Zeitraum wählen Schließen
Zeitraum wählen
Monat wählen
März April Mai Juni Juli September Oktober November Dezember Februar März Mai Oktober

Anil Emre Daldal

1 Jun Sa 21:00

50+2 KOGNITIVER ABSTIEGSKAMPF

6 Jun Do 20:00

Wolves In The Throne Room

Crypt Of Ancestral Knowledge European Tour + Special Guest: Gaerea + Opener: Mortiferum
7 Jun Fr 19:30

Becks

Gefühle wie Lilien Tour 2023
12 Jun Mi 20:00

DJ Premier

13 Jun Do 20:00

La Bomba de Tiempo

14 Jun Fr 20:00

Dogstar

Somewhere Between The Power Lines and Palm Trees Tour
15 Jun
Verlegt / relocated

Kanan Gill

„What Is This?“
21 Jun Fr 20:00

The Hooters

“More Rocking, More Swing” 44th Anniversary Tour 2024
28 Jun Fr 20:00

Emily King

30 Jun So 20:00

Anil Emre Daldal

Sa 1 Jun 21:00 Einlass 20:00
Tickets (Eventim.de) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Anıl Emre Daldal was born on 23 April 1996 in Amasya. He has been involved in music from a very young age and continues his life in Izmir today. Anıl Emre Daldal released his song titled „M.“ in 2020. In 2016, he made a successful debut with his first song „Ask Bakalım İyi Miyim“. He formed his own band and received offers from various stages, cities and festivals. In 2021, the artist shared his singles „Dertler“, „Grand“, „Dediğim Gibi“, „Bitti“, „Kendimi Unuttum“, „Bitti (Acoustic)“ and „K.“ with his fans. In 2022, he released the album works titled „When Alone [Slowed + Reverb]“ and „Silly Matters [Sped Up Version]“ and the single works titled „M. [Acoustic]“, „S.“, „Between Us“, „Son Dans“. In 2023, Daldal released „Kayboldum“ with Ege Sel, „Kayboldun“ with Rana Türkyılmaz, „Kayboldun“ with Deniz Mert and „AED Unplugged“ EP with his fans.

50+2 KOGNITIVER ABSTIEGSKAMPF

Do 6 Jun 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

In ihren wöchentlichen Fußball-Podcasts beantworten Niklas Levinsohn und Nico Heymer alle Fragen rund um den Fußball. Dabei ist 50+2 der Fußball-Podcast, der sich nicht davor scheut, in die Untiefen der Popkultur, aber auch in die Peinlichkeiten des eigenen Alltags abzubiegen. Hier gibt‘s große Emotionen und detaillierte Analysen von der Bundesliga bis zur Champions League. Dabei gibt’s bei 50+2 nur eine Regel: Ein Fußball-Podcast darf alles sein, außer langweilig.

Nach ihren erfolgreichen Tourneen im Januar und Juni 2023 kommen 50+2 zurück auf die Bühne. Seid live dabei, wenn Nico und Niklas gemeinsam mit euch die diesjährige Saison und die EM 2024 besprechen.

50+2 Kognitiver Abstiegskampf
06. Juni 2024 | 20:00 Uhr | Columbia Theater

Wolves In The Throne Room

Crypt Of Ancestral Knowledge European Tour + Special Guest: Gaerea + Opener: Mortiferum
Fr 7 Jun 19:30 Einlass 18:30
Tickets Örtlicher Veranstalter Facebook Event Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Zwei Jahrzehnte nach Beginn ihrer Reise als Meister des US Black Metal sind Wolves In The Throne Room mit „Primordial Arcana“ aus dem Wald aufgetaucht und haben ihr bislang majestätischstes Album veröffentlicht. Die sprichwörtliche Glut am nördlichen Himmel bleibt die künstlerische Marschroute der Band, „Primordial Arcana“ erweitert diese um musikalische Formen aus der Zeit vor der zweiten Welle des Black Metal. „Nachdem wir in unseren frühen Teenagerjahren Metallica und Slayer entdeckten, waren die ersten Extrem-Metal-Bands, die wir mochten, Deicide und Morbid Angel“, erklärt Aaron. „Der Death Metal war also von Anfang an dabei, und ich denke, dass er auf diesem Album besonders zur Geltung kommt.“ Das alles ist ein weiterer Beweis dafür, dass Wolves In The Throne Room eine Band ist, die mit wenigen vergleichbar ist „Wir haben eine einzigartige Stimme in der Welt des extremen Metals“, sagt Aaron. „Wir kommen aus einer unverfälschten, realen und persönlichen Perspektive, und wir haben keine Zugeständnisse gemacht. Wir haben die Dinge immer genau so gemacht, wie wir sie machen wollten, und zwar auf super DIY-Art. Diese Methodik hat mit „Primordial Arcana“ einen neuen Höhepunkt erreicht. Wir sind in den DIY-Aspekt noch weiter vertieft, indem wir unser eigenes Aufnahmestudio von Grund aufgebaut haben und die Platte selbst produziert und abgemischt haben“, erklärt Aaron. „Und jetzt drehen wir unsere eigenen Videos in der lokalen Wildnis. So haben wir es geschafft, die kreative Kontrolle zu behalten und gleichzeitig kreativ die Messlatte höher zu legen. Je mehr wir uns abkapseln und uns mehr auf uns selbst verlassen, wird die Kunst besser und schärfer – eine perfektere Darstellung was die Band ausmacht.“ Der neueste Output der Amerikaner ist die EP „Crypt Of Ancestral Knowledge“, die im Oktober 2023 veröffentlicht wurde. Diese EP enthält zwei Epic Metal-Tracks sowie zwei atmosphärische Industrial-Journeys, die den Sound der Band in neue belebende Richtungen führen.

Gaerea ist ein Black-Metal-Quintett aus Portugal. Die Band wurde Anfang 2016 gegründet, veröffentlichte die Band ihre erste (selbstbetitelte) EP am 11. November 2016 über Everlasting Spew Records. Die EP erhielt viel Lob von der weltweiten Presse und es dauerte nicht lange, bis das erste Full Length „Unsettling Whispers“ (2018) präsentiert wurde. Dieses wurde, wie auch die nachfolgenden Alben „Limbo“ (2020) und „Mirage“ (2022), von Kritikern und Fans mit Lob überhäuft und machte Gaerea schnell zu der Speerspitze des modernen Black Metals. Auch ihre Live-Shows sind mittlerweile schon legendär und versprechen eine einzigartige Atmosphäre! Derzeit sind die Portugiesen mitten in den Aufnahmen zu ihrem neuen Album, das vermutlich noch dieses Jahr erscheinen wird.

Auf ihrem zweiten Album „Preserved in Torment“, das im November 2021 erschien, treiben die doomigen Death-Metaller Mortiferum aus Olympia ihre Vorliebe für dunkle, verdorbene und ekelhafte Klagelieder noch weiter in die Peripherie hinaus. Mortiferum knüpfen da an, wo sie mit ihrem Profound Lore-Debüt „Disgorged from Psychotic Depths“ aufgehört haben und lassen sich weiterhin vom giftigen Sumpf des klassischen amerikanischen Death Metals, den verzerrten Visionen des finnischen Death Metals und dem erstickenden Wummern des Funeral Doom inspirieren, bewegen sich aber in einem größeren Rahmen, sowohl was den musikalischen Umfang als auch das schiere erdrückende Gewicht angeht. Auch live werden diese Songs definitiv für Begeisterungsstürme sorgen!

Becks

Gefühle wie Lilien Tour 2023
Mi 12 Jun 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Eventim.de) Tickets (DodoTickets.de) Tickets (KoKa36.de) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Im vergangenen Jahr veröffentlichte die Wahlberlinerin ihre Debüt-EP “Blutmond” und bestritt ihre erste eigene Headlinertour. Jetzt kündigt BECKS die Gefühle wie Lilien Tour 2023 an.
In Deutschland zählt BECKS zu den prominentesten Vertretern der LGBTQIA+ Community der Generation Z, und auf TikTok folgen ihr über 800.000 Menschen. Der Musikexpress hat sie zu Beginn des Jahres in seine “Hotlist 2023” der aufregendsten Newcomer:innen des Jahres aufgenommen.

BECKS singt vielen Menschen aus der Seele. Dabei verarbeitet sie emotionale Erlebnisse und lädt ein in ihrer Welt zu versinken. Die Meinung anderer lässt sie mittlerweile von sich abprallen und
versucht somit durch ihre ausdrucksstarken Texte vielen Leuten Mut zu machen. Mit lässigem Gesang, poppigen Beats und starken Lyrics wächst ihre Hörerschaft von Tag zu Tag. Ihr Song “June”
welchen sie am 30. Juni dieses Jahres veröffentlichte, ist mit 7.000.000 Streams auf Spotify ihre bisher erfolgreichste Single. 2023 war sie für ihre Fans auf Festivals wie dem c/o pop oder dem
Queer Festival sowie auf vielen Christopher Street Days zu sehen.

Die nächste Chance einen ihrer Live-Auftritte zu erleben, haben ihre Hörer:innen beim Reeperbahn Festival in Hamburg, bevor Rebecca Thomalla alias BECKS dann im Dezember auf ihre zweite eigene Tour geht und für 12 Auftritte in Deutschland und einen Auftritt in der Schweiz zu sehen ist.

DJ Premier

Do 13 Jun 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

DJ Premier ist eine Schlüsselfigur im Hip-Hop, seit er 1987 sein Debüt als die eine Hälfte von Gang Starr gab. Kein anderer als drei Produzenten kann Prämiers Status als einer der wichtigsten Trackmaster der 90er Jahre in Frage stellen, und sein Stil ist unverkennbar.

Seine aggressiven Tracks und Loops und kräftigem Scratchen, rufen den Sound von Brooklyn besser hervor als jeder andere. Neben seiner Arbeit an Gang Starrs sieben Alben hat Premier auch an vielen anderen wichtigen Platten der Eascoast der 90er Jahre produziert, darunter Klassiker wie Nas‘ „Illmatic“, The Notorious B.I.G.’s „Ready to Die“, Jay-Zs „Reasonable Doubt“, Jeru the Damaja’s „The Sun Rises in the East“ und Mos Defs „Black on Both Sides“. Auch in den darauffolgenden Jahren konnte Premier sowohl kommerziellen Erfolg als auch Anerkennung in der Underground-Rap-Szene verbuchen, während er kontinuierlich an seiner Produktionsdiskografie arbeitete und mit verschiedenen Künstlern wie Nas, Jay-Z, Big L, Common, Mos Def, M.O.P., Christina Aguilera, Bumpy Knuckles, Royce da 5’9″, Dr. Dre, DJ Quik, MC Eiht und vielen anderen zusammenarbeitete.

La Bomba de Tiempo

Fr 14 Jun 20:00 Einlass 19:00
Tickets (Eventim.de) Tickets (KoKa36.de) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Die Bomba de Tiempo bringt ihre Show voller Rhythmus und Magie zum vierten Mal nach Europa: Im Juni 2024 wird sie mehrere Städte in Spanien, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden und Deutschland besuchen.

La Bomba de Tiempo ist eine argentinische Perkussionsgruppe, die Improvisationen auf der Grundlage eines Systems von mehr als 70 Zeichen praktiziert, mit denen die Musiker*innen auf der Bühne angeleitet werden.

Die Gruppenkomposition in Echtzeit wird von der Energie des Publikums gespeist, was jede Show zu einem hochintensiven und einzigartigen Erlebnis macht.

Wenn La Bomba „explodiert“, ergreift ein wahres Ritual aus Rhythmus und Tanz alle um sie herum, sowohl auf als auch vor der Bühne.

Die atemberaubende Show durfte bereits von mehr als sechs Millionen Menschen in verschiedenen Teilen der Welt erlebt werden.

Sei dabei, wenn die Bomba de Tiempo am 14.06.2024 in Berlin gezündet wird!

Dogstar

Somewhere Between The Power Lines and Palm Trees Tour
Sa 15 Jun VERLEGT / RELOCATED

Verlegt / Relocated: Verlegt ins Huxleys Neue Welt.

Tickets Tickets (DoDo Tickets) Örtlicher Veranstalter Facebook Event Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Here in 2023, Dogstar epitomize the quintessential Southern California storytelling rock band they’ve always been in their hearts, making deeply resonant music that literally comes from Somewhere Between the Power Lines and Palm Trees – the name of their new album which arrives October 6, 2023 via their own label Dillon Street Records (distributed through ADA). Comprised of guitarist/vocalist Bret Domrose, drummer Robert Mailhouse and bassist Keanu Reeves, Dogstar was born in 1991 as a band of friends who came together in a garage in Southern California and simply dreamed of playing music together and making a little noise. Now, all these years later, Domrose, Mailhouse and Reeves took some time at the tail end of an historic lockdown to create this collection of songs that fully encompasses who they are as artists today. The happily reunited rock trio’s official return came in May 2023 – more than 20 years since their last performance together – with their first public performance at the BottleRock Napa Valley music festival with a set that sparked fan and critical praise alike, including the live debut of their lead single “Everything Turns Around,” which was officially released July 19. Starting this summer, Dogstar will embark on their 25+ city Somewhere Between the Power Lines and Palm Trees Tour which includes a west coast run in August and an east coast run in December.

 

For more information on Dogstar, please visit www.Dogstarofficial.com.

 

Kanan Gill

„What Is This?“
Fr 21 Jun 20:00 Einlass 19:00
Tickets (d2m.de) Tickets (Eventim.de) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar
Winner of the Punch Line Bangalore Competition, Kanan Gill, has long been one of the most popular comedians in his native country of India. He then rose to global fame with the YouTube series „Pretentious Movie Reviews“ where he reviewed flawed old Bollywood films in a witty manner.
Kanan has toured extensively across India and around the world in Singapore, Hong Kong, Dubai, Bangkok, Vietnam, the UK, The Netherlands, North America and Australia. His stand-up special „Keep it Real“ is widely regarded as one of the best in the history of Indian stand-up.

The Hooters

“More Rocking, More Swing” 44th Anniversary Tour 2024
Fr 28 Jun 20:00 Einlass 19:00
Tickets (DoDoTickets.de) Tickets (Eventim.de) Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

THE HOOTERS

Als THE HOOTERS 1980 erstmals in der Musikszene von Philadelphia auftauchen, erobern sie mit rasanter Geschwindigkeit die Ostküste. Angeführt vom Keyboarder Rob Hyman und dem Gitarre spielenden Sänger Eric Bazilian veröffentlichten sie ihr erstes Indie-Album 1983, welches aus dem Stand 100.000 Schallplatten verkaufte und welches zudem der Träger der Original-Versionen mit künftigen Welthits wie „All You Zombies“ und „Fightin On The Same Side“ war.

Schon 1 Jahr später unterschrieben THE HOOTERS ihren ersten Major-Platten-Vertrag bei Columbia Records und veröffentlichten schon kurz danach, 1985, ihr offizielles Debut “Nervous Night” mit solch Klassikern wie “Day by Day“, “And We Danced”, “Where Do The Children Go” und natürlich “All You Zombies”.

Glück oder Bestimmung war die Auswahl für die Teilnahme von THE HOOTERS am LIVE AID-Konzert im Juli 1985 in Philadelphia und bescherte der Band schnell und weltweit Gold und Platin-Status für “Nervous Night”. Darauf folgte auch gleich die Heiligsprechung durch das damals wichtigste Musikmagazin, dem „Rolling Stone“, als “Best New Band Of The Year” in 1985.

Angestachelt durch ihren grandiosen Erfolg legten THE HOOTERS entsprechend nach und bescherten sowohl den Fans wie auch ihrer Plattenfirma noch mehr Hits. “Johnny B”, “Karla With A K” und “Satellite” waren allesamt auf dem Longplayer “One Way Home” (Columbia 1987), gefolgt vom Gold und Platin-Album “Zig Zag” (Columbia 1989), welches mit dem Song “500 Miles” die Aufmerksamkeit von keinem geringeren als Pink Floyd’s Roger Waters erregte. Roger Waters war es dann auch, der THE HOOTERS einlud, beim legendären Event, dem des 20. Jahrhunderts und ausklingenden Jahrtausends, dabei zu sein. Die Rede ist vom Multimedia-Event-Extravaganza “The Wall” (Live aus Berlin), das 1990 zusammen mit den Stars und Größen wie Joni Mitchell, Van Morrison, The Band, Bryan Adams und vielen anderen stattfand.

Nicht genug, mit ihrer Band Erfolg auf Erfolg zu feiern, auch als Songwriter trieb es die Bandleader Eric Bazilian und Rob Hyman, nun auch Hits für andere Künstler zu schreiben. Und wie könnte es anders sein, sie hatten Erfolg und erschufen mit Produzent Rick Cherloff gleich einen Alltime-Classic. Die Rede ist von Rob und Cyndi Lauper’s Song “Time After Time”, der neben “She’s So Unusual” auf Cyndi Laupers Debut-Album war und für mehrere Grammys nominiert wurde, unter anderem in der Kategorie „Song Of The Year“ und seit eh und je zu den größten 80-Jahre-Hits überhaupt gehört.

Auch das Debut “Relish“ von Joan Osborne war in großen Teilen von Eric und Rob mitgeschrieben und bespielt worden, und der von Eric meisterlich geschriebene Hit “One of Us” schoss in den USA für mehr als 8 Wochen in die Top 10. “Relish” und teilweise der Song “One of Us” waren 1996 für diverse Grammys in den Kategorien “Song Of The Year, Record Of The Year und Best Female Pop Vocal Performance” nominiert.

Nicht verwunderlich also liest sich auch die Liste der Künstler, die mit Rob und Eric gearbeitet haben, wie das „Who is Who“ der Musikwelt. Hier eine, allerdings nicht vollständige, Aufzählung: Taj Mahal, Mick Jagger, Sophie B. Hawkins, Jon Bon Jovi, Willie Nelson, The Band, LeAnn Rimes, Amanda Marshall, Billie Myers, Carole King, Robbie Williams, Dar Williams, Jonathan Brooke, JC Chasez, Meatloaf und The Scorpions.

Im Jahr 2000 coverte kein Geringerer als Ricky Martin “Private Emotion”, was ein riesiger Hit wurde.

2001 gaben THE HOOTERS ihre Wiedervereinigung bekannt und touren seitdem intensiv und dauerhaft. 2023 erschien ihr neues Album „Rocking & Swing“, ein Album mit 8 neuen Tracks plus Bonus Live-Track, das uns zurückwirft zu den Wurzeln der Band in den frühen 80ern. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Ska, Reggae und Rock, aufgenommen im Keswick Theatre im November 2022, geben sie ihren Fans einen echten Leckerbissen, gerade auch durch die erstmalige Aufnahme von einigen frühen Songs, die sie damals in den Anfängen live performed haben.

 

pres. by Antenne Brandenburg

Emily King

So 30 Jun 20:00 Einlass 19:00
Tickets Örtlicher Veranstalter Tickets auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen verfügbar

Like so many of music’s most essential singer-songwriters, Emily King has a near-magical gift for digging into life’s deepest sorrows and uncovering unexpected beauty and illuminating truth. Since the arrival of her Grammy Award-nominated full-length debut East Side Story, the New York City-bred artist has brought ever-evolving levels of depth and nuance to her songwriting, rooting each revelation in her mesmerizing blend of soul and R&B and forward-thinking pop. On her new album Special Occasion, King shares a real-time exploration of the endless dimensions of heartbreak—an inquiry informed by the end of her romantic relationship. King and longtime producer Jeremy Most (Grammy nominated producer and multi-instrumentalist) closely collaborated on every track for an intimate and infinitely enchanting look at the ways we love, grieve, and eventually stumble toward a greater sense of self-understanding.

 

 

Special Occasion is the follow-up to 2019’s Scenery, which included the standout singles “Remind Me” and “Look At Me Now,” Grammy nominated for Best R&B Song. Special Occasion finds King channeling the most overwhelming emotions with ineffable grace, once again spotlighting the radiant vocal presence she’s shown in past music and touring collaborations with the likes of Brittany Howard, Robert Glasper, Sara Bareilles, John Legend and more. “The album was created during a very painful breakup and the only way for me to feel any relief was to meditate through music,” says King. The daughter of two musicians, she was raised in a small New York City apartment in the East Village with her brother where she started playing guitar and writing songs at the age of 15. Like all of her work dating back to The Switch, Special Occasion emerged as she and Most exchanged musical notes and slowly sculpted the album’s intricately composed sound, with King handling vocals, guitar, and percussion and Most playing everything from guitar to bass, sitar to synth and Mellotron to drum kit. Also featuring a track created with producer Sam Cohen (Kevin Morby, Rhett Miller), the album ultimately embodies a breathtaking elegance even as King articulates devastating pain. “Writing songs is surviving my own emotions,” she says. “The expression brings a much-needed relief in the moment.”

 

One of her first releases since her 2020 single “See Me” (a Grammy nominee for Best R&B Performance), King’s fourth full-length takes its title from a dreamlike track that wholly encapsulates the album’s theme. With its lavishly detailed arrangement of sonic elements (warm tenor sax, luminous flute, hypnotically layered vocals), “Special Occasion” came to life during a charmed session with King’s friend Abe Rounds (an L.A.-based multi-instrumentalist/producer who’s worked with Andrew Bird and Blake Mills). “I decided to take a trip to LA. by myself, just to get out of my comfort zone,” she recalls. “I remember feeling so vulnerable and playing this idea on guitar and mumbling some lyrics, and Abe told me it sounded like I was singing the words ‘special occasion.’ At the time I thought, ‘That’s the last thing this feels like’—but it ended up being the birth of that song and summing up the message of the whole album. It’s about trying to find some kind of light in the middle of your hardest times: those moments when you don’t really have anything to celebrate, you’re just alone and sitting in those feelings and trying to make sense of it all.”