Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen

Tower Of Power

Step Up Tour 2020
3 Nov Di 20:00

Maxim

11 Nov Mi 20:00

Fish

Weltschmerz - Vigil in a Wilderness of Mirrors
16 Nov Mo 20:00
Verschoben / rescheduled

Terrorgruppe

Jenseits von Gut und Böse - Tour 2020
20 Nov Fr 20:00

Seryoga a.k.a Poligraf Scharikoff

21 Nov Sa 20:00

Poppy

Special Guest: Lotus Eater
28 Nov Sa 20:00

Tower Of Power

Step Up Tour 2020
Di 3 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Wie könnte man sein sechstes Band-Jahrzehnt besser einläuten als mit einem neuen Album? Die 10-köpfige Soulband um die Bandgründer Emilio Castillo und Stephen ›Doc‹ Kupka legt mit ›Step Up‹ ein Werk vor, das alle Qualitäten ihrer Formation bündelt und deutlich macht, warum Tower Of Power längst als nationales Kulturgut amerikanischer Musik gelten!

Treibende Grooves, die auf die Bandtypisch messerscharfe Bläsersektion treffen, funky Gitarrenlicks, rollende Hammond B3 Orgelsounds und über allem Vocals, die den Soul eines Marvin Gaye, Sam Cooke, Otis Redding in die Neuzeit transportieren – dies sind die Zutaten, die seit über 50 Jahren dafür sorgen, dass bei den Shows von Tower Of Power regelmäßig das Dach wegfliegt – und sie blitzschnell ausverkauft sind. Im Herbst kommen die Kalifornier für fünf Shows nach Deutschland – Termine, die sich alle Soulfans im Kalender markieren sollten!

Als Tower Of Power 2018 zum 50. Bandjubiläum ihr 25. Werk ›Soul Side Of Town‹ veröffentlichten, ahnte niemand, dass es sich hierbei um Part 1 eines Doppelalbums handelte, dessen zweite Hälfte nun mit den 14 Songs von ›Step Up‹ auf die Soulgemeinde losgelassen wird! Als die Band vor zwei Jahren mit dem Grammy-nominierten Produzenten Joe Vannelli im Studio war, entstand genügend Material für zwei volle Alben, deren Releases Tower Of Power aufteilten: Stellte ›Soul Side Of Town‹ das Statement zum Jubiläum dar, wurde ›Step Up‹ als Startschuß ins sechste Bandjahrzehnt zurückgehalten und erscheint im März 2020. Die im Januar veröffentlichte gleichnamige Vorabsingle gibt die Richtung vor: Mitreißender Soul, der Kraft spendet und Spass verbreitet! Nach drei Sekunden ist man sprichwörtlich ›drin‹ im funky Bandsound und hofft, dass es noch lange weitergehen möge!

Das Beste daran: Was auf Platte schon hervorragend funktioniert, entwickelt live eine ungeahnte Dimension in Sachen Dynamik, der sich niemand entziehen kann – und will!

 

Credit: ‚Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH‘

Maxim

Mi 11 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets (eventim) Tickets (KoKa36) Örtlicher Veranstalter Facebook Event Website Soundcloud Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Ersatztermin für den 03.04.2020. Alle bereits gekauften Tickets behalten auch für den neuen Termin ihre Gültigkeit!

 

Drei Jahre nach seinem letzten Studioalbum meldet MAXIM Vollzug: Es gibt wieder neue Musik!

Damit behält er nicht nur seinen Schaffensrhythmus bei, auch inhaltlich bleibt Veränderung eine der Konstanten. Neben der Tätigkeit als Songschreiber, für die er 2019 von der Jury des deutschen Musikautorenpreises der Gema als „bester Texter / Pop“ ausgezeichnet wurde, hat sich MAXIM in die Produzentenrolle vertieft. Die kommenden Produktionen stammen somit erstmals aus der eigenen Hand und auch die Veröffentlichung seiner Musik verantworten sein langjähriges Team und er wieder eigenständig.

Fish

Weltschmerz - Vigil in a Wilderness of Mirrors
Mo 16 Nov 20:00 VERSCHOBEN / RESCHEDULED

Verschoben / Rescheduled: Die Show wird vom 16.11.20 auf den 11.10.21 verschoben. Bereits im VVK erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Tickets Örtlicher Veranstalter Website Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Mit seinem im Mai 2020 erscheinendem, finalem Studioalbum, „Weltschmerz“ sowie einer ausgedehnten Europa-Tour im Herbst, feiert die schottische Progressive-Rock-Legende sein 30-jähriges Jubiläum.

1990, zwei Jahre nach der Trennung von Marillion, mit denen FISH als Sänger zahlreiche Erfolge, darunter den Welthit „Kayleigh“, feierte, veröffentlichte er „Virgil in a Wilderness of Mirrors“. Sein Debüt als Solokünstler. Und was für eins!
Das Album stürmte in die Top 10 der europäischen Albumchats und legte so den Grundstein für eine lange, erfolgreiche Solokarriere. Es folgten weitere 10 Alben mit denen er immer wieder Staub aufwirbelte und polarisierte.

FISH war und ist einer der bekanntesten Vertreter des Progressive Rock. Der charismatische Schotte versteht es, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Dabei ist FISH immer er selbst geblieben, ohne sich zu verbiegen oder sich Zwängen zu unterwerfen. Seine Musik steht für Authentizität, Qualität und Kreativität, fernab vom Mainstream.

Im Mai 2020 erscheint mit „Weltschmerz“ nun das neuste und zugleich finale Studioalbum von FISH. „Weltschmerz“ wird das letzte Kapitel seines musikalischen Schaffens sein. Und auch live schließt sich der Kreis. Auf seiner Herbst-Tour wird er sowohl sein Debüt „Virgil in a Wilderness of Mirrors“, als auch sein finales Album präsentieren. Ein besonderer Meilenstein in einer bewegten Karriere und ein Dankeschön an seine Fans, die Fishheads, die ihm seit den frühen 80er Jahren treu ergeben sind.

Terrorgruppe

Jenseits von Gut und Böse - Tour 2020
Fr 20 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Achtung die Veranstaltung wurde vom 26.06.2020 auf den 20.11.2020 verschoben. Sie wurde vom Lido ins Columbiatheater verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Die „Jenseits von Gut und Böse“-Tour 2020 liefert einen wunderschönen Mix aus Gitarrenmelodien, Bollerschlagzeug, eingängigen Refrains und Diskussionsmaterial für die ganze Familie – Musik, damit die Gesellschaft weiter auseinanderdriftet.
Punk tut wieder weh – die alten Jungen der TERRORGRUPPE hassen ihre Generation und alle anderen und cruisen sowieso schon lange weit „Jenseits von Gut und Böse“, jenseits von Fuck & Fake, jenseits von geistig & gesund, jenseits von böse & böser…  Unbekümmerte und ein klitzeklein wenig polarisierende Unterhaltung mit und ohne Charme trifft auf Frontalangriff, Tiefgang und Tiefschlag. Kein Zweifel, die Speerspitze des mitteleuropäischen Kulturterrorismus und eine der einflussreichsten deutschsprachigen Punk-Bands der Neunziger und Zweitausender ist wieder zurück!  Und wie!

Seryoga a.k.a Poligraf Scharikoff

Sa 21 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Poppy

Special Guest: Lotus Eater
Sa 28 Nov 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Live Nation) Tickets Tickets Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Poppy

Zwischen Digitalität und Wirklichkeit

Drittes Album „I Disagree“ im Januar veröffentlicht

Im Herbst live in München, Berlin, Hamburg & Bochum

 

 

Die erst 24-jährige Sängerin, Songwriterin und Teilzeit-Schauspielerin Moriah Rose Pereira spielt wie selbstverständlich auf der Klaviatur der virtuellen Wahrnehmung. Mit ihrem Alter Ego Poppy kreierte die aus Massachusetts stammende und in Los Angeles lebende Künstlerin eine artifizielle Figur, die stellvertretend dazu abhebt, Weltkarriere zu machen. Nach ihren ersten beiden offiziellen Alben „Poppy.computer“(2017) und „Am I a Girl?“(2018) ist nun im Januar ihr drittes Album„I Disagree“erschienen, das als Mischung aus Electronica, Bubblegum-Pop und intensivem Prog-Rock beschrieben wird. Mit jenem kommt Poppy zwischen dem 26. November und dem 2. Dezember 2020 für vier Shows nach München, Berlin, Hamburg und Bochum.

 

Poppy macht nicht nur aufregende Musik zwischen Dream-, Synthie- und J-Pop, sondern verfolgt in Form mehrerer Mini-Serien, zwischen Manga-Comic und Real-Video, die Etablierung ihrer facettenreichen Kunstfigur Poppy. Hierzu richtete sie bereits 2011 einen eigenen YouTube-Kanal ein, den sie seit 2014 regelmäßig mit neuer Videokunst bestückt. Diese Videos – teils Musikvideo, teils Kurzfilm, dann wieder eine Reihe von Comic-Impressionen – entstehen in Kooperation mit dem US-Künstler und Regisseur Titanic Sinclair, der gemeinsam mit ihr die Figur Poppy immer weiter ausgestaltet. Ihre Videos auf YouTube wurden bis heute über 450 Millionen Mal angeklickt, die gesamte Internet-Community weltweit diskutiert über ihren einzigartigen Umgang mit Realität und Virtualität.

 

2015 erschien mit „Everybody Wants to Be Poppy“ ihre Debütsingle, gefolgt von dem Hit „Lowlife“, dessen Video allein auf YouTube aktuell knapp 57 Millionen Klicks zählt. Es folgte 2016 ihre erste EP „Bubblebath“, bevor Poppy mit Titanic Sinclair ein weiteres, eigenartiges musikalisches Experiment startete: Zusammen mit Schlafforschern der Washington University komponierten sie das reine Ambient-Album „3:36 (Music To Sleep To)“, dessen beruhigende Sounds tatsächlich vor allem dem Zweck dienen, Schlafprobleme zu beseitigen. Erst nach diesem Ausflug erschien 2017 mit „Poppy.computer“ ihr offizielles Debütalbum.

 

Bereits drei Monate später kündigte Poppy an, dass die Aufnahmen zum Nachfolger „Am I a Girl?“ abgeschlossen seien. Wie schon beim ersten Album, haben sich Poppy und Sinclair klangästhetisch dabei stark vom K- und J-Pop beeinflussen lassen und die Platte konsequenterweise in Japan aufgenommen. Eine ganz neue Ebene erreicht ihre Musik nun mit dem dritten Album „I Disagree“, das verstärkt auf Prog-Rock und Metalcore setzt und welches das New York Magazine dazu veranlasste, sie als „Warhol der YouTube-Ära“ zu bezeichnen.

In Deutschland live zu erleben zwischen dem 26. November und 2. Dezember 2020.