweils den 2.Platz in den GEWC-Singlecharts.

Auf Grund dieser Erfolge wurde das Label INFACTED-RECORDINGS auf RROYCE aufmerksam. Um die Zusammenarbeit zu besiegeln, wurde im Oktober 2017 das Karoshi-Album, als „Deluxe-Version“ bei INFACTED re-released. Hier befinden sich neben 3 akustischen ROYCE-Stücken, zusätzlich noch drei weitere Remixe von Rotersand, Beborn Beton und Eisfabrik auf dem Album. Zum Jahreswechsel 2017/2018 unterstützte RROYCE Eisfabrik, als Special Guest auf deren Clubtour und schafften es während eines denkwürdigen Auftritts beim Amphi-Festival 2018 eine große Fanschar für sich zu gewinnen.

Für November ist die Veröffentlichung des dritten Studioalbums geplant, einhergehend mit einer ausführlichen Clubtour, gemeinsam mit Solitary Experiments.

Ganz dem Geist der 80er Jahre verschrieben, rettet RROYCE die Einflüsse des wunderbaren Wave-/Elektro-/Synth-Pop in die Neuzeit.

Welle: Erdball geht wieder auf Sendung!

Die Moderatoren des imaginären Radiosenders Welle: Erdball, sprich: Honey, c0zmo, M.A. Peel und – neu im Repertoire – MissMoonlight schicken ihre analog-synthetische Computer-Zukunftsmusik à la Kraftwerk und Jean-Michel Jarre in den Äther. Natürlich ist das fünfte Bandmitglied, die Kult-Maschine der 80er Jahre, der Commodore C=64-Heimcomputer, erneut nicht nur zu hören, sondern steht bei allen Konzerten (die sich um die diesjährige Halloween-Zeit abspielen werden) auch „live“ mit auf der Bühne. Denn das Thema der neuen Sendung „Mumien, Monstren, Mutationen“ ist Programm: Ein Gruselkabinett der Extraklasse, an dem Werner Krauß, Boris Karloff, Bela Lugosi, Claude Rains und Lon Chaney (Dr. Caligari, Frankensteins Sohn, Dracula, der Unsichtbare und der Wolfsmensch) ihre wahre Freunde haben würden!

Und auch das Publikum wird in die mitreißende und komplett neue Bühnenshow, die einmal mehr eine Zeitreise in die 8-Bit-Welten von „Ghosts’n’Goblins“ oder „Wizard of War“ (C=64-Computerspiele) ist, mit einbezogen. Alles strahlt in neuem Glanz! Nach über einem Vierteljahrhundert Bandgeschichte schaltet Welle: Erdball die Zeit-Mensch-Maschine wieder ein – und es klingt, wie es heute klingen muss, denn der Sender ist nicht die Fahne im Retrowind, sondern die letzte authentische Bastion des Originals.

So seien auch Sie dabei, wenn aus dem abendlichen Konzertbesuch ein Erlebnis, ja fast schon eine Offenbarung wird. Wenn die Radiowellen in der Ultrahochfrequenz eines Weltempfängers Sie mitnehmen und es aus dem Lautsprecher schallt:  „Hallo, hier spricht Welle: Erdball! Symphonie der Zeit, aus dem Äther schwingt und schwillt sie in die Ewigkeit!“